7 Styling Tipps für Steppjacken – zieht Euch warm an!

Steppmantel im Schnee

Schneekönigin im Winter Wonderland

Steppmäntel und Steppjacken sind seit langem ein angesagtes Modethema. Ab und an bin ich verwundert, wie unvorteilhaft sie zum Teil geschnitten sind. Gut, dass sich das Versandhaus MONA einige Gedanken gemacht hat, wie eine Lady in einer Steppjacke oder einem Steppmantel gut aussehen kann, ohne die Figur zu verlieren. Klassisch in der Schnittführung, perfekt in den Abnähern und sportlich in der Wirkung sind die neuen Jacken und Mäntel für die kühle Jahreszeit. Denn der nächste Winter kommt bestimmt.

Tegernsee im Casual Look In den letzten Tagen hatten wir in München und im Umland, alles an Wetterlagen, was wir uns nur vorstellen können. Mal Sonne, mal etwas Regen und sogar ganz viel Schnee. Ich bin richtig happy, dass diese tollen Fotos an den unterschiedlichsten Locations aufgenommen wurden. Denn in jeder Region lässt sich eine Steppjacke oder ein -mantel im Winter tragen. Und eines ist sicher: Der nächste Schnee kommt ganz bestimmt.

Malerwinkel Tegernsee

 

Steppjacke – Modisch. Sportiv. Praktisch.

Es gibt ja so viele Unterschiede. Zwischen 08/15 und extrem teuren Jacken und Mänteln gibt es alles in der Modewelt. Mir gefällt die schwarze STEPPJACKE  von MONA mit der Kapuze, die mit flauschigem Webpelz gearbeitet ist, besonders gut.

Steppjacke im WinterSteppjacke mit kuscheliger KapuzeWinter Wonderland Tegernsee

Vorteilhaft an der Jacke ist die Steppung mit hellen Nähten. Figurumspielende ist die Schnittführung. Eine Lady jenseits von Größe 38 sieht damit ebenso gut aus. Da die Jacke aus modernem Microfaser-Material gefertigt ist, kann ich sie problemlos zur Pflege in die Waschmaschine geben.

Steppjacke im Winter WonderlandÜberaus praktisch sind die seitlichen Reißverschlüsse, die zwischen dem Vor- und dem Rückenteil im Saumbereich eingearbeitet sind. Praktisch gerade deshalb, weil ich sie zur Autofahrt öffnen kann. Dadurch ergibt sich eine enorme Bewegungsfreiheit. Egal, wie sportiv und aktiv ich bin – mit der Jacke bin ich auf jeden Fall stilvoll gekleidet.

Winterlandschaft Bayern

 

7 Styling Tipps für Steppjacken und Mäntel

Meine Styling Inspirationen werden Dich zu einem neuen Winter-Look inspirieren. Sei mutig und probiere es einfach einmal aus.

  1. Die richtige Steppung macht den Unterschied. Die Nähte sollten immer figuroptimiert genäht sein. Eine sichtbare Naht im rückwärtigen Bereich lässt die Figur besser zur Wirkung kommen.
  2. Seitliche Taschen formen eine leichte vorteilhafte Taille.
  3. Auf zu viele Verzierungen und extravagante Musterungen kann getrost verzichtet werden.
  4. Eng anliegende Hosen sind zu empfehlen.
  5. Kombiniere Dein Outfit mit einem Fedora-Hut, einer Mütze oder einem angesagten Barett.
  6. Ein außergewöhnlicher XL-Schal lässt sich perfekt zur Steppjacke trapieren.
  7. Wenn es ganz kalt wird, achte auf Handschuhe mit dem Eyecatcher-Effekt.

 

Der Steppmantel – figurschmeichelnd verarbeitet

Die Steppung des MANTELS ist clever durchdacht. Im MONA Online Shop ist mir sofort aufgefallen, dass der Mantel figurgünstig geschnitten ist. Die Taillen- und Seitenpartien sind schmal gesteppt. Damit die Kälte keine Chance hat, sorgt die wattierte Microfaser-Qualität für ein angenehmes kuscheliges Gefühl, auch bei Wind, Sturm und Schnee.

Ich war skeptisch wegen der Kapuze. Inzwischen habe ich mich so daran gewöhnt, dass ich sie überaus modisch und schick finde. Es ist zwar selbstverständlich, aber ich erwähne es bei all den aktuellen Schlagzeilen nochmals: Die Verzierung der Kapuze ist aus kuschel-weichem Webpelz gefertigt.

Jacke oder Mantel?

Das kommt ganz auf die individuellen Bedürfnisse an. Unter den Mantel kann ich ein Kleid oder einen Rock tragen und bin gut eingehüllt, ohne zu frieren. Ich habe den Mantel mit meiner Steghose  kombiniert. Schon als Kind habe ich zum Skifahren eine elastische Steghose in schwarz getragen.

