11 BASISTEILE FÜR JEDE GARDEROBE

11 BASISTEILE FÜR JEDE GARDEROBE

Die Grundausstattung für jeden Kleiderschrank

Basisteile sind die Grundlage jeden klassischen Stil. Basisteile können zu fast allen Kleidungsstücken getragen und kombiniert werden. Zu auffälligen Looks sind sie die reduzierte Ergänzung. Mit den wesentlichen Basics ist es ganz leicht, verschiedene Outfits für unterschiedliche Gelegenheiten zu kombinieren. Mit einem Bestand an Basisteilen gehört das Thema „Ich habe gar nichts anzuziehen“ auf jeden Fall der Vergangenheit an.

11 wichtige Basisteile sollte Dein Kleiderschrank beinhalten

Basisteile sind zeitlose Klassiker. Sie sind unabhängig von angesagten Modetrends. Man erkennt sie oft erst auf den zweiten Blick, da sie dem Look das gewisse Etwas und Klasse geben.

Nr. 1 – Die weiße Bluse

Eine weiße Bluse ist für mich immer der erste Griff, wenn ich eine Bluse zu einem Outfit kombiniere. Ich habe weiße Blusen in lang, kurz, langärmelig, kurzärmelig, mit Rüschen, mit Schößchen, als Schluppenbluse und als ganz normale Hemdbluse. Zum Hosenanzug oder Rock wird der Business Look mit einer weißen Bluse perfekt.

Aber auch zur Jeans sieht eine weiße Bluse einfach Klasse aus. Die Jeans bekommt dadurch eine andere Wertigkeit, als „nur mit einem T-Shirt“ kombiniert. Eines ist klar: Sie ist nicht nur meine Nr. 1 bei den Basisteilen. Eine weiße Bluse ist ein echtes Basisteile-Must-Have.

1 Teil - 5 Looks Januar 2021

 

Nr. 2 – Der Blazer

Blazer sind meine absoluten Lieblinge. Keine anderes Oberteil ist so wandelbar. Ich kann ihn mal edel, casual, elegant oder für die Freizeit tragen. Es gibt den Blazer in allen erdenklichen Farben, Längen und Schnittführungen. Jede Lady sollte einen Blazer in Dunkelblau und Schwarz im Kleiderschrank haben. Der Blazer ist jederzeit alltagstauglich. Für mich ein Kleidungsstück, welches besser wirkt als jeder Cardigan.

In meinem Kleiderschrank ist er in ungefähr 10 Farben vorhanden. Jedes Mal, wenn ich einen dunkelblauen oder roten Blazer sehe muss ich mich am Riemen reißen, um ihn nicht zu kaufen.

 

Nr. 3 – Der Trenchcoat

War der Trenchcoat früher nur in Beige erhältlich, bin ich froh darüber, dass er seit Jahren in allen Farben zu bekommen ist. Als Klassiker sieht er in Blau, Schwarz, Grau und natürlich Beige am besten aus. Er ist zeitlos und lässt sich zum femininen Kleid genauso gut kombinieren, wie zum Hosenanzug oder zur Jeans.

 

Wer sich einen Trenchcoat zulegen möchte, sollte auf Qualität achten. Man hat wirklich viele Jahre einen Mantel, der immer wieder zum Einsatz kommen kann.

 

Nr. 4 – Der Hosenanzug

Als bekennender Hosenanzug-Fan kann ich es mir gar nicht vorstellen, dass es Damen gibt, die keinen einzigen Hosenanzug im Kleiderschrank haben. Bietet er doch so viele Kombinationsmöglichkeiten wie kaum ein anderes Kleidungsstück. Der Hosenanzug ist für alle Damen meine Empfehlung, die Wert auf Stil legen. Er ist der Allrounder für alle, die gerne mal eine Hose oder mal einen Blazer tragen.

