WELCHER HUT STEHT MIR? MUT ZUM HUT!

WELCHER HUT STEHT MIR? MUT ZUM HUT!

Finde den passenden Hut für Deine Gesichtsform

Vor einigen Tagen habe ich auf Instagram gefragt, welches Thema großes Interesse bei Euch hervorruft. Die meisten meiner Leserinnen und Followers wollten mehr zum Thema HUT erfahren.

„Martina, Du kannst jeden Hut und jedes Barett tragen“ – das höre ich so oft von vielen. „Aber ich kann gar keinen Hut tragen, ich habe kein Hutgesicht“ antworten mir ganz viele. Die ein oder andere Lady hat ist durch meine Hut-Bilder inspiriert worden, sich einen Hut oder ein Barett anzuschaffen. Das freut mich riesig.

Da die Nachfrage zum Thema so groß ist, zeige ich Euch, welcher Hut der richtige für Dich ist. Mein kleiner Stil-Guide wird Dir die wichtigsten Kriterien erklären, die Du beim Hutkauf beachten solltest.

Welcher Hut steht mir?

Welcher Hut steht mir überhaupt?

Es kommt auf Deine individuelle Gesichtsform an. Deshalb sehen manche Hüte bei der Freundin viel besser aus, als bei Dir. Das ist ganz normal!  Bei der Wahl der richtigen Kopfbedeckung geht man bei der Stilberatung von vier Gesichtsformen aus. Diese sind die ovale, runde, eckige und herzförmige Gesichtsform.

Meine Empfehlung:

  • Stelle Dich vor einen Spiegel und nimm die Haare zurück. Betrachte Deine Gesichtskonturen ganz genau. Umfahre am besten die Gesichtsform auf dem Spiegel mit einem Stift. So erkennst Du ganz leicht, welche Form Dein Gesicht hat.

 

Meine liebste Kopfbedeckung – Die Baskenmützen – Das Barett

Wie lange ich bereits großer Fan dieser Kopfbedeckung ist, weiß ich gar nicht mehr. Auf jeden Fall habe ich die erste Baskenmütze bereits im Teenageralter für mich entdeckt. Zur Zeit sieht man das Barett, wie es in Frankreich genannt wird, bei vielen Ladys als gute Alternative zur Pudelmütze. Mein Look wird damit vervollständigt, denn ich habe die Baskenmütze in allen zu mir passenden Farben im Hutfach liegen.

Probiere es unbedingt einmal aus, das Barett immer unterschiedlich aufzusetzen. Mal ganz in die Stirn oder keck seitlich getragen, die Baskenmütze wirkt immer anders. Vorausgesetzt, die Baskenmütze ist für Deine Gesichtsform geeignet.

 

 

 

Welcher Hut passt zu welcher Gesichtsform?

Runde Gesicht

Dieser Gesichtsform schmeicheln Hüte mit einem höheren Kopfteil. Diese Hüte strecken das Gesicht und lassen es insgesamt schlanker wirken. Außerdem sind Modelle geeignet, die die Gesichtsform optisch unterbrechen. Wie wäre es mit einer schräg getragenen Baskenmütze oder Modelle mit Schirm wie zum Beispiel der Elbsegler.

 

Eckiges Gesicht  

Damen mit eckigem Gesicht haben markante Gesichtszüge. Kontraste sind angesagt, um das Gesicht weicher wirken zu lassen. Schlapphüte oder ein gerundetes Kopfteil sind von Vorteil. Die runden Formen des Hutes lassen das Gesicht weicher wirken. Denke daran, auf Kontrastformen zu achten.

 

 

Herzförmiges Gesicht

Die Gesichtsform hat meistens ausgeprägte Wangenknochen und eine spitzverlaufende Kinnpartie. Auf seitliches Volumen im Schläfenbereich sollte verzichtet werden. Vorteilhaft sieht ein Hut mit einer mittelbreiten Krempe aus. Baskenmützen sind für das herzförmige Gesicht genauso gut geeignet. Ladys mit herzförmiger Gesichtsform können so gut wie alle Varianten tragen.

 

Ovale Gesichtsform

Das ovale Gesicht nennt man die optimalen Gesichtsform. Damen mit dieser Gesichtsform haben ausgeglichene Proportionen. Deshalb nennt man diese Gesichtsform das „Hutgesicht“. Die Lady mit einem ovalen Gesicht kann quasi alle Hutformen tragen. Meine Gesichtsform ist oval, vielleicht gefallen euch deshalb alle Hüte so gut, die ich trage.

 

Auf die Farben kommt es an!

