O’zapft is – das Oktoberfest 2017 grüßt den Rest der Welt

O’zapft is – das Oktoberfest 2017 grüßt den Rest der Welt

Wiesn Wissen und Dirndl Parade

Heute um 12:00 Uhr ist es soweit! Der Oberbürgermeister von München, Dieter Reiter, eröffnet das   184. Oktoberfest. Traditionell beginnt um 11:00 Uhr der Einzug der Wiesn-Wirte zur Münchener Theresienwiese. Die Wirte ziehen mit festlich geschmückten Kutschen mit ihren Familien und Angestellten gemeinsam durch die Stadt bis zur Wiesn.

O’zapft is…

… ruft der Oberbürgermeister durch das Zelt des legendären Schottenhamel-Festzeltes. Erst dann dürfen alle mit dem ersten Bierausschank beginnen. Wie viele Schläge für den Bieranstich benötigt werden, ist jedes Jahr auf’s Neue spannend. Selbstverständlich wird dieses Ereignis live im TV übertragen. Ein Ereignis, was seines Gleichen sucht, zumindest für echte Bayern.

Dass die Wiesn ein traditionelles Fest ist, wissen die wenigsten Besucher, die extra für einige Tage aus Australien, Brasilien oder Japan anreisen. Ein paar Informationen rund um die Wiesn und das fesche Gwand, das Dirndl ist gemeint, habe ich für Euch zusammen gefasst.

Entstehung des Oktoberfestes

Die Hochzeitsfeier am 17. Oktober 1810 von Ludwig von Bayern und Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen ist der Ursprung des heutigen Oktoberfestes. Der Name Theresienwiese stammt also aus dem Vornamen der damaligen Braut. Zur Hochzeitsfeier wurde ein Pferderennen veranstaltet. Für ausreichend Essen und Trinken wurde schon damals in Form von einer Brotzeit und Bier gesorgt. Die ersten Fahrgeschäfte kamen 1818 auf die Theresienwiese. Zeitgleich eröffnete die erste Hendlbraterei. Der erste offizielle Faßanstich ist für das Jahr 1950 dokumentiert.

7 Tipps für einen gelungenen Wiesn-Besuch

  1. Ein Dirndl für die Damen, eine Lederhose für den Herrn – das ist der immer beliebter werdende Dress Code auf der Wiesn.
  2. Falls Du mit einer größeren Gruppe auf die Wiesn gehst, muss Du rechtzeitig – 2 bis 3 Monate vorher – einen Tisch reservieren. Zu zweit bekommst Du immer ein Plätzchen in der Mittagszeit.
  3. Das eigene Essen darf auf die Wiesn nicht mitgebracht werden.
  4. Auf der Wiesn gibt es 14 große Zelte – alle so unterschiedlich wie seine Besucher. Meine Favoriten sind die Käfer’s Wiesnschänke, das Marstall Festzelt und das Schützenfestzelt. Am liebsten sitze ich bei schönem Wetter im Biergarten beim Käfer.
  5. Magst Du es laut und wild, ist das Hackerzelt die richtige Adresse
  6. Möchtest Du Dein italienisch auffrischen? Auch das ist möglich. Am zweiten Wochenende ist das Italiener Wochenende.
  7. Um Anschluss zu bekommen, können Damen einen ganz einfachen Trick anwenden: Das Binden der Dirndlschürze! Möchtest Du Kontakt und angesprochen werden, dann trage Deine Schürzenschleife links. Bist Du mit Deinem Partner unterwegs oder möchtest keinen Kontakt mit den männlichen Besuchern der Wiesn haben, dann trage Deine Schleife rechts. Aber Vorsicht: Nicht alle männlichen Besucher kennen diese Regel.

Styling Tipps für Deinen Look

Wiesn-Zeit ist Dirndl-Zeit. Aber nicht jede weibliche Besucherin muss ein Dirndl tragen. Mit einem Trachtenjanker in Kombination mit einer Jeans, ein paar feschen Accessoires bist Du ebenfalls ein gern gesehener Gast auf dem Oktoberfest.

