So geht es schick zum Oktoberfest

Am 22. September startet das traditionelle Oktoberfest in München. Das Oktoberfest ist seit 200 Jahren der Höhepunkt in Sachen Volksfeste in München und der umliegenden Region. Ich kann schon sagen, es ist weltweit, das bekannteste Volksfest – und zwar ohne Übertreibung.

Wer Trachtenmode liebt und diese gerne trägt ist bei der Wies’n ein gern gesehener Gast. Jedes Jahr kommen ca. 6 Millionen Besucher auf die Theresienwiese, wo das Oktoberfest alljährlich von Ende September bis Anfang Oktober stattfindet. Die Stadt ist für 2 Wochen in einem Ausnahmezustand.

Dirndl in BlauWiesntascherlDamit Du gut für das Oktoberfest vorbereitet bist, habe ich einige Dos and Dont’s zusammengestellt. So wird der Besuch auf der Wies’n sicherlich ein schönes Erlebnis werden.

Outfitplanung

Tracht ist ein Must-Have. Wer zum Oktoberfest geht, muss ein Dirndl tragen. Die Herren sind stilvoll in einer feschen Lederhose gekleidet. Wer kein Dirndl-Fan ist, was ich mir überhaupt nicht vorstellen kann, kombiniert einen schicken Wollblazer mit traditionellen Elementen zur edlen Jeans. Eine weiße Bluse mit Rüschen und ein fesches Tuch sind eine gute Ergänzung für den Wiesn-Look, ganz ohne Dirndl.

Oberteil DirndlDirndl mit Cape

Dirndl

Es gibt sie aktuell überall zu kaufen. Zahlreiche Online-Shops haben fesche und qualitativ hochwertige Dirndl im Sortiment. Wenn Du Dir ein Dirndl kaufst, solltest Du Wert auf gute Verarbeitung und wenig Chi-Chi legen. Ein Billig-Dirndl ist absolute Geldverschwendung.

Am besten eignet sich für den Besuch des Oktoberfestes ein Dirndl aus Baumwolle und Leinen. Das Dirndl soll am Oberkörper und der Taille richtig eng sitzen. Der Rock dagegen darf schwingend und ausgestellt sein.

Langes Dirndl in BlauVerzierung am DirndlSchnürung am DirndlIn dieser Saison sind traditionelle Dirndl angesagt. Die Länge eines Dirndl kann variieren. Ob lang oder midi, beides kommt gut an. Sollte das Dirndl oberhalb des Knies enden, ist es eindeutig zu kurz.

Wer im Zweifel ist, welches die richtige Rocklänge ist, der kann sich an einer alten Faustregel orientieren: Der Saum gehört einen maßkrugbreit über den Boden getragen. So schützt man sich vor unliebsamen Männer-Blicken.

Ich kaufe mir meine Dirndl nicht extra für das Oktoberfest. Dirndl gehören bei mir zur „ganz normalen Kleidung“ in Bayern. Mein blaues Dirndl gefällt mir vor allem durch die Farbigkeit so gut. Das Mieder wird mit zweifarbigen Bändern geschnürt und ergänzt sich mit der Froschmaulverzierung am Ausschnitt und im Rückenbereich.

Zum Dirndl nehme ich gerne ein Cape als Jackenersatz mit. Dabei achte ich auf eine neutrale Farbe, so bin ich farblich absolut ungebunden. Außerdem kann ich mich in mein kuschelweiches Cape bei kühlen Temperaturen wunderbar einkuscheln.

Dirndl blau am See

No Go’s beim Oktoberfestbesuch

Der ein oder andere trinkt gerne etwas über den Durst, leider. In vielen Zelten herrscht rege Feierstimmung. Es wird geschunkelt, gesungen und oft getanzt. Das Tanzen auf den Tischen ist ein absolutes Tabu und zählt zu den No Go’s für einen Besuch am Oktoberfest.

Merkwürdiger Kopfschmuck, Seppl-Hut, farbig verzierte Strümpfe, federnbestückte pinkfarbige Hüte, Wanderstiefel zum Dirndl und Plastik-Dirndl gehören eher zu Fasching als zum stilvollen Wiesn-Besuch.

Blumen Herbst

Knigge Tipp – Hendel essen

Das obligatorische Essen auf dem Oktoberfest ist das Brathähnchen mit Brezn. Nur weil es das Oktoberfest ist, muss das Hendel nicht mit den Händen gegessen werden. Es wird zu jedem Essen Besteck gereicht. Sollte es gar nicht anders gehen, kann ausnahmsweise das gegrillte Hähnchen mit den Fingern gegessen werden. Warum sollte man plötzlich die Finger benutzen, nur weil Wies‘n-Zeit ist? Ich esse mein Hendel auf dem Oktoberfest immer mit dem Besteck – wie an allen anderen Tagen und im Biergarten auch.

Dirndl FrisurDirndl in blau langMein Dirndl habe ich schon zwei oder drei Jahre. Als Dirndl-Liebhaberin habe ich so viele wunderschöne Formen und Farben an Dirndln, da fällt es mir immer schwer, welches ich Euch präsentieren kann.

  • Würdest Du Dirndl tragen, wenn Du in der passenden Region wohnen würdest?
  • Wirst Du zum Oktoberfest in diesem Jahr gehen?

Einen zauberhaften Tag – bleibt mir gewogen!
Herzlichst
Eure
MARTINA BERG

*) Der Beitrag enthält Affiliate Links