6 Make up-Tipps für Frauen 50plus

Make up 50plus

Schmink-Tipps für zeitlose Schönheit
Schminkvideo

Mit 50plus haben wir gewisse Lebenslinien im Gesicht. Kleine Fältchen oder Pigmentveränderungen lassen sich mit etwas Make up einfach korrigieren. Einfach Make up-Tipps und -Tricks kaschieren kleine Schönheitsfehler und lassen uns optisch besser aussehen. Wie das geht, zeige ich Euch heute mit meinen Profi-Tipps, als Visagistin und 3. Deutsche Make up-Meistern.

Vorbereitung für ein leichtes Make up

Die Vorbereitung für ein perfekt geschminktes Gesicht ist das A und O. Ein regelmäßiges Peeling und die typgerechte Pflege sind gerade in unserem Alter wichtig für einen strahlenden Teint. Vor dem Schminken sollte die Haut mit der richtigen Pflege gut mit Feuchtigkeit versorgt sein. Damit wir den ganzen Tag ein strahlendes Aussehen haben, wird nach der Tagespflege ein Primer auf die Haut aufgetragen.

Pflege vor dem Make up

 

GRUNDIERUNG – FLÜSSIGES MAKE UP

Das Make up sollte mit einem Make up-Pinsel oder einem Beauty Blender aufgetragen werden. Beides verleiht der Haut einen perfekten Teint. Der Make up-Ton sollte sich mit dem natürlichen Hautunterton vermischen. Ein zu dunkler Make up-Ton lässt uns eher älter und müde aussehen. UV-Schutz und intensive Wirkstoffe im Make up sorgen für Schutz und Pflege der Haut.

Make up mit Pinsel auftragen

Mit einem Concealer lassen sich Schattierungen im Gesichts, vor allem im Augenbereich, aufhellen und korrigieren. Der Concealer wird im inneren Augenwinkeln und in der Zornesfalte sowie im Mundwinkel mit einem kleinen Pinsel in das Make up eingearbeitet.

Mein Make up-Tipp:
Es ist durchaus möglich, mit dem Ringfinger den Concealer mit leichtem Druck einzuklopfen. Hier gilt auf jeden Fall: Weniger ist mehr!

Damit man den ganzen Tag Freude an seinem Make up hat, wird leichtes Kompaktpuder über das Gesicht gestäubt. So fixiert man Make up und Concealer. Auf Contouring sollte man bei reifer Haut verzichten. Ebenso auf Glanzpuder oder Glow-Puder im Wangenbereich. Dies intensiviert die vorhandenen Fältchen – und das will bestimmt niemand.

Puder und Puderpinsel

MAKE UP-TIPPS für ein gelungenes Augen-Make up 

Über die Jahre, zeigen sich im Augenbereich die Fältchen am stärksten. Bei Schlupflidern setzt sich in der Lidfalte der Lidschatten besonders gerne ab. Eine Lidschattengrundierung, farblos ist meine Empfehlung, fixiert das Augen-Make up.

Für strahlende Augen wählt man am besten kühle Lidschattenfarben. Bei der Farbauswahl des Lidschattens sollte es nicht zu bunt werden. Neutrale Farben sind besser, als schrille und grelle Farben.

Kontrastreiche Farbnuancen öffnen die Augen optisch. Dies ist allen anzuraten, die ein Schlupflied haben. Das bewegliche Augenlid wird mit einem matten hellen Ton geschminkt. Der äußere Augenwinkel mit dem Überlid wird mit einem dunkleren matten Ton geschminkt.

Die Wimpern sollten kräftig getuscht werden. Den Augenbrauenbereich nicht vergessen. Mit einem farblich angeglichenen Augenbrauenstift werden fehlende Härchen ergänzt und Lücken leicht ausgemalt. Natürlich können die Augenbrauen gefärbt werden.

 

Die Lippen betonen

Die im Alter schmaler werdenden Lippen werden mit einem Lip Liner umrandet. Die Farbe des Lip Liners sollte zum Lippenstift farbharmonisch gewählt werden. Der Lippenstift wird mit einem Lippenpinsel aufgetragen. So verbindet sich die Farbe besser mit der Lippenfarbe. Damit die Lippen nicht austrocknen, auf die Pflegeanteile des Lippenstiftes achten.

Darf’s ein bisschen Rouge sein?

