BUSINESS LOOK IM SOMMER – Do’s and Dont’s

BUSINESS LOOK IM SOMMER – Do’s and Dont’s

DRESSCODE zur SOMMER ZEIT

Die offizielle Home-Office Zeit endet zum heutigen Tag. Vermehrt werden wir alle wieder ins Büro gehen dürfen. Zu Hause hat sich nicht jeder Gedanken über sein Aussehen oder den richtigen Business Look gemacht. In der aktuellen Sommer-Saison werden unsere Outfits luftiger, leichter und lockerer. In der Freizeit ist ein locker leichtes und kurzes Outfit, je nach Figur, ganz in Ordnung. Im Büro sollten wir den richtigen Dress Code für den Sommer nicht außer acht lassen. Egal, wie heiß es ist, im Büro gibt es einige Outfit-Regeln, die wir kennen und beachten sollten.

Als Imageberaterin und IHK-zertifizierte Business- und Knigge-Trainerin habe ich die aktuellen Regeln für einen korrekten Business Look im Sommer zusammen gefasst. Wer diese Regeln kennt und umsetzt, macht nicht nur eine gute Figur, sondern hinterlässt einen bleibenden guten Eindruck.

Business-Outfits im Sommer

Welcher offizieller Business-Look im Sommer angesagt ist, hängt immer von der Branche und dem individuellen Arbeitsumfeld ab. Aber eines sei schon vorweg gesagt: Nur weil viele sich falsch kleiden, heißt es noch lange nicht, dass das richtig ist.

Wer als Vorstandsassistentin arbeitet, mein früheres Betätigungsfeld, hat einen wesentlich konservativeren Dresscode als Mitarbeiter einer Agentur. Viele Unternehmen haben ihre Dresscodes zwar gelockert, aber eine gewisse Kenntnis über „was geht – was geht nicht“ sollten wir haben.

Was soll beim sommerlichen Dresscode beachtet werden?

Do‘s

  • Der geschlossene Schuh im Vorderbereich wirkt seriöser als der offene. Sling-Pumps sind ein schicker Sommerschuh.
  • Baumwolle und Leinen sind atmungsaktive Materialien und sorgen für ein angenehmes Hautklima.
  • Lockere Schnittführungen lassen die Luft am Körper besser zirkulieren.
  • In der oberen Etage sind Strümpfe im Sommer angesagt.

 

Dont’s

  • FlipFlops sind für den Strand, nicht für das Büro geeignet.
  • Der zu kurze Rock oder das Minikleid wirken unseriös und rutschen beim Hinsetzen zu weit nach oben.
  • Hotpants und zu tiefe Ausschnitte lenken zwar die Blicke auf die Trägerin, wirken aber unpassend und unseriös.
  • Trägertops, Spagettiträger und durchsichtige Kleidungsstücke gehören nicht zum Dresscode eines Büros.

 

 

Ein Sommerkleid für das Büro

Im Sommer zu einem schicken Kleid zu greifen, ist immer meine Empfehlung. Bei einem Sommerkleid für den Office Look sollte es natürlich kein Strandkleid sind. Das richtige Kleid für das Büro ist knieumspielend oder in der aktuellen Midilänge. Die Schnittführung ist ehr locker und kein enganliegenden T-Shirtkleid. Farblich sollte man wie bei jedem Outfit auf seine individuellen und typgerechten Farben zurück greifen.

Ich trage für einen offiziellen Businesstag oder einen Geschäftstermin im Sommer gerne ein Hemdblusenkleid. Es ist vorteilhaft für alle A-Figurtypen. Das ideale Kleid, für alle Frauen mit weiblicher Figur.

 

4 Kombinationen für ein Sommerkleid

  • Ein Blazer ergänzt jedes Kleid. Die richtige Länge des Blazer muss proportional zum Kleidungsstil passend gewählt werden.
  • Sitzt man in einem klimatisierten Büro, ist ein Cardigan oder eine leichte Sommerstola eine Schutz vor zu kalter Luft.
  • Je nach Kleid, sieht die gepflegte Jeansjacke gut aus.
  • Sollten die Temperaturen etwas niedriger sein, ist die edle Lederjacke ein modischer Stilbruch für ein Kleid im Office.