Steppmantel im SchneeLange war sie von der Modewelt auf Eis gelegt. Seit einigen Jahren sieht man Steghosen vor allem bei sportiven Modelabels wieder. Ich trage sie sehr gerne, da sie sich vor allem zu Stiefeln wunderbar kombinieren lassen.

Mehr Wissen

Bevor es die Materialien Stretch und Nylon gab, fuhr man in normaler Winterkleidung Ski. Der warme Norweger Pullover, die Knickerbocker oder eine Hose aus festem Gabardine, waren früher die angesagten Winterklamotten. In den 50er Jahren wurde die Steghose ins Leben gerufen.

Entweder – Oder

Entweder hält die Jacke warm, oder man sieht aus wie das bekannte Michellin-Männchen. Gut, dass die Modehersteller eine neue Generation von warmen kuscheligen Steppjacken und –mänteln ins Leben gerufen haben. Meine beiden schicken Winter Begleiter sind der beste Beweis, dass vieles möglich ist, um modisch und gleichzeitig wärmend gekleidet zu sein.

Bist Du gerade noch auf der Suche nach einer neuen hübschen und wärmenden Jacke oder einem Mantel? Schau unbedingt im Online Shop von MONA vorbei. Und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt auf jeden Fall.

Ich bin ganz verliebt in die Bilder, wenn ich das mal so direkt sagen darf. Dieses Mal wurden die Fotos an verschiedenen Locations aufgenommen wurden. Der Wettergott hat es gut mit mir gemeint. Was gibt es im Winter schöneres als Sonnenschein, Schnee und gute Stimmung beim Foto-Shooting. Bin schon ganz gespannt, wie Dir die Foto-Strecke in diesem Beitrag gefällt.

Kapuze mit Fake Fur Mode 40plus

Nun möchte ich unbedingt wissen, wie Du zum Thema Steppmantel oder -jacke stehst.

  • Welche Variante spricht Dich mehr an – Jacke oder Mantel?

Schicke meine Winter Inspirationen an Deine Freundinnen, Schwester, Schwägerin, Mutter, liebe Kollegin und alle Frauen, die Wert auf gutes Aussehen legen. Ich freue mich über Deine Weiterempfehlung.

Erhalte jeden neuen Beitrag von LADY 50plus per E-Mail. Ich verspreche Dir, dass Deine E-Mail-Adresse für nichts anderes verwendet wird – kein Spam, keine Nachrichten von Dritten! Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden (was ich nicht hoffe) – trage Dich einfach rechts in die Sparte „Blog abonnieren“ ein.

Bleibt mir gewogen – und am Sonntag geht es weiter mit der beliebten Serie 7 Looks für 7 Tage – gleich weitersagen!

Herzlichst
Eure
MARTINA BERG

 

  Werbung: Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit
mit MONA entstanden. Vielen Dank!

 

24 Kommentare

  1. Sabine
    3. Januar 2018 / 6:27

    Guten Morgen meine Liebe Martina!

    Ein gelungener Beitrag mit herrlichem Bildern. Mir gefällt die Steppjacke sehr gut, Mäntel sind nicht mein Fall.

    Freue mich auf viele Inspiration.

    Herzlichst Sabine

    • Beate S.
      3. Januar 2018 / 6:46

      Guten Morgen Martina, die Jacke und der Mantel sind sehr schön. Ich persönlich habe beide Varianten in Schrank. Je nach Wetterlage und „unterdrunter“ bevorzuge ich eine Jacke oder einen Mantel.

      Du hast wieder tolle Bilder eingestellt. Eins schöner als das andere und du hast eine tolle Ausstrahlung.

      Viele liebe Grüße

      Beate

      • Martina Berg
        Autor
        3. Januar 2018 / 7:28

        Liebe Beate, einen guten Morgen!
        Genau richtig – je nach Anlass, je nach Kleidung. So entscheide auch ich die Wahl, ob Jacke oder Mantel.
        Beim Foto-Shooting hatten wir wirklich so viel Spaß, vielleicht sieht man das auch auf den Fotos 🙂
        Einen wundervollen Tag und bis ganz bald,
        herzlichst Martina

    • Martina Berg
      Autor
      3. Januar 2018 / 7:27

      Liebe Sabine,
      schön, dass Du mir schon so früh einen lieben Kommentar hinterlässt. Die Steppjacke ist wirklich bezaubernd und überaus bequem.
      Liebe Grüße in die Schweiz,
      Martina

    • Martina Berg
      Autor
      3. Januar 2018 / 17:33

      Happy New Year my lovely Lui. Perfect snow Outfit with perfect winter wonderland – that’s my Inspiration for this week in Bavaria.
      XO Martina