Die Technik aus den 80er Jahren ist zurück. Bei einem geschminkten Gesicht 50plus darf ein frischer Rougeton nicht fehlen. Mit einem Rougepinsel tragen wir von außen nach innen das Rouge auf. So entstehen keine roten Bäckchen, die oft etwas altmodisch wirken.

Bei einer Haut jenseits der 40 sorgt ein frisches Rouge in Pink, Peach oder Rose für einen klaren Teint. Braunnuancen beim Rouge lassen das ganze Make up eher reduziert und unauffällig wirken.

 

Meine 6 Make up-Tipps für Frauen 50plus

  1. Pflegende Gesichtspflege vor dem Make up gut einziehen lassen.
  2. Frische Farbnuancen anstatt fahler eintönigen Braunnuancen.
  3. Benutze lieber eine matten Lidschattenfarben anstatt Glanzlidschatten.
  4. Helle frische Lippenstiftfarben sind vorteilhafter als dunkle Lippenstiftfarben.
  5. Rouge sollte beim Make up für Lady 50plus immer zum Einsatz kommen.
  6. Auf Contouring kann mit 50plus durchaus verzichtet werden.

Schminken 50plus

 

„Eine schöne Uhr zeigt die Zeit an,
eine schöne Frau lässt sie vergessen.“

Maurice Chevalier

 

Viele Frauen haben etwas Hemmung sich zu schminken. Wenn Du Anfängerin bist, gibt Dir etwas Zeit. Geduld ist ebenfalls nötig, bis alles so aussieht, dass man sich damit wohl fühlt.

 

  • SCHMINKVIDEO in dem vieles von oben gut zum Nachschminken von mir gezeigt wird – HIER ANKLICKEN! 

 

Mein Make up-Tipp:
Wer sich jeden Tag schminkt, sollte ab und zu eine neue Technik ausprobieren. Eine neue Farbe kann so viel positiv verändern.

  • Schminkst Du Dich täglich?
  • Hast Du Make up-Fragen? Gerne kannst Du mir diese in den Kommentaren stellen.

 

Bleibt mit gewogen – und viel Freude beim Schminken!
Herzlichst
Eure
MARTINA BERG

 

 

 

Bei LADY 50plus geht es um uns, um uns Frauen die schon etwas länger auf dieser Welt sind. Vor allem geht es auf meinem Blog um Stil, Mode, gutes Aussehen und natürlich um ganz viele Styling Tipps. Es sind Tipps wie Du Deine vorhandene Kleidung immer wieder neu kombinieren kannst, ohne gleich ein neues Teilchen kaufen zu müssen. Mir ist es als Imageberaterin wichtig, allen Frauen aufzuzeigen, was sie für Schätze in ihrem Kleiderschrank haben.

Es geht auf meinem Blog noch um ein bisschen mehr: Es geht ab und zu um Kosmetik, Schminken für Frauen (nicht für Girlies) und um das Reisen. Ich entführe Euch oft an schöne Orte, für die man nicht in überfüllte Flieger steigen muss.

Wenn Du meinen Blog regelmäßig lesen möchtest – was ich sehr hoffe – dann abonniere diesen ganz einfach. Gehe rechts in die Sidebare und trage Deinen Namen, ohne Verpflichtungen und monatliche Gebühren, ein. 

 

*) Beitrag enthält Affiliate Links

 

 

 

 

34 Kommentare

  1. Mareile
    21. August 2022 / 6:34

    Guten Morgen liebe Martina!
    Das sind tolle Tipps, die ich einfach umsetzen kann. Manchmal habe ich mit den Farben meine Probleme. Oft bin ich unschlüssig was ich nehme. Gibt es noch eine andere Möglichkeit als flüssiges Make up? Das sieht bei mir nicht immer gut aus. Mal zu dunkel, mal zu hell. Es gibt so viele Farben wo ich nicht sicher bin, was richtig ist.
    Schönen Sonntag
    Mareile

    • Martina Berg
      Autor
      21. August 2022 / 17:47

      Liebe Mareile,
      falls Du eine Alternative zu flüssigen Make up ausprobieren möchtest, kann ich Dir Bronzepuder ans Herz legen. Dieses bitte immer mit einem Pinsel auftragen. Am Anfang eher sparsam damit umgehen, sonst ist man schnell zu braun – und das wirkt definitiv nicht gut.
      Und beim Make up-Kauf dieses NIEMALS auf dem Handrücken testen, sondern immer im Gesicht! Auch wenn viele Verkäuferinnen dies falsch machen…

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch
      Martina

  2. Beate
    21. August 2022 / 6:35

    Guten Morgen Martina,

    das sind tolle Tips. Das werde ich mal ausprobieren. Seit ich in Rente bin schminke ich mich nicht mehr täglich. Da sollte ich mal wieder aktiver werden. Viele liebe Grüße Beate

    • Martina Berg
      Autor
      21. August 2022 / 17:45

      Liebe Beate,
      vielen Dank – ich hoffe, dass Du mit den Techniken klar kommst.
      Was hat das Schminken mit der Rente zu tun? Darüber solltest Du einfach einmal nachdenken :-).

      Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
      Martina

  3. Sabine Gartzke
    21. August 2022 / 8:23

    Liebe Martina,
    Ja! Natürlich schminke ich mich jeden Tag. Es gehört für mich zum anziehen dazu.
    Selbst wenn ich nur zu Hause bin, gibt es ein wenig Puder, Wimperntusche und Lippenstift.
    Die Pflege ist mir auch enorm wichtig. Mir hat in jungen Jahren mal eine alte Dame geraten, Kind immer gut cremen auch die Augen brauchen Pflege, nicht erst wenn die Falten kommen !
    Das hab ich mir zu Herzen genommen.
    Mein einziges Problem sind meine Schlupflider.
    Ich versuche es immer wegzuschminken.
    Meistens bekomme ich es gut hin.
    Den Tipp mal was anderes zu versuchen werde ich mir mal zu Herzen nehmen, denn ich benutze immer die gleichen Farben.
    Immer Beige/Braun.

    Ach ich wollte noch sagen, es freut mich wenn es dich amüsiert hat, was meine Freundin über schwarz sagt.
    Sie hat ja oft sehr merkwürdige Ansichten.

    Hab einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße Sabine

    • Martina Berg
      Autor
      21. August 2022 / 17:45

      Liebe Sabine,

      schön, dass Du Dich ebenfalls im Kreise der „Beauty Queens 50plus“ bewegst – wir werden immer mehr, die gut und gepflegt durch’s Leben gehen.
      Ja, das Thema Schlupflider haben die meisten von uns – ich zähle mich da genauso dazu.
      Immer beige und braun kann durchaus gegen ein helles und dunkles Grau ausgetauscht werden. Sieht sehr effektvoll aus – ich persönlich trage es sehr gerne.

      Vielleicht liest Deine Freundin meinen Kommentar – und kann sich ebenfalls darüber amüsieren – hoffe ich zumindest :-).

      Einen schönen Sonntag noch
      Martina

  4. Renate
    21. August 2022 / 9:45

    Liebe Martina,
    seit meinem 16. Lebensjahr, bin ich nur ungeschminkt, wenn ich krank bin. Zum Glück hat mein Mann sich (über die Jahre) an meinen abendlichen „entschönten“ Anblick gewöhnt 😉
    Früher war ich recht wild unterwegs, mit diversen Farben auf den Lidern. Inzwischen verwende ich kaum noch Lidschatten. Meine absolute Neuentdeckung und Begeisterung: Augenbrauentusche! Damit bin sehr zufrieden.

    Ein schönes Zitat von Chevalier – sehr charmant.

    Liebe Grüße,
    Renate

    • Martina Berg
      Autor
      21. August 2022 / 17:42

      Liebe Renate,
      WOW, mit 16 durfte ich mich noch nicht schminken. Ich bin mir sicher, dass Du Deinem Mann abends „oben ohne“ genauso gut gefällt, wie den ganzen Tag :-).
      Eine gute Alternative für die Augenbrauen – da bist Du gut versorgt, toll!
      Ja, das Zitat hat mir so gut gefallen – ich bin großer Fan von Zitaten – sie müssen natürlich zum Inhalt passen.
      Manchmal lese ich auf Insta Zitate unter den Bildern, die null mit dem Bild zu tun haben – das finde ich dann etwas überflüssig.
      Das Zitat sollten wir uns merken :-).

      Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag,
      Martina

  5. 21. August 2022 / 10:03

    Liebe Martina! Ich trage täglich Makeup. In meinem Job als Stylist sowie in der Freizeit.
    Ganz leichtes Kontouring mit Bronzepuder und etwas Glam auf den Wangenknochen vervollständigen mein Sommermakeup.
    Für die Augenbrauen nutze ich Augenbrauenpuder mit Pinsel. Noch haben sich dort keine grauen Häärchen eingeschlichen.
    Einen wunderschönen Sonntag für Dich

    • Martina Berg
      Autor
      21. August 2022 / 17:40

      Liebe Heike,
      als SCHMINKPROFI ist es ganz klar, dass Du (und auch ich :-)) täglich mit Make up durch’s Leben gehen. Je nach Anlass wird es mal mehr und mal etwas weniger ausfallen. Mit Kontouring sind viele Ladys überfordert, auch meine Person – mir persönlich gefällt es gar nicht. Bronzepuder ist ein Allrounder – super gerade für das Make up in der Freizeit, bzw. im Urlaub.
      Liebe Grüße und schönen Sonntag noch
      Martina

  6. 21. August 2022 / 10:12

    Thanks for the tips Martina! Have a beautiful Sunday!

    • Martina Berg
      Autor
      21. August 2022 / 17:38

      It is always a bit pleasure to get your nice comments my dear!
      Enjoy your Sunday!
      XO Martina

  7. 21. August 2022 / 11:23

    Oh ja, ich verlasse das Haus nicht ungeschminkt. Dabei ist für mich Mascara das absolute Minimum, aber eine leichte Foundation gehört auch dazu.
    Lippenstift nicht immer, aber immer öfter.
    LG
    Karen

    • Martina Berg
      Autor
      21. August 2022 / 17:37

      Hallo Karen,
      Mascara ist absolut ein Must-Have – so wie der rote Lippenstift :-).
      Schön, dass Du so eine gepflegte Lady bist.
      Liebe Grüße
      Martina

  8. Kerstin
    21. August 2022 / 16:59

    Liebe Martina, danke für Deine Schminktipps. Flüssiges Make-up habe ich noch nie ausprobiert. Ich benutze einen Make-up-Stift, allerdings nur in den Wintermonaten. Bei den hohen Temperaturen, wie wir sie in der letzten Zeit hatten, zerläuft ohnenhin alles nach kurzer Zeit. Also verwende ich in den Sommermonaten nur einen mattierenden Gesichtspuder, sonst nichts. Als Augen-Make-up kommen bei mir Augenbrauen-Gel, Mascara und Kajalstift zum Einsatz. Mit Lidschatten komme ich wegen meiner Schlupflider nicht zurecht. Ich hatte mal diese halbmondförmigen Klebestreifen ausprobiert, die in die Lidfalte eingeklebt werden, kam aber mit dem Applizieren absolut nicht klar. Die Schlupflider habe ich von meiner Mama geerbt. Sie ist jetzt Mitte 80 und bei ihr „hängen“ die Schlupflider mittlerweile so sehr, dass die Augen nur noch halb offen sind. Es stört sie nicht nur im kosmetischen Sinn, sondern beeinträchtigt – neben einer anderen, altersbedingten Augenerkrankung – zusätzlich das Sichtfeld. Eine Kosmetikerin sagte mir mal, dass nur eine OP (Oberlidstraffung) etwas bringen würde. Ein solcher Eingriff birgt aber auch Risiken, daher kann ich micht nicht so recht mit dem Gedanken anfreunden. Ich sage mir immer, dass ich trotz kleiner Schönheitsfehler bisher immer gut durchs Leben gekommen bin.
    Viele Grüße und einen schönen Sonntag,
    Kerstin

    • Martina Berg
      Autor
      21. August 2022 / 17:33

      Liebe Kerstin,
      mit einer OP wäre ich ebenfalls extrem vorsichtig. Vor allem was den Augenbereich betrifft.
      Mit Deinen erwähnten Klebestreifen kommt kaum jemand klar, ich habe es mal versucht, „um mitreden zu können“ :-). Einmal und nicht wieder.
      Wenn Du mit dem Gesichtspuder gut klar kommst, warum denn nicht. Jeder sollte das benutzen, womit sie gut arbeiten können. Und schließlich zählt das Ergebnis.
      Viel Erfolg weiterhin beim Schinken – das mit dem flüssigen Make up kann ich Dir sehr empfehlen.
      Ich habe einmal ein Reel auf Instagram eingestellt, wo ich genau erläutert habe, wie man es aufträgt.
      HIER der LINK dazu
      https://www.instagram.com/reel/CGT5XdxqCYC/

      Ich hoffe, es hilft Dir etwas, neue Ideen für das Schminken zu erhalten.