Dirndl gibt es aktuell in vielen Längen. Das traditionelle Dirndl ist knöchellang. Midilänge und knieumspielend sind in diesem Jahr besonders beliebt. Die „Dirndl Sünde“ ist so kurz, wie der Minirock – beides ist für eine stilvolle Wiesn-Gängerin nicht geeignet.

Das Wiesn-Make up sieht frisch und strahlend aus. Die Augen werden betont und rosige Wangen stehen uns allen gut. Eine gesunde und natürliche Gesichtsfarbe soll uns das Make up ins Gesicht zaubern. Es wirkt vorteilhafter, als zu viel Glamour und Glitzer. Die Farbe des Dirndl und der Lippenstift sollten aufeinander abgestimmt sein. Ein Lippenstift der eine hohe Haltbarkeit hat ist meine Empfehlung.Jetzt bist Du Wiesn-fest!

  • Warst Du schon einmal auf dem Münchner Oktoberfest?

Auf eine friedliche Wiesn 2017 – und Servus!
Eure
MARTINA BERG

 

22 Kommentare

  1. Sabine
    16. September 2017 / 6:48

    Liebe Martina!

    Danke für die Informationen und die wunderschönen Bilder! Wünsche allen ‚eine friedliche Wiesen‘.

    Nächstes Jahr sind wir dabei!

    Ganz liebe Grüße

    Sabine

    • Beate S.
      16. September 2017 / 7:53

      Guten Morgen Sabine, hübsch siehst du aus in deine Dirndl. Jedes einzelne hat etwas. Danke für die Informationen über das Oktoberfest.
      Ich selbst war noch nicht dort. Ich dir viel Spaß und hoffentlich gutes Wetter. Beste S.

      • Martina Berg
        Autor
        16. September 2017 / 8:13

        Liebe Beate,
        vielleicht ist es doch zu früh – Du schreibst mich mit Sabine an 🙂 – aber ich glaube, ich weiß wer gemeint ist.
        Ich freue mich über Deine lieben Worte. Und vielleicht sollte ich mit meinen fleißigen Leserinnen im nächsten Jahr mal gemeinsam auf die Wiesn gehen – wäre das eine Option?
        Einen herzlichen Gruß
        Martina

        • Sabine
          16. September 2017 / 9:04

          Liebe Martina!

          DAS ist DIE Idee !

          Herzlichst, Sabine

          • Martina Berg
            Autor
            16. September 2017 / 9:29

            Meine Liebe, das behalte ich mal im Hinterköpfchen 🙂 – herzlichst Martina

        • Beate S.
          16. September 2017 / 15:07

          Hallo Martina, ich habe dich gemeint und mit dir und deinen Leserinnen auf die Wiesn, das wäre was. Viele liebe Grüsse Beate P.S. Ich war noch nicht ganz wach :-))

          • Martina Berg
            Autor
            17. September 2017 / 19:54

            Liebe Beate,
            🙂 – das habe ich mir schon gedacht, war auch mehr scherzhaft von mir. Wärst Du dabei, wenn wir einen Lady 50plus-Wiesn-Besuch starten würden? Das muss frühzeitig geplant und gebucht werden. Liebe Grüße Martina

    • Martina Berg
      Autor
      16. September 2017 / 8:09

      Liebe Sabine,
      da ist ja jemand ganz früh wach 🙂 – herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar. Und das mit dem nächsten Jahr planen wir ganz fest ein!
      Beste Grüße in die Schweiz – Martina

  2. Sylvia
    16. September 2017 / 8:55

    Guten Morgen liebe Martina,

    wow eine beeindruckende Anzahl von Dirndl, in jedem wirkst du anders aber sehr schön. Ich kann kaum sagen welche mir am besten gefällt.

    Ich glaube das schwarze Spitzen-Dirndl und das grau-rosa-farbene Dirndl sind meine Favoriten.

    Widmest du dem schwarze Spitzen-Dirndl noch einen eigenen ausführlichen Post. Würde mich sehr freuen.

    Hier in Berlin gibt es keine Tracht im eigentlichen Sinne.