Benötigst Du Inspirationen, wie Du einen Hosenanzug kombinieren kannst, findest Du einige Tipps auf früheren Blog-Beiträgen zum Thema HOSENANZUG – HIER ANKLICKEN

 

Nr. 5 – Die Lederjacke

Früher war die Lederjacke das Statement für Biker. Heute hängen schicke Lederjacken in fast jedem Kleiderschrank. Dieses Basisteil ist bei mir erst vor ein paar Jahren im Kleiderschrank eingezogen. Ich nutze die Lederjacke als Blazer-Ersatz. Soll der Look etwas „cooler“ wirken, dann kombiniere ich die Lederjacke zum Kleid oder mit Bluse zur Jeans.

Der lässige Stilbruch lässt sich mit einer Lederjacke im Handumdrehen verwirklichen. Zum Kleid kombiniere ich die Lederjacke sehr gerne, egal ob im Frühjahr oder im Winter mit einem Strickkleid.

 

Nr. 6 – Die Jeans

Ich gebe es offen zu, ich bin nicht der wirkliche Jeans-Typ. Habe ich sie früher wirklich nur selten am Wochenende getragen, hat sich meine Einstellung zur Jeans etwas verändert. Aktuell trage ich eine bequeme Jeans gerne mit einem kuscheligen Pullover. Ich bin modemutig geworden und kombiniere eine klassische Skinny Jeans ab und zu mit einem Kleid.

Am liebsten trage ich weiße Jeans im Sommer. Im Winter ist es dann eher mal die schwarze Jeans, die bei einem Outfit zum Einsatz kommt. Jeans mit Löchern werden allerdings niemals ein Klassiker oder Basisteil in der gut sortierten Basis-Garderobe sein.

 

 

Nr. 7 – Die Stoffhose

Immer eine gute Wahl in Sachen Beinbekleidung. Ein Klassiker in Sachen Stoffhosen ist die gerade geschnittene Hosenform. Eine Culotte ist definitiv kein Basisteil und ehrlich gesagt, steht sie keiner kleinen Frauen. Eine Stoffhose passt zum klassischen Büro-Outfit genauso gut wie zu einem schicken Outfit.

Die Farbauswahl an Stoffhosen ist riesig. Es findet wirklich jeder Farbtyp genau seine passende Nuance, die zu vielen Basisteilen die Richtige ist. Stoffhosen mit Elastan sind meine Vorliebe. Sie passen perfekt, engen nicht ein und verlieren niemals die Form.

Nr. 8 – Der Rock

Ob Bleistiftrock, Bahnen- oder Glockenrock, einer davon zählt auf jeden Fall zur Basisgarderobe einer jeden Frau. Im Winter schön mit Stiefeln, im Sommer frisch und lebendig zu schönen Sandaletten. Ein Rock bringt immer die feminine Seite einer Frau zur Geltung.

Schwarzer Rock mit Stiefeln

In der aktuellen Wintersaison habe ich mir sogar zwei Strickröcke zugelegt. Sie halten nicht nur warm, sie sind wunderbar zu kombinieren. Mal zum Pullover, mal zum Blazer und auf jeden Fall zu einem edlen Rollkragenpullover eine tolle Ergänzung.

 

Nr. 9 – Das Etuikleid, Hemdblusenkleid und das kleine Schwarze

Zur Zeit haben wir eher wenige Möglichkeiten, uns in einem schicken Kleid aufzuhübschen – also mir geht es auf jeden Fall so. Klar, zur Weihnachtszeit habe ich mich an einigen Abend in ein schickes Kleid gehüllt. Aber das ist nun auch schon wieder 3 Wochen her. Sind wir guter Dinge und denken an die Zeit, wo wir wieder im Restaurant sitzen werden. Ein Etuikleid ist immer figurschmeichelnd und sogar in größeren Konfektionsgrößen sieht eine Frau im Etuikleid und Hemdblusenkleid schick aus.

Das gleiche gilt natürlich für das kleine Schwarze, welches ich ebenfalls zu den Basisteilen im Kleiderschrank zähle.

Nr. 10 – Schwarze Pumps

Auch wenn wir überall globige Boots oder Sneakers sehen, bitte entschuldigt, aber ich finde dieses Schuhwerk einfach unmöglich, gehören Pumps zu den absoluten Must-Haves der Basisgarderobe. Schicke schwarze Pumps wirken klassisch, zeitlos und lassen jedes Bein schlanker wirken. Ich trage sie sogar zur Jeans und fühle mich damit richtig gut.