      Beste Grüße und einen schönen Sonntag,
      Martina

  9. 21. August 2022 / 18:42

    Hallo meine Liebe,
    was für ein toller Blogpost, ich liebe dein Make Up- du siehst immer so hübsch und frisch aus;)
    Ganz liebe Grüße
    Isa

    • Martina Berg
      Autor
      21. August 2022 / 20:11

      Liebe Isabella,
      vielen lieben Dank für so ein schönes Kompliment.
      Liebe Grüße
      Martina

    • Martina Berg
      Autor
      21. August 2022 / 20:10

      Das ist sehr charmant von DIR – Dankeschön!
      Angenehmen Sonntag noch
      Martina

  10. 21. August 2022 / 21:24

    Du siehst toll aus liebe Martina. Ich schminke mich nur sehr dezent. Während der Corona-Zeit im Homeoffice ist es aber deutlich weniger geworden. Wegen der starken Brillengläser kann ich die Augen nur wenig betonen. Dafür konzentriere ich mich mehr auf die Lippen. Ein Rouge ist Pflicht. Das Make-up nur sehr leicht, aber deckend. Weniger ist mit 50 plus mehr. Ich will ja nicht die Falten betonen 🙂

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Martina Berg
      Autor
      22. August 2022 / 20:20

      Liebe Sabine,
      ehrlich gesagt, schminke ich mich auch, wenn ich einige Tage Home-Office habe. Ich fühle mich sonst „nicht richtig angezogen“. Ich fühle mich damit einfach erst fertig. Klar, mit den starken Brillengläsern ist es nicht so einfach zu schminken, wie mit Kontaktlinsen. Auf keinen Fall sollten wir mit den falschen Farben oder mit etwas zu viel unsere Lebenslinien hervorheben :-).

      Liebe Grüße
      Martina

  11. Ralf
    21. August 2022 / 22:55

    Hallo liebe Martina,
    da hast Du nicht zu viel versprochen, dieses Thema interessiert mich wirklich sehr.
    Weil ich dazu meist nicht viel Zeit und Geduld habe, fällt es meist sparsam aus.
    Benutze vorwiegend eine getönte Tagescreme, BB oder CC. Flüssiges Make-up hab ich auch probiert, ist aber schwer den richtigen Ton zu finden, bei der ganzen Auswahl. Hab oben gelesen, dass man stattdessen auch Bronzepuder verwenden kann.
    Das Problem mit den Schlupflidern habe ich auch und werde Deine Tipps anwenden.
    Beim Lippenstift verwende ich Rosé- oder Nude-Töne.
    Dein Schminkvideo ist sehr aufschlussreich und charmant gemacht, Du siehst toll aus.
    Ich hoffe, ich finde die Geduld und werde mit Deinen Tipps besser.
    Das Zitat gefällt mir sehr gut, muss ich mir merken!!!
    Liebe Grüße
    Ralf

    • Martina Berg
      Autor
      22. August 2022 / 20:17

      Lieber Ralf,
      eine getönte Tagescreme ist völlig ausreichend, wenn damit das Ergebnis so gut ist wie mit einem Make up. Den richtigen Farbton findest Du ganz leicht: Niemals auf dem Handrücken ausprobieren, sondern immer im Gesicht. Dazu habe ich gerade einige Stories auf Instagram eingestellt. Schau mal vorbei :-).
      Schlupflider ist ein großes Problem – ich kenne das auch. Ich pudere die Lider immer etwas ab, dann bleibt der Lidschatten dort, wo er sein soll.
      Freut mich, dass Dir mein Schminkvideo gefällt :-).
      Beste Grüße
      Martina

  12. Kristin
    22. August 2022 / 8:01

    Guten Morgen Martina,
    da wird einem bewusst, was Frau jeden Tag so falsch macht .-). Tolle Tipps sind dabei. Das Video gefällt mir besonders gut! Ich nutze oft Bräunungspuder, da bin ich schnell fertig, vor allem am Wochenende. Wenn ich zur Arbeit gehe, versuche ich ein schönes Make up aufzutragen, damit fühle ich mich einfach immer besser als ohne. Und den roten Lippenstift habe ich durch Dich täglich dabei und oft auf den Lippen.
    Schöne Woche
    Kristin

    • Martina Berg
      Autor
      22. August 2022 / 20:15

      Liebe Kristin,
      schön, dass ich Dich zum roten Lippenstift animieren konnte :-).
      Danke Dir für die lieben Zeilen.
      Beste Grüße und eine schöne Sommerwoche
      Martina