Ebenso wichtig wie die Form ist es, dass ein Hut zum gesamten Outfit harmonisch in der Farbgebung ist. Der Hut sollte immer zur Farbfamilie des Looks passend ausgewählt sein. Wer sich keinen großen Hut-Schatz anschaffen möchte, greift am besten zu Grau, Schwarz oder Beige.

 

 

Kommt es auf die Haarlänge an?

Wichtiger als die Haarlänge, ist in erster Linie die Gesichtsform. Will die Frisur gar nicht sitzen, mache ich mir einen Zopf und setze einen schicken Hut auf. So kann man dem Bad Hair Day ideal umgehen.

 

Was ist beim Hut-Kauf wichtig?

Ganz allgemein gelten folgende Empfehlungen beim Kauf eines Hutes:

  • Höre nicht auf die „gut gemeinten Empfehlungen“ der besten Freundin.
  • Nimm nicht gleich den erst Besten. Lass Dir Zeit bei der Auswahl.
  • Du musst Dich mit Deinem neuen Hut richtig gut fühlen.
  • Bist Du eine zarte Dame, sollte der Hut eher graziler und kleiner ausfallen.
  • Große Hüte – Große Dame
  • Bei festlichen Anlässen darf es die elegante Kopfbedeckung oder der Fascinator sein. Der Strohhut gehört nicht zur Kopfbedeckung für eine Hochzeit.

Erlaubt ist was gefällt! Diesen Satz kann ich nicht unterstreichen – ganz im Gegenteil! Der Hut erzielt erst die richtige Wirkung, wenn er zum Kopf und zur Figur der Trägerin wirklich passt.

 

Etwas zum Schmunzeln – mein Ohrwurm für Dich

Wenn ich über Hüte schreibe, habe ich immer das Lied „You can leave your hat on“ von Joe Cocker im Ohr. Ein kleiner Ohrwurm sozusagen. Ich summe den Song während des Schreibens ständig vor mir her. Du kennst das Lied nicht? Dann musst Du es Dir unbedingt anhören – über Google wirst Du es schnell finden. Außerdem gab es in den 90er Jahren einen Film mit Kim Basinger dazu. Sie trug nur ein Negligé und einen Hut. Alles andere überlasse ich nun Deinem Kopfkino.

  • Bist Du schon Hut-Fan?
  • Welches ist Dein liebster Hut?

Bin total gespannt, wen ich für einen Hut begeistern konnte oder mit diesem Beitrag zum Hut inspirieren kann.

Ein Video mit 8 Hutmöglichkeiten habe ich auf Instagram eingestellt – etwas zum Schmunzeln – und zum Anschauen – HIER ANKLICKEN.

 

„Ich kleide mich für mein Image.
Nicht für mich selbst, nicht für die Öffentlichkeit,
nicht für die Mode, nicht für die Männer.“

(Marlene Dietrich)

 

Bleibt mir gewogen – bis ganz bald!
Herzlichst
Eure
MARTINA BERG 

 

 

*) Beitrag enthält Affiliate Links

 

25 Kommentare

  1. Sabine
    28. Januar 2021 / 6:40

    Guten Morgen liebe Martina!

    Hut tut gut !

    Sobald der Lookdown vorbei, werde ich wieder einen neuen Hut kaufen….ich freue mich schon sehr darauf.

    Du kannst wirklich jede Kopfbedeckung tragen.

    Herzlichst

    Sabine

    • Martina Berg
      Autor
      30. Januar 2021 / 19:49

      Liebe Sabine,
      Vorfreude ist die schönste Freude – so hat man schöne Gedanken, die in dieser Zeit immer etwas weiter helfen!
      Liebe Grüße
      Martina

  2. 28. Januar 2021 / 6:41

    Guten Morgen Martina,
    sehr schöner Beitrag. Ich selbst bin noch nicht sooo der Hutträger, aber vor zwei, drei Jahren, als die Elbsegler in Mode kamen, bin ich auch auf den Geschmack gekommen. Bin aber mehr oder weniger diesem Modell in verschiedenen Ausführungen treu geblieben.
    Mir persönlich ist immer die Kombi Hut und Brille eins zu viel, da habe ich immer den Eindruck, man sieht mich gar nicht mehr.
    Du hast ja einige Bilder mit Brille und Hut hier, bei Dr empfinde ich das nicht so und Du hast in der Tat ein Hutgesicht.
    Den Song finde ich übrigens auch gut, muss den mal wieder hören.
    Liebe Grüße und schönen Tag für Dich
    Sigrid