Zu jedem Kleid sieht ein Pumps besser aus, als irgendwelche „angesagten Sneakers“. Frag mal Deinen Mann oder Partner, was der dazu meint.

Nr. 11 – Accessoires

Hut, Handtasche, Tuch, Schal, Sonnenbrille und Schmuck sind Accessoires die jede Dame im Kleiderschrank haben sollte. Achte bei der Anschaffung darauf, dass dieses Basisteile zu Deinem Stil und Deinem Farbtyp optimal passen. So hast Du ganz lange Freude an den richtigen Accessoires. Sie geben jedem Look die ganz persönliche Note. Und das macht einen Look einfach erst aus.

Strohhut zweifarbig

Zu guter Letzt

Trends kommen und gehen. Die Mode wird immer schnelllebiger, die Auswahl ist in allen Bereichen riesig. Ladies 50plus sind nicht diejenigen, die jedem Trend hinterher jagen müssen. Wir haben unseren eigenen Stil. Viele Lieblingsstücke, die wir gerne und schon lange tragen, gibt es in unserem Kleiderschrank – und das ist gut so. Damit beweisen wir Geschmack und ein Händchen für das gewisse Etwas. Mit Kleidung, die wir lieben und gerne tragen, ergänzen wir unseren eignen Stil und unsere Persönlichkeit. Mache Deinen Look zu Deinem individuellen Stil!

  • Welche Basisteile hast Du seit viele Jahre im Schrank?
  • Wie würdest Du Deinen individuellen Stil beschreiben?

 

Bleibt mir gewogen und einen gemütlichen Sonntag!
Herzlichst
Eure
MARTINA BERG

 

 

 

*) Der Beitrag enthält Affiliate Links

 

 

 

 

 

44 Kommentare

  1. Michaela Lang
    17. Januar 2021 / 6:08

    Guten Morgen liebe Martina,
    Ich bin auch der klassische Typ, daher bin ich für diese Auflistung sehr dankbar. Ich bin ein großer Fan von weißen Blusen in verschiedenen Versionen.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße,
    Michaela

    • Martina Berg
      Autor
      17. Januar 2021 / 19:27

      Liebe Michaela,
      06:08 Uhr – WOW – da ist der Beitrag ja gerade noch druckfrisch :-).
      Weiße Blusen – davon kann Frau niemals genug haben – so geht es mir auf jeden Fall.
      Einen schönen Sonntag – bleib gesund!
      Beste Grüße
      Martina

  2. Sabine
    17. Januar 2021 / 8:04

    Guten Morgen liebe Martina!

    Ein toller Blog mit tollen Empfehlungen…bin schon während dem Lesen meinen Kleiderschrank durchgegangen.

    Er kann optimiert werden …am besten Online mit Deiner Hilfe. Ich freue mich schon darauf. In der heutigen Zeit gute Beratung zu erhalten ist sehr kostbar.

    Wünsche dir einen wunderschönen Sonntag!

    Herzlichst
    Sabine

    • Martina Berg
      Autor
      17. Januar 2021 / 19:26

      Liebe Sabine,
      schön, dass Dir der Beitrag so viel Inspiration gegeben hat. Danke Dir für Deinen schönen Kommentar!
      Einen schönen Sonntag Abend – bleib gesund!
      Martina

  3. 17. Januar 2021 / 8:10

    Guten Morgen liebe Martina, da muss ich noch etwas shoppen, um alle Basisteile Deines Beitrages in meinem Kleiderschrank bereit zu halten. Bei Blazer und Anzug muss bei mir mal etwas neues her. Und Du hast es wunderbar ausgedrückt, dass man mit seinen eigenen Lieblingsteilen die Basics zu seinem ganz persönlichen Stil macht. Und so ist es. Meiner ist zeitlos, lässig und unaufgeregt, ab und an mit Statementpieces, die ich gerne mit Klassikern und Basics kombiniere.
    Schönen Sonntag wüsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Martina Berg
      Autor
      17. Januar 2021 / 19:25