  2. Gisela
    3. Januar 2018 / 10:32

    Hello Martina
    Immer wieder fantastische Fotos, diesmal super tolle Winterbilder!
    Der helle Mantel mit den roten Accessiores sieht einfach umwerfend aus.
    Ich selbst trage fast nur lange Jacken bzw. Kurzmantel. Seitenreißverschlüße ist genial – werde mir mal MONA mode anschauen .
    LG Gisela

    • Martina Berg
      Autor
      3. Januar 2018 / 17:32

      Liebe Gisela,
      was passt besser zu einem wärmenden Outfit als eine Winterlandschaft? Ich wollte Lust machen auf den Winter, denn er kommt bestimmt bald mit tiefen Temperaturen zurück. Und dann ist eine Lady entsprechend vorbereitet. Viel Erfolg beim Stöbern auf MONAs-Online-Seiten.
      Liebe Grüße
      Martina

  3. Rowi
    3. Januar 2018 / 11:08

    Guten Morgen liebe Martina,
    Winterwonderlandfotos der Extraklasse ???
    UND: neues Jahr – neue Inspiration – ich hab mir den grauen Steppmantel von MONA (vorher noch nie gehört!!!) bestellt – drück mir die Daumen, dass er passt.
    Ich wünsch Dir eine schöne Woche meine Liebe!
    Roswitha
    PS: meine Schwiegertochter hat mir am 02.01. ein Instagram-Konto eingerichtet, ich bin noch sehr dilettantisch – aber ich versuch’s mal.

    • Martina Berg
      Autor
      3. Januar 2018 / 17:30

      Liebe Roswitha,
      danke, danke, danke! Jetzt bin ich „platt“ 🙂 – ich bin mir sicher, dass der Mantel Dir passt, wenn Du ihn genau in Deiner Größe bestellt hast.
      Auf Instagram ein Konto – jetzt bin ich sprachlos. Wo finde ich Dich? Das freut mich sehr, dass wir uns dann täglich austauschen können – und sicherlich auch Deine Fans 🙂 – Du weißt schon was ich meine….
      Herzliche Grüße
      Martina

  4. Sybille
    3. Januar 2018 / 12:22

    Liebe Martina!
    Es waren wieder ganz wunderbare Bilder. Das Thema mit Steppjacke / Steppmantel finde ich der aktuellen Witterung ideal angepasst. Über einen Steppmantel verfüge ich nicht, Steppjacken habe ich jedoch einige. Mir ist sehr wichtig, dass die Jacken eine Kapuze haben, denn leider regnet bzw. schneit oder windet es eben doch sehr oft, sodass ich versuche, keine Winterjacken mehr ohne Kapuzue zu kaufen. Ich bin oft froh, wenn ich die Kapuze hochschlagen kann und sie mich schützt.
    Ich wünsche Dir alles Gute im Neuen Jahr!

    • Martina Berg
      Autor
      3. Januar 2018 / 17:29

      Liebe Sybille,
      danke für das Kompliment zu den Bildern, es war wirklich ein besonderer Tag – vielleicht spiegelt es sich in der Ausstrahlung wider. Das ist eine gute Entscheidung, eine Jacke/einen Mantel mit Kapuze zu wählen. Die Frisur bleibt trotzdem in Ordnung und ohne Schirm ist man damit gut unterwegs.
      Danke für die Wünsche für das neue Jahr, die ich Dir gerne ebenfalls auf diesem Wege gerne zurück schicke.
      Herzlichst Martina

  5. 3. Januar 2018 / 12:55

    Das sind wirklich ganz bezaubernde Fotos liebe Martina. Bei mir ist es je nach Anlass ein Mantel oder eine Jacke. Bei Steppmänteln bin ich vorsichtig, da ich recht kurze Beine habe. Da muss ich schon aufpassen, dass es nicht zu sehr aufträgt.

    Steghosen finde ich ebenfalls klasse.

    Liebe Grüße Sabine

    • Martina Berg
      Autor
      3. Januar 2018 / 17:27

      Liebe Sabine,
      danke Dir, dass Du meine Fotos so schön findest. Die Länge eines Mantels spielt eine enorme Rolle, ob eine Lady sich größer, oder kleiner macht. Da muss man wirklich vorsichtig sein. Bestimmt hattest Du als Kind auch schon Steghosen getragen? 🙂
      Einen schönen Abend,
      herzlichst Martina

  6. Roswithagrimm
    3. Januar 2018 / 14:14

    Hallo liebe Martina,diesmal ist dein Fotoshooting besonders lebendig besonders das Bild vor dem Kunstartbild ist klasse .Dein outfit finde ich super in der Schneelandschaft .Du bist schon sehr bemüht um einen inspirierenden Beitrag zu geben ,Kompliment liebe Martina,es grüßt dich Roswitha