 Zum Thema Business Look im Sommer haben ich schon häufiger Artikel veröffentlicht. Hier findest Du weitere Inspirationen für einen gelungenen Business Look für den Sommer. Zum Beispiel

„Das perfekte Business Outfit für warme Tage“ – anklicken.
„Business Look zur Sommerzeit – Rock mit Blazer“ – anklicken

 

 

Das heute präsentierte gemusterte Kleid ist von ZARA – HIER anklicken – es ist aktuell im Sale.
Um sich das Kleid besser getragen vorstellen zu können, habe ich wieder ein kurzes Video dazu aufgenommen – HIER anklicken.

  • Gibt es bei Dir für den Sommer im Office einen vorgeschriebenen Dresscode?
  • Welches ist Dein liebstes Kleidungsstück für einen heißen Tag im Büro?

Bleibt mir gewogen – bis ganz bald!
Herzlichst
Eure
MARTINA BERG

 



 

 

 

*) Beitrag enthält Affiliate Links

 

 

 

14 Kommentare

  1. Mareile
    1. Juli 2021 / 7:11

    Guten Morgen!
    Das wäre in vielen Betrieben ein gutes Thema. Was bei uns zu sehen ist… Warum lesen diese Beiträge nicht die, die es betrifft?
    Schönen Tag
    Mareile

    • Martina Berg
      Autor
      1. Juli 2021 / 19:46

      Liebe Mareile,
      hoffe ich mal, dass es die ein oder andere Dame in einem Büro liest und sich ein paar Gedanken dazu macht. Vielleicht ist es ein gutes Thema für das nächste Kaffee-Klatsch-Gespräch :-).
      Schönen Abend
      Martina

  2. Beate
    1. Juli 2021 / 7:21

    Guten Morgen Martina,

    sehr interessantes Thema und ich habe zum Glück immer in Firmen gearbeitet, bei denen es keinen Dresscode gab. Die Strumpfhose zu Kleidern im Sommer war kein Thema.

    Deine Tips sind gut umsetzbar und du siehst wieder sehr schick aus.

    Viele liebe Grüße Beate

    I

    • Martina Berg
      Autor
      1. Juli 2021 / 19:45

      Liebe Beate!
      Schön war es, dass wir uns heute mal wieder LIVE IN MÜNCHEN getroffen haben – DANKE DIR!
      Danke für den lieben Kommentar. Und im entsprechenden Büro ohne Strümpfe kann ich mir im Sommer ehrlich gesagt gar nicht vorstellen – wenn ich an meine früheren Büros denke.
      Einen angenehmen Abend
      Martina

  3. Sabine Gartzke
    1. Juli 2021 / 8:02

    Guten Morgen liebe Martina,
    ich finde Kleider im Sommer immer eine gute Wahl.
    Ich finde aber auch es sollte zur Firma passen. Du hast recht, oft sieht man Menschen 🙈…
    Da denk ich, haben die keinen Spiegel zu Hause.
    Ich habe erst im Krankenhaus und dann in der ambulanten Pflege gearbeitet, da war klar welches Arbeitsoutfit getragen wurde. Doch auch hier gab es manchmal Kollegen 😩🙈
    Wünsche dir auch einen guten Start in den Sommer!
    Liebe Grüße Sabine

    • Martina Berg
      Autor
      1. Juli 2021 / 19:43

      Liebe Sabine,
      in diesem Jahr haben es mir Kleider besonders angetan 🙂 – ob kürzer, midi, länger, weiter, enger, Figurschmeichler – alles ist vertreten. Und ein schickes Kleid im Büro ist für den Sommer eine gute Lösung.
      Ich kann mir gut vorstellen was Du meinst :-).
      Start gut in den Juli,
      Martina

  4. Kristin
    1. Juli 2021 / 9:37

    Guten Morgen,
    langsam wissen viele nicht mehr was Freizeit und was Büro bedeutet. In den letzten Wochen, wo es so heiß war, liefen einige bei uns in echt kurzen Hosen herum. Frauen und Männer! Haben die Leute keinen Stil mehr. Von den Trägertops, wo nichts verborgen bleibt, ganz zu schweigen. Dein Beitrag ist genau zur richtigen Zeit eingestellt. Ich sollte den mal ans Schwarze Brett bei uns hängen. Vielleicht hilft es :-). Weiterhin viel Erfolg die Menschheit etwas schöner zu machen.
    Beste Grüße
    Kristin