    Wünsche dir eine schöne Zeit auf dem Oktoberfest und ein hoffentlich sonniges Wochenende

    Herzliche Grüße

    Sylvia

    • Martina Berg
      Autor
      16. September 2017 / 9:04

      Liebe Sylvia,
      wie charmant Du wieder kommentiert hast – freue mich sehr darüber. Ja, das Schwarze ist eines meiner Favoriten, was ich nur zu speziellen Events anziehe. Eigentlich sollte ich die Bilder in der letzten Woche schon haben, aber mein Fotograf hat es leider nicht rechtzeitig geschafft. Es gibt in der nächsten Zeit bestimmt noch den ein oder andere Dirndl-Beitrag. Versprochen.
      Das verstehe ich – in Berlin mit einem Dirndl, na ja 🙂 – aber hätte doch mal was. Ich war in Dubai die Attraktion als ich in der Shopping-Mal mein Dirndl an hatte. Andere Kulturen tragen auch ihre traditionelle Kleidung bei uns – warum nicht auch umgekehrt?
      Vielen Dank für die guten Wünsche – heute werde ich noch nicht gehen, aber morgen zum Mittagstisch auf jeden Fall.
      Herzliche Grüße Martina

  3. Roswitha Grimm
    16. September 2017 / 9:02

    Guten Morgen liebe Martina,was mir an deinen Beiträgen sehr gefällt,du gibst dir unheimlich viel Mühe ,da merkt man wie wichtig es dir ist ,Kompliment.Ich war zwar noch nie auf dem Oktoberfest,aber einfach wunderschön deine Bilder .Vielen Dank ,deine Roswitha

    • Martina Berg
      Autor
      16. September 2017 / 9:28

      Liebe Roswitha,
      das freut mich sehr, dass Du mir so einen lieben Kommentar hinterlassen hast. Da müssen wir doch unbedingt für das nächste Jahr einen gemeinsamen Besuch planen. Schön, dass Du so eine aufmerksame Leserin bist und gleich feststellt, dass ich mir Mühe gebe, den Mehrwert für meine Leserinnen durch Informationen und etwas „Mehr als nur Klamotte“ zu bieten. DANKESCHÖN! Herzlichst Martina

  4. Kienhöfer, Gerda
    16. September 2017 / 18:33

    Hallo Martina,

    vielen Dank für Deine Info über das Oktoberfest. Ich war noch nie auf der Wiesn, mir sind dort zu viele Menschen.
    Deine Dirndl sind alle sehr schön.
    Besonders das grau – rosa – grüne ist mein persönlicher Favorit aber auch von dem schwarzen bin ich
    sehr angetan.
    Ich wünsche Dir eine friedliche Wiesn.
    Liebe Grüße Gerda

    • Martina Berg
      Autor
      17. September 2017 / 19:53

      Liebe Gerda,
      noch nie auf dem Oktoberfest – das sollten wir ändern. Es sind nicht zu viele Menschen. Es war heute sehr gemütlich und geruhsam, wenn man nicht in die überfüllten Zelte geht. Gewusst wo und wie, das ist der Schlüssel für eine schöne Zeit auf der Wiesn – ich komme gerade davon 🙂
      Ich habe oft selbst die Qual der Wahl – ein ganz Neues ist letzte Woche noch zu mir gekommen. Das trage ich heute, weil es zur aktuellen, frischeren Herbstzeit so gut passt. Werde ich ganz bald zeigen.
      Einen herzlichen Gruß – Martina

  5. Sybille
    18. September 2017 / 8:46

    Deine Dirndl sehen alle mal wieder wunderschön aus! Da kann man fast neidisch werden. Besonders gefallen haben mir die mit dem kleinen Stehkragen – ich hatte schon in der letzten Wiesnsaison bemerkt, dass das im Kommen ist. Ich war am Samstag auch schon dort, aber bei diesem einen Besuch soll es nicht bleiben. Es ist doch immer ein besonderes Erlebnis. Meine Dirndlkombinationen (mit passender Bluse, Schürze, Strickjacke usw.) habe ich am Samstagvormittag alle vorbereitet. Deiner Erläuterungen haben mir sehr gut gefallen und auch ich als Münchnerin konnte noch Neues erfahren. Sehr gut war auch die Klarstellung, dass Mini-Dirndl eigentlich gar nicht gehen! Das spricht mir aus der Seele. Auch sackleinenfarbige dirndlähnliche Kleider im „Landhausstil“ gehen meiner Ansicht nach gar nicht. Die meisten Dirndl, die man sieht, sind jedoch wunderschön und die Damen darin eine Augenweide. Besonders gefallen hat mir, dass du die Symbolik der Dirndlschürze erläutert haben (links Single, rechts vergeben). Meines Wissens bedeutet vorne Mitte Jungfrau (haben also die Kinder bzw. Mädchen), hinten in der Mitte Witwe (vermutlich häufig jeweils nach den Weltkriegen traurigerweise). Mach weiter so! Ich lese Deinen Blog immer wieder sehr gerne und empfehle ihn weiter!