      Liebe Sigrid,
      ich bin mir sicher, dass Du bestimmt die für Dich richtigen Basisteile im Kleiderschrank hast. Es ist wichtig, dass man SEINE Basisteile zu SEINEM Stil kombiniert. So entsteht Stil und persönliche Ausstrahlung.
      Schönen Sonntag – und Grüße nach Franken
      Martina

      • 17. Januar 2021 / 19:35

        Das hast Du schön beschrieben Martina, daran werde ich mich halten und vielleicht auch mal ein paar Sachen aussortieren, die nicht meinem Stil entsprechen. Ich denke, das merkt man vor allem daran, ob man sich darin wohlfühlt.
        Liebe Grüße und eine gute Woche
        Sigrid

  4. Renate
    17. Januar 2021 / 8:24

    Guten Morgen liebe Martina,
    danke für Deine Auflistung der Basisteile in einem gut sortierten Kleiderschrank.
    Im Lauf der Jahre ist durch Deinen Block und Deine Stylingideen wieder das eine oder andere Teil in meinen Kleiderschrank zurück gewandert welches ich zuvor irgendwann aussortiert hatte.
    Täglich zeigst Du auch auf Instagram in Anlehnung an Deinen Blog tragbare Mode für Ladys ab 50.
    Ich habe schon so viel davon umsetzen können. Und die Frage: geht das noch in meinem Alter konnte dank Deiner Empfehlungen erfolgreich zur Seite gelegt werden.
    Danke dafür!
    Sonnige Grüße aus dem verschneiten Rheinland
    Renate

    • Martina Berg
      Autor
      17. Januar 2021 / 19:22

      Liebe Renate,
      sehr gerne habe ich diese ausführliche Aufstellung und Blogbeitrag zusammen gestellt.
      Schön, dass Dir mein Blog so viel Inspiration gibt – das ist das beste Kompliment für mich – und Motivation für weitere Ideen.
      Auf Instagram begegnen wir uns täglich, darüber bin ich sehr happy.
      Schönen Sonntagabend – bleib gesund!
      Bis morgen früh – Martina

  5. Sabine Gartzke
    17. Januar 2021 / 8:36

    Guten Morgen liebe Martina,
    vielen Dank für diesen ausführlichen und mit bespielen gespickten Blog. Ich bin eher so das Mittelding gerade 60 geworden, aber trotzdem manchmal modisch mit Lederleggins und Tunika. Natürlich sind fast alle klassischen BASIC Teile in meinem Schrank. Beim lesen überlegt man gleich was man hat. Bei Hosenanzüge muss ich fast passen nur einen einzigen dunkelblauen habe ich.
    Mit ihren Beispielfotos wird man mega inspiriert. Du bist so wandelbar und ich glaube es gibt nichts was dir nicht steht. Du siehst toll aus, wirklich klasse ob im edlen Look oder in Skinny mit Kleid oder Tunika.
    Wenn ich wirklich nicht weiß was ich anziehen soll, geh ich auf deine Seite…
    Danke!
    Ich kann mir zwar nicht so teure Teile leisten aber ich achte bei allen teilen auf Qualität.
    Ich wünsche he dir einen wunderschönen Sonntag .
    Herzliche Grüße Sabine

    • Martina Berg
      Autor
      17. Januar 2021 / 19:20

      Liebe Sabine,
      es freut mich wirklich sehr, dass Dir mein Beitrag mit den zahlreichen Bildern so gut gefällt – Danke!
      Ein Hosenanzug ist besser als gar keiner, und dann noch dunkelblau – bestens!
      Oh wie schön – es gibt auch Sachen, die mir nicht stehen – aber die dürfen ja gar nicht bei mir einziehen!
      Es muss nicht teuer sein, um gut auszusehen. Es gibt teure Kleidung, die schrecklich aussieht, und umgekehrt.
      Schönen Abend – bleib gesund!
      Martina

  6. Beate
    17. Januar 2021 / 10:18

    Guten Morgen Martina,

    deinen Beitrag habe ich voller Genuss gelesen. Bei mir wohnen bereits viele Basisteile im Schrank und ich habe im Dezember auch eine schöne weisse Bluse gefunden. Bei den Accessoires gehe ich mittlerweile mit offenen Augen durch die Geschäfte und habe auch schon einige schöne Teile gefunden. Das habe ich bei dir gelernt.