    • Martina Berg
      Autor
      30. Januar 2021 / 19:51

      Hallo Sigrid,
      schön, dass Du gerne einen Elbsegler trägst – diese Form kommt bei der Männerwelt oft gar nicht gut an, wenn Frauen diese Kopfbedeckung tragen – warum auch immer…
      Ich trage gerne Brille und Hut – damit fühle ich mich immer gut und niemals überladen. Aber alles ist eben Ansichtssage – Hauptsache man fühlt sich wohl damit.
      Liebe Grüße
      Martina

  3. Sabine Gartzke
    28. Januar 2021 / 7:55

    Guten Morgen liebe Martina,
    Ja du hast ein Hut Gesicht. Die vorgestellten Varianten stehen dir unglaublich gut.
    Auch ich liebe Hüte, früher hab ich öfter zum Hut gegriffen z.B. bei der Taufe meiner Kinder.
    Kurz vor dem lookdown habe ich mir einen schwarzen Hut gekauft. Ich fand ihn toll, selbst mein skeptischer Mann ist begeistert. Ich manchmal ein Foto wenn ich ihn wieder trage.
    Mützen hab ich dagegen nicht so gern. Aber eine Baskenmütze könnte ich mal probieren.
    Vielen Dank für die tolle Inspiration.
    Eine schöne Rest Woche, ich freu mich jetzt schon wieder auf Sonntag.
    Liebe Grüße Sabine

  4. Gartzke, Sabine
    28. Januar 2021 / 7:57

    Guten Morgen liebe Martina,
    Ja du hast ein Hut Gesicht. Die vorgestellten Varianten stehen dir unglaublich gut.
    Auch ich liebe Hüte, früher hab ich öfter zum Hut gegriffen z.B. bei der Taufe meiner Kinder.
    Kurz vor dem lookdown habe ich mir einen schwarzen Hut gekauft. Ich fand ihn toll, selbst mein skeptischer Mann ist begeistert. Ich manchmal ein Foto wenn ich ihn wieder trage.
    Mützen hab ich dagegen nicht so gern. Aber eine Baskenmütze könnte ich mal probieren.
    Vielen Dank für die tolle Inspiration.
    Eine schöne Rest Woche, ich freu mich jetzt schon wieder auf Sonntag.
    Liebe Grüße Sabine

    • Martina Berg
      Autor
      30. Januar 2021 / 19:47

      Liebe Sabine,
      das freut mich, dass Du ebenfalls zur Hut-Fraktion gehörst – und wenn der Partner begeistert ist, dann kann es einfach nur gut sein.
      Beste Grüße und bis morgen!
      Martina

  5. Beate
    28. Januar 2021 / 8:04

    Guten Morgen Martina,

    ich verfolge deinen Blog schon länger und du hast mich auf den Hut und die Baskenmütze gebracht. Ich habe mittlerweile eine kleine Sammlung und freue immer wieder daran.

    Bei deinem Meet & Greet war ich dabei und habe den Aufenthalt in München für den Kauf eines Hutes genutzt. Ich war in dem Hutgeschäft Breiter. Dort bin ich ausführlich beraten worden und habe „meinen“ Hut gefunden und gekauft. Wenn ich ihn trage schwelge ich immer wieder in den schönen Erinnerungen.

    Dein Blogbeitrag ist sehr informativ und ein Hut gehört zu dir. Ich würde sagen er ist dein Markenzeichen. Schön das du dein Wissen so freigiebig mit uns teilst.

    Ich wünsche dir einen tollen Tag.

    Beate

    • Martina Berg
      Autor
      30. Januar 2021 / 19:46

      Liebe Beate,
      Du hast tolle Hüte und mit Baskenmützen siehst Du sehr gut aus.
      Es freut mich, dass Du noch so oft an das Meet & Greet mit mir und den anderen Followern denkst. Tolle Erinnerung und tolles Präsent!
      Vielen lieben Dank für das schöne Kompliment!
      Schönen Abend und hoffentlich bis Morgen!
      Martina

  6. Mareile
    28. Januar 2021 / 8:20

    Guten Morgen Martina,
    was für ein genialer Beitrag. Jetzt weiß ich endlich, warum ich mit einigen Hüten wirklich „komisch“ ausgesehen habe. Ich habe mir jetzt zwei Baskenmützen bestellt. Sie haben so schöne Farben vorgestellt, und das mit dem Shop ist wirklich praktisch. Da muss ich selbst nicht lange suchen. Können Sie das bitte immer so machen,d ass Sie uns die Shops, wo es die tollen Sachen gibt gleich mitliefern. Ich hoffe, ich bin jetzt nicht zu fordernd. Sie liefern so viel Wissen, wo anders muss man einen Club-Beitrag dafür bezahlen, der gar nicht unerheblich ist. Da habe ich mich wieder abgemeldet.
    Vielen Dank für den tollen Beitrag – jetzt habe ich in der ganzen Lockdown-Zeit etwas, voraus ich mich freue. 2 Baskenmützen! Ich bin in Vorfreude auf Sonntag, denn ihr Blog ist wirklich so schön zu lesen und macht Lust etwas anderes auszuprobieren.
    Beste Grüße
    Mareile