    • Martina Berg
      Autor
      3. Januar 2018 / 17:26

      Liebe Roswitha,
      wie schön, dass Du mir so einen charmanten Kommentar hinterlassen hast. Ja, die Bilder gefallen mir dieses Mal besonders gut. Die gute Stimmung beim Shooting ist wahrscheinlich doch zu sehen. Ich freue mich, dass Dir mein „Art-Foto“ so gut gefällt 🙂 Danke Dir.
      Einen schönen Abend, herzlichst, Martina

  7. Eva
    3. Januar 2018 / 15:01

    Hallo Martina,
    beim Anblick Deiner Fotos bekommt man ja richtig Lust auf den schneereichen Winter.
    Wie immer, wird das in Hamburg aber nichts mehr werden, denke ich.
    Die Steppjacke mit den hellen Nähten macht sich ganz wunderbar. Der Mantel hat eine aussergewöhnliche
    Steppung. Gefällt mir beides gut.
    Ich trage Steppjacken auch sehr gern und besitze seit langer Zeit einen Steppmantel, den ich zuerst gar nicht haben wollte, aber bei Wind und Kälte ist es doch das einzig Wahre.
    Ohne Kapuze kann man in Hamburg nicht unterwegs sein.
    Viele Grüße
    Evi

    • Martina Berg
      Autor
      3. Januar 2018 / 17:24

      Liebe Evi,
      wie schön, dass Du mir wieder einen Kommentar hinterlässt. Danke für die Treue!
      Tja, in Hamburg gibt es sehr wenig, bis gar keinen Schnee – ABER Wind und Sturm. Und auch dann bist Du mit einer schicken Steppjacke immer gut angezogen. An die Kapuze habe ich mir erst vor einiger Zeit gewöhnt, und möchte sie – wie DU – nicht mehr missen.
      Liebe Grüße
      Martina

  8. 3. Januar 2018 / 19:29

    Meine liebe Martina,
    ein frohes und gesundes neues Jahr 2018 wünsche ich Dir!
    Was soll ich sagen, Du siehst fantastisch aus, in beiden Modellen!
    Ich mag Steppmäntel richtig gerne, kann Dir aber gar nicht genau sagen warum oder welches Modell. Es ist wie in der Liebe, es muss einfach Peng machen! Gerne trage ich aber auch die versteckte Steppung, die vor allem am Innenfutter gearbeitet ist.

    xo Rebecca
    https://pineapplesandpumps.com/

    • Martina Berg
      Autor
      4. Januar 2018 / 14:28

      Liebe Rebecca,
      schön, dass Du mal wieder vorbei schaust – das freut mich sehr. Auch Dir alle guten Wünsche für 2018!
      Man muss reinschlüpfen und sich rundum wohl fühlen – so ist das bei Kleidung eben. Und wenn die Schnittführung, die Farbe und der Preis stimmt, tja, dann heißt es – 3, 2, 1 – MEINS.
      Einen wundervollen Tag
      herzlichst Martina

  9. 4. Januar 2018 / 14:37

    Liebe Martina,
    du siehst großartig aus und mir gefällt ganz besonders dein Look mit dem grauen Steppmantel!
    Die roten Details und natürlich die zauberhafte Winterlandschaft bringen meine Augen zum Leuchten – sehr, sehr schick!!
    Ich bin tatsächlich eher Team Steppmantel, da mir die meisten Steppjacken (ich bin 1,76 m groß) meistens zu kurz sind.

    Allerliebste Grüße,
    Susa

    http://www.MISSSUZIELOVES.de

    • Martina Berg
      Autor
      4. Januar 2018 / 16:26

      Liebe Susa,
      herzlichen Dank für die lieben Worte – ich freue mich so, dass der Winterlook so gut ankommt. Auf jeden Fall ist bei Deiner wundervollen Modell-Größe ein Mantel ein Must-Have – das hast Du bei Deinem aktuellen Beitrag genauso gezeigt, wie toll Du damit aussiehst.
      Liebe Grüße
      Martina

  10. Marion Reich
    6. Januar 2018 / 9:42

    Liebe Frau Berg,

    das sind wunderschöne Bilder und inspiriert mich , wie ich meine Jacken und Mäntel tragen kann!
    Herzliche Grüße
    Marion R.

    • Martina Berg
      Autor
      6. Januar 2018 / 10:09

      Liebe Frau Reich,
      schön, dass wir uns begegnet sind. Sie werden morgen – Sonntag – eine meiner beliebten Serien sehen. 7 Looks für 7 Tage – Stilinspirationen, die FRAU ganz einfach nachstylen kann. Ich hoffe, Sie konnten den gestrigen Abend noch genießen?
      Ganz herzliche Grüße
      Ihre
      Martina Berg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.