    Eine Einkaufstour mit dir ist wirklich empfehlenswert. Man nimmt nicht nur die Einkäufe, sondern auch jede Menge Inspirationen mit und lernt wirklich viel. Bei mir war das Beste die Erfahrung mit der Rocklänge. Ich komme fast nicht mehr aus Röcken und Kleidern heraus und ich bin happy damit.

    Im Moment trage ich gerne den multicolor Blazer von Mona, den den mal auf deinem Blog vorgestellt hast. Er harmoniert wunderbar mit Jeans und aufgrund der Wetterlage trage ich diese eben viel.

    Für mich ist es ein Segen, das es dich und deinen Blog gibt. Er macht mir Freude in dieser Zeit und inspiriert mich immer wieder aufs Neue.

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag.

    Beate

    • Martina Berg
      Autor
      17. Januar 2021 / 19:17

      Liebe Beate,
      herzlichen Dank für so einen charmanten Kommentar.
      Schön, dass Dir unsere Einkaufstouren noch gut in Erinnerung sind – ja, wir hatten viel Spaß und waren extrem erfolgreich :-). Ich freue mich, wenn wir mal wieder gemeinsam eine Shopping Tour machten können. Der nächste Sommer kommt bestimmt.
      Schön, dass Dir der MONA-Blazer in multicolor so gut gefallen hat, dass Du ihn Dir gekauft hast. Danke für Dein Vertrauen.
      Es freut mich extrem, dass Dir mein Blog so viel Freude macht und Dir ein bisschen Abwechslung bringt – Danke!
      Liebe Grüße – bleib gesund!
      Martina

  7. Astrid von Godesberg
    17. Januar 2021 / 10:22

    Liebe Martina, danke für diese Aufstellung, der ich vollumfänglich zustimmen möchte.
    Als Ergänzung sei nur noch ein Kommentar zu Culottes erlaubt, die meiner Meinung wirklich niemandem stehen. Es sei denn, SIE sieht so gut aus, dass SIE sich auch einen Putzlappen umhängen könnte….Aber wer tut das schon 😘
    Viele Grüße aus Bonn
    Astrid

    • Martina Berg
      Autor
      17. Januar 2021 / 19:14

      Liebe Astrid,
      danke für Deinen charmanten Kommentar, der mich richtig zum Schmunzeln gebracht hat :-).
      Beste Grüße nach Bonn
      Martina

  8. Annette Wegener
    17. Januar 2021 / 10:35

    Deine Tipps sind wunderbar, vielen Dank dafür👍🙏. Ich oute mich mal – ich habe momentan zwar einen schönen klassischen Hosenanzug im Kleiderschrank, aber da ist mir zu eng geworden. Bitter für mich! Aus demselben Grund stehe ich zur Zeit mit Stoffhosen (die ich eigentlich sehr liebe, besonders in warmen Karamelltönen) auf Kriegsfuß.
    Ich ernähre mich seit nunmehr drei Wochen nach dem 16:8 Prinzip und hoffe, dass ich mich irgendwann wieder in und mit meinem Körper wohlfühle.
    Einstweilen kombiniere ich Jeans mit langen weiten Hemdblusen oder mit einem schönen einfarbigen Pullover oder Strickhoodie. Dazu meinen „der-geht-immer-Notfallwollmantel“ und einem Dreieckstuch aus Kaschmir.
    Gerne dazu eine Handtasche – davon habe ich viel zu viele und kann mich doch von keiner einzigen trennen.