    • Martina Berg
      Autor
      30. Januar 2021 / 19:44

      Liebe Mareile,
      schön, dass mein Stilberatungsbeitrag Klarheit zum Thema Hut gebracht hat. Es würde mich freuen, wenn Sie den passenden Hut finden und gerne tragen.
      Die Verlinkung zu Online Shops mache ich gerne – wenn es zum Thema passend ist. Ja, ich weiß, dass es so genannte „Club-Beiträge“ gibt, das kann jeder für sich entscheiden.
      Schönen Abend und bis zum Sonntag,
      Martina

  7. Renate
    28. Januar 2021 / 8:30

    Guten Morgen Martina,
    Du hast einfach das perfekte Hutgesicht!
    Ich mag Hüte bei anderen sehr. Irgendwie habe ich meinen zu mir passenden noch nicht gefunden.
    Das Vorhaben „Hut“ steht nach dem Lockdown auf meiner Prioritätenliste ganz oben!
    Danke für Deine hilfreichen Tipps!!!
    Liebe Grüße aus dem verregneten NRW
    Renate

    • Martina Berg
      Autor
      30. Januar 2021 / 19:42

      Liebe Renate,
      das sind schöne Ziele, nach dem Lockdown einen Hut zu kaufen, einfach ganz etwas anderes, als Jeans und Shirt zu kaufen.
      Viel Erfolg und ein glückliches Händchen beim Finden des richtigen Huts 🙂 – vielleicht bekomme ich ein Bild davon?
      Beste Grüße
      Martina

  8. 28. Januar 2021 / 9:40

    Hallo Martina,

    Ein schöner Beitrag der perfekt zu Dir passt. Tatsächlich trage ich ungerne Hüte obwohl sie mir tatsächlich in sehr vielen Formen stehen. Aber das mag daran liegen, dass ich generell nicht gerne etwas auf dem Kopf habe … Egal ob in meinem Sport der Dressur Zylinder oder die Reitkappe. Hut, Basecap, Barrett, Mütze … all das ist nicht so meins … aber man muss ja auch nicht alles an sich mögen.

    Liebe Grüße
    Stefanie

    • Martina Berg
      Autor
      30. Januar 2021 / 19:40

      Hallo Stefanie,
      das sehe ich genauso wie Du, man muss nicht alles mögen was andere gut aussehen lassen und gerne anziehen.
      Deshalb ist es eben das gewisse Etwas, und der eigene Stil, den man tragen sollte.
      Liebe Grüße
      Martina

  9. 28. Januar 2021 / 10:17

    Guten Morgen, Martina, der heutige Blog inspiriert mich dann doch, Ihnen mal zu schreiben. Auch ich gehöre zu dem Anteil Ihrer Follower, der im Lockdown Zeit gefunden hat – und ich freue mich, Sie und Ihren Blog gefunden zu haben.
    Ganz besonderen Dank sage ich für den Hinweis auf Vera Meyer. Ohne diese Lymph-O-Fit-Hose möchte ich nicht mehr sein. Ich trage sie täglich und habe sie schon erfolgreich weiterempfohlen.
    In meinen Alltag integriert habe ich schon den guten Tipp „am Abend vorher aussuchen, was ich am nächsten Tag anziehen möchte“. Das erweitert doch deutlich die Bandbreite und man greift nicht in der Eile zu dem, was gerade noch so „rumliegt“. Und heute der Mut zum Hut – wunderbar und sehr motivierend. Ich besitze zahlreiche Hüte – und wohl auch ein Hutgesicht. Die meisten Hüte liegen aber eher im Schrank. Da kommem sie jetzt mal raus und werden getragen !
    Ich wünsche Ihnen noch viele kreative Ideen für Sie und Ihren Blog, aber auch für uns. Herzlichen Dank.