  13. Christine W.
    22. August 2022 / 12:50

    Hallo Martina, danke für Deine guten Schminktipps. Ich werde meine beigebraunen Lidschatten nicht mehr nehmen. Allerdings habe ich bei derCreme(Grundierung, damit der Lidschatten hält) ein Problem. Sie und der Lidschatten halten nicht Der Lidschatten setzt sich schnell ab. Ich habe bei der Creme schon mehrere Fabrikate probiert. Keine Grundierung hält. Ich habe Schlupflider. Ist das Ursache? Ich hoffe, Du hast eine Lösung. Ich wünsche Dir eine gute Zeit und freue mich auf Deine nächsten Beitrag Danke. Viele Grüße Christine

    • Martina Berg
      Autor
      22. August 2022 / 20:13

      Liebe Christine,
      lass die Creme auf Deinen Lidern weg, ober pudere die Lider einfach etwas ab, damit sich nicht alles in der Lidfalte festsetzt. Ganz klar, bei Schlupflidern setzt es sich in der Lidfalte ganz schnell fest. Der Lidschatten sollte nicht cremig sein, sondern ein Puder-Lidschatten sein.
      Dir ebenfalls eine gute Zeit – der Sommer bleibt noch einige Tage – da freue ich mich darauf.
      Beste Grüße
      Martina

  14. 22. August 2022 / 15:36

    Liebe Martina,
    seit einiger Zeit mag ich es lieber natürlich und schminke mich nur noch zu besonderen Anlässen. Ich habe gute Erfahrungen mit BB-Cremes gemacht. Etwas Rouge, ein Gloss – fertig!

    Ich finde, so natürlich wirkt man jünger 😉
    Liebe Grüße
    Erika

    • Martina Berg
      Autor
      22. August 2022 / 20:10

      Liebe Erika,
      wichtig ist doch immer ob mehr oder weniger – wohlfühlen ist das wichtigste. Und wenn Du Dir mit „weniger ist mehr“ besser gefällst, dann strahlst Du das auch aus. In der Freizeit bin ich auch eher „reduzierter“ unterwegs, aber der Lippenstift und die Mascara fehlen bei mir nie.
      Beste Grüße
      Martina

  15. 23. August 2022 / 12:09

    Liebe Martina,
    prinzipiell schminke ich mich jeden Tag. Never no mascara- das ist für mich das Ultimative. Im Sommer braucht es dann oft nicht mehr.
    Deine Tipps sind allesamt sehr gut, einen beherzige ich jedoch nicht: Ich mische matten und glänzenden Lidschatten gern, denn es macht für mich mehr Glow ;).

    Dunkle Farben nutze ich im Winter zum Betonen, sonst bin ich im rosé-braun Bereich unterwegs.
    Und der Lippenstift? Der kehrt gerade ganz langsam zurück, was eine Riesenfreude für mich ist.

    Hab eine schöne Woche und liebe Grüße
    Nicole

    • Martina Berg
      Autor
      23. August 2022 / 16:01

      Liebe Nicole,
      danke für den Tipp Glanz und Matt zu mischen. Habe ich selbst noch nie ausprobiert – vielleicht weil ich kein „Glanz-Typ“ beim Lidschatten bin :-).
      Rose ist immer eine tolle Möglichkeit, etwas frische in den Look zu zaubern.
      Ja, die Lippenstifte dürfen wieder vielseitig getragen werden – ehrlich gesagt, unter der Maske habe ich immer Lippenstift getragen – kußecht, hat auf jeden Fall gehalten.
      Eine schöne Sommerwoche,
      liebe Grüße
      Martina

  16. 9. September 2022 / 15:51

    Liebe Martina,
    vielen Dank für den Beitrag und die Tipps!
    Ich schminke mich seitdem ich 18 bin fast täglich. Irgendwie gehört das für mich immer dazu.
    Aber man lernt nie aus und es gibt ja mittlerweile so viele neue Produkte, da ist man schnell mal überfordert.
    Deswegen noch mal danke für die Tipps meine Liebe.
    Herzliche Grüße
    Franciska

    • Martina Berg
      Autor
      9. September 2022 / 20:21

      Liebe Franciska,
      da hast Du völlig Recht – fast jedes Jahr kommen neue Produkte und neue Erkenntnisse über die Schminktechnik hervor.
      Ab und zu über den Tellerrand zu kucken ist gut – und wichtig – geht mir ganz genauso :-).
      Beste Grüße
      Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.