    • Martina Berg
      Autor
      1. Juli 2021 / 19:42

      Liebe Kristin,
      bestimmt gab es heute in einigen Büros „Überraschungen“ in Sachen Kleidung :-). Es würde mich sehr freuen, wenn ein kleiner Beitrag dazu geleistet wird, dass es wieder ein bisschen schicker im Büro in Bezug auf Kleidung ist.
      Schönen Abend
      Martina

  5. 2. Juli 2021 / 19:41

    Liebe Martina,

    Deine gezeigten Beispiele sind wie immer sehr chic und Dein Text ist sehr informativ. Ich kann Dir in allem nur beipflichten und wundere mich manchmal echt über durchsichtige Wallekleider im Büro, viel zu kurze Röcke und Ausschnitte, die nichts verbergen! Kein Wunder, wenn man Frauen manchmal nicht ernst nimmt.

    Wünsche Dir einen schönen Sommerabend
    Erika

    • Martina Berg
      Autor
      4. Juli 2021 / 18:26

      Liebe Erika,
      Du bringst es auf den Punkt: Wie soll man da ernst genommen oder für kompetent gehalten werden?
      Leider bedenken das bei der Kleidungswahl die wenigsten – und wundern sich, warum wieder eine andere einen Job in einer besseren Position bekommen hat.
      Optische Kompetenz ist genauso wichtig!
      Danke für Deine zustimmenden Worte,
      schönen Sonntag
      Martina

  6. 3. Juli 2021 / 8:16

    Liebe Martina, das Kleid steht Dir phantastisch. Der rote Blazer und die roten Accessoires passen perfekt dazu. Das ist ein wunderschöner Look. Ich bin im Grunde richtig froh, kein Home Office gemacht zu haben. Das gab mir doch all die Monate ein Gefühl von Normalität. Außerdem mache ich mich morgens gerne zurecht und ziehe mich chic an ;-).
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    LG
    Ari

    • Martina Berg
      Autor
      4. Juli 2021 / 18:24

      Liebe Ari,
      schön, dass Du mal wieder bei mir vorbei schaust – Danke Dir!
      Da hast Du Recht, nur Home Office stelle ich mir wirklich nicht so angenehm vor. Das ist wichtig und gut, sich morgens schick zu machen – und zwar für sich.
      Einen tollen Sonntag
      Martina

  7. 16. Juli 2021 / 16:07

    Liebe Martina, was für ein wunderbar informativer Beitrag. Ich habe auch bereits vor Corona viel im Home-Office gearbeitet, daher war ein täglicher Business-Look nicht erforderlich. Dennoch gibt es immer mal wieder Meetings, bei dem doch vor allem im Sommer auch ein bestimmter Dress-Code nicht vernachlässigt werden. Wenn ich hier etwa an meine Kollegin denke, wie diese dann bauchfrei einmarschiert ist, dann kann diese noch so viel Kompetenz besitzen, ihr Äußeres spricht zuerst mal eine andere Sprache. Daher finde ich deine Aufstellung toll, natürlich ist es nicht in jedem Beruf gleich und Vieles haben wir ohnehin im Hinterkopf, aber sich dies vor dem nächsten Bürotag nochmals zu verdeutlichen, ist für viele sicher eine sinnvolle Zeitinvestition.
    Hab ein wunderbares Wochenende und alles Liebe Gesa

    • Martina Berg
      Autor
      17. Juli 2021 / 11:23

      Liebe Gesa,
      so ist es, zur passenden Situation und „Arbeits-Tag“ richtig gekleidet zu sein – das hilft unwahrscheinlich. Tja, Kompetenz fängt sowohl im Kopf als auch im Äußeren statt. Ich nenne es so treffen „optische Kompetenz“ – leider können nur wenige mit dieser Begrifflichkeit etwas anfangen.
      Und wer so ins Büro kommt, dem nützen auch keine Abschlüsse auf einer Uni etwas – irgendwann merkt man, dass etwas fehlt.
      Dir ein angenehmes Wochenende!
      Beste Grüße Martina – und vielleicht bis morgen, da gibt es den nächsten Beitrag, den ich gerade vorbereite :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.