    • Martina Berg
      Autor
      30. Januar 2021 / 19:39

      Hallo Elisabeth,
      das ist wirklich schön, dass Du mir einen Kommentar hinterlassen hast. Das freut mich, dass Du meinen Blog für Dich entdeckt hast :-). Bestimmt hast Du bereits die ein oder andere neue Inspiration bekommen.
      TOLL, dass Du mit VERA MEYER so glücklich bist – die Lymph-O-Fit-Hosen sind einmalig und ich trage sie so gerne am Wochenende zum Casual Style und seit neuestem zu meinem Hula Hoop Training :-).
      Und in den nächsten Tagen solltest Du einfach häufiger einen Hut tragen – das gibt ein tolles Gefühl und das Styling stimmt damit auf jeden Fall.
      Würde mich freuen, Dich am Sonntag wieder auf meinem Blog zu treffen.
      Schönen Abend
      Martina

  10. 28. Januar 2021 / 15:21

    It’s the fedora for me (I have 5 different colors), and I just got got my first beret – red! Loving it…

    • Martina Berg
      Autor
      30. Januar 2021 / 19:36

      Thank you so much. Fedora in 5 different colors – wonderful! For every styling the right hat.
      XO Martina

  11. Ralf
    28. Januar 2021 / 18:17

    Hallo liebe Martina,
    wie Du am Sonntag schon angekündigt hast, gibt es heute einen Beitrag zu Hüte, worauf ich mich sehr gefreut habe.
    Durch Deine vielen Anregungen und Bildern mit Hüten, hast Du mich dazu angeregt, dass ich es auch mal mit Hüten probiere. Mein erster Versuch, im Sommer, mit einem Strohhut war aber nicht so Erfolgreich. Es sah einfach nicht gut aus. Durch Deine Tipps weiß ich jetzt aber an was das lag.
    Hab mich aber davon nicht beirren lassen und es mit einem anderen Modell probiert. Die Looks von Dir mit Barett sehen immer so toll aus und weil mir Baretts schon immer gefielen hab ich es dann mal ausprobiert. Ich finde es einfach genial, die vielseitigen Tragemöglichkeiten haben mich total begeistert, ich liebe Baretts.
    Was ich mir auch noch zulegen werde, ist ein Elbsegler, der gefällt mir auch.
    Mit dem Thema Strohhut habe ich aber noch nicht abgeschlossen, ich werde es wieder probieren. Der Schwarze mit der breiten Krempe (Bild am Pool und das Folgende) gefällt mir sehr und lässt sich toll stylen.
    Durch Dich werde ich stets zu neuem inspiriert, ich finde Deinen Blog toll.
    Viele liebe Grüße
    Ralf

    • Martina Berg
      Autor
      30. Januar 2021 / 19:35

      Hallo Ralf,
      gut, dass Du jetzt weiß, welcher Hut der richtige für Dich ist. Schön, dass Du „dran geblieben bist“.
      Baretts sind im Winter einfach meine großen Favoriten – sie sehen immer schick und ein bisschen französisch aus :-).
      Versuche es im Frühjahr/Sommer einfach nochmals mit einem Strohhut, und zwar mit der richtigen Form.
      Danke für das schöne Kompliment! Das freut mich sehr!
      Beste Grüße
      Martina

  12. Sabine
    28. Januar 2021 / 19:36

    Liebe Martina,
    ich bin wieder einmal begeistert. Das Thema Hut interessiert mich schon lange, jetzt weiß ich welcher Hut zu meiner Kopfform passt und werde mir nach dem Lockdown endlich einen schönen Hut kaufen (und ihn auch tragen).

    Liebe Grüße aus Berlin
    deine Sabine

    • Martina Berg
      Autor
      30. Januar 2021 / 19:33

      Liebe Sabine,
      das Thema Hut hat so viele Ladys angesprochen. Viel Erfolg beim Kauf eines Hutes nach dem Lockdown – da hat man auf jeden Fall schon etwas Vorfreude.
      Beste Grüße nach Berlin
      Martina

  13. Gisela
    29. Januar 2021 / 16:22

    Das war ein sehr schöner und interessanter Beitrag, danke dafür!
    Ich trage im Winter immer Mützen und brauche sie auch dringend, damit ich keine Ohrenschmerzen bekomme.
    Aber im Sommer sind bei mir Stohhüte angesagt. Davon habe ich mehrere in verschiedene Stilrichtungen.

    „You can leave your hat on…. “ one of my all-time favorite songs!
    LG Gisela

    • Martina Berg
      Autor
      30. Januar 2021 / 19:32

      Liebe Gisela,
      das freut mich, dass auch Dir der Beitrag so gut gefällt. Mützen gibt es in unterschiedlichen Formen, genauso wie Hüte. Jeder hat seine Vorlieben. Der Song ist einfach genial :-).
      Liebe Grüße
      Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.