    • Martina Berg
      Autor
      18. September 2017 / 19:10

      Liebe Sybille,
      ich freue mich, dass Dir meine Dirndl so gut gefallen. Auch beim Dirndl gibt es immer wieder neue Trends. Vor kurzem habe ich mich auf der Messe in Salzburg über alles NEUE für das nächste Jahr informiert und tolle neue Designer kennen gelernt. Ich war am Sonntag auf der Wiesn, Sonntag war mir das Wetter doch zu schlecht. Ich habe in diesem Jahr sehr viele hübsche Dirndl gesehen. Klar, ein paar Modesünden gab es, aber da drücke ich ein Auge zu.
      Ehrlich gesagt, wer gibt schon so offen zu, dass man noch Jungfrau ist (also Schleife vorne mittig gebunden)? Ich bin der Meinung, links oder recht – alles andere ist überflüssig. Und die Schleife hinten gebunden ist der Bedienung meistens vorbehalten. Jetzt müsste alles klar sein 🙂
      Schön, dass Dir mein Blog so gut gefällt und Du ihn auch weiter empfiehlst – DANKE!!!!
      Liebe Grüße und vielleicht sehen wir uns nochmals auf der Wiesn.
      Martina

  6. Christine Grund
    18. September 2017 / 9:49

    Guten Morgen, liebe Martina!

    Wunderschöne Dirndls hast du vorgestellt, da kriegt man Lust auf das Wiesn-Fest. Ich war einmal dort, es ist schon lange her, zu meinen „Münchner-Zeiten“. Interessant auch die Entstehung und was es mit der Schleifenbindung auf sich hat.

    Viele Grüße und einen schönen Wochenstart,
    Christine

    • Martina Berg
      Autor
      18. September 2017 / 19:06

      Liebe Christine,
      ja, wie wäre es mit einem Dirndl für das nächste Jahr? 🙂 – vielleicht werde ich einen Tisch für meine lieben Leserinnen auf der Wiesn 2018 organisieren. Aber das hat ja noch etwas Zeit. Die Schleifenbindung ist immer wieder ein spannendes Thema, denn so viele wissen wirklich nicht, was es bedeutet.
      Herzlichst – Martina

      • Christine Grund
        18. September 2017 / 20:41

        Liebe Martina!

        Gute Idee, die Tischreservierung für die Leserinnen! Da komme ich um einen Dirndl-Kauf ja fast nicht herum!

        Einen schönen Abend!
        Christine

        • Martina Berg
          Autor
          18. September 2017 / 21:25

          Liebe Christine, ich glaube, das muss ich mir etwas einfallen lassen. Das wäre doch eine tolle Sache, wenn wir als Ladies alle auf die Wiesn gehen würden. Schön wäre es schon. Ich gehe mal in mich 🙂 – schönen Abend, Martina

  7. 25. September 2017 / 13:00

    Liebe Martina, du sieht einfach bezaubernd aus, alle Modelle gefallen mir sehr gut! Ich besitze zwar kein Dirndl, aber meine Trachtenbluse trage ich gerne. Bei uns in Wien gibt es zwar auch ein Oktoberfest, aber man kann es mit dem in München einfach nicht vergleichen!
    Liebe Grüße
    Nicole

    • Martina Berg
      Autor
      30. September 2017 / 7:13

      Liebe Nicole,
      ich freue mich über so charmante Komplimente – danke dafür. Es muss ja nicht jeder ein Dirndl im Schrank haben – aber ohne…. – geht es auch nicht 🙂
      Herzliche Grüße
      Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.