    • Martina Berg
      Autor
      17. Januar 2021 / 19:13

      Liebe Annette,
      vielen Dank für Deinen charmanten Kommentar. Ja, ich muss zugeben, mein Gewichtsmanagement ist augenblicklich nicht 100 %ig so, wie ich es mir vorstelle. Ich muss genauso wie Du disziplinierter werden. Gemeinsam schaffen wir das!
      Nur aufpassen, dass die Kleidung nicht zu bequem wird :-).
      Handtasche ist ja fast wie bei Schuhen – es kann niemals genügend Auswahl vorhanden sein.
      Einen schönen Abend – bleib gesund!
      Martina

      • Annette
        17. Januar 2021 / 20:08

        Vielen lieben Dank für deine aufmunternden Worte ❤️ Dir auch einen schönen Sonntagabend und ganz viel Zuversicht und Optimismus für die neue Woche. Pass auf dich auf und bleib gesund.

    • Sabine Gartzke
      18. Januar 2021 / 9:20

      Hallo Annette,
      ich mache auch 16:8 ! Ich stehe von jung an mit meinem Gewicht auf Kriegsfuß. Inzwischen bin ich 60 geworden, hab einen kaputten Rücken und definitiv keine Lust mehr auf Diäten. Das 16:8 Prinzip ist mega für mich. Es hat allerdings fast 5 Wochen Gedauert bis es endlich losging. Jetzt passen mir alle Hosen wieder schön locker.
      Ich bin begeistert, ich gönne mir auch ab und an ein Stück Kuchen 🍰!
      Viel Erfolg 🍀👍🏼
      Lg Sabine

      • Annette
        18. Januar 2021 / 15:33

        Hi Sabine,
        Das hört sich ja fein an! Ich werde geduldig sein und so wie bisher weitermachen – und hoffen dass es bis in ein, zwei Wochen auch bei mir so richtig losgeht. Kuchen ist momentan noch absolut tabu…
        vielen Dank für deine lieben Worte und die Motivation.
        Liebe Grüße von Annette

        • Sabine Gartzke
          19. Januar 2021 / 8:09

          Gerne, wenn es erstmal losgeht dann ist auch mal ein Stück Kuchen möglich.Toi toi toi!
          Lg

          • Ralf
            19. Januar 2021 / 15:35

            Hallo Annette,
            ich mach 16:8 jetzt über ein Jahr und habe einiges abgenommen. Erst wollte ich, wenn ich mein Wunschgewicht erreicht habe wieder „normal“ Essen, aber ich habe mich jetzt daran gewöhnt und mir machen die 16 Stunden „Fasten“ nichts aus. In der ersten Woche, als ich angefangen hatte, war es schon eine Umstellung, aber es klappt, es war nur eine Kopfsache, und wie ich gelesen habe, hast Du die erste Woche ja überstanden.
            Wünsche Dir viel Erfolg, es funktioniert und die Pfunde purzeln.
            Liebe Grüße
            Ralf

          • Martina Berg
            Autor
            19. Januar 2021 / 16:07

            Ihr Lieben,
            dem kann ich nur zustimmen – darüber habe ich bereits 3 Beiträge geschrieben.
            Aber ich muss zugeben, in den 8 Stunden Essenszeit, habe ich einfach zu viel Süßes gegessen 🙁 – jetzt muss einfach wieder darauf geachtet werden.
            Wir schaffen das!
            Beste Grüße
            Martina

  9. 17. Januar 2021 / 10:57

    Is there anything you don’t look good in Martina! I truly love your styling and always get exited by your looks. Very inspirational!

    • Martina Berg
      Autor
      17. Januar 2021 / 19:10

      I am always happy about your beautiful comments – Thank you for that!
      XO Martina

  10. Sabine Karrer
    17. Januar 2021 / 11:16

    Guten Morgen liebe Martina,
    Yes, alle Basics vorhanden. Bei mir gehört die schwarze Lederhose noch dazu … auch sehr wandelbar … ich trage aue mit Bluse, Tunika, Blazer, Pulli …
    Momentan hängen leider viele Stücke nur im Schrank, da mein Highlight grad der Gang in den Supermarkt oder zum Hundeausgang ist ….. versuche zwar da auch einigermassen gestylt auszusehen und zuhause nicht den Schlabberlook einziehen zu lassen, fällt aber schwer, wenn einkaufen nur hier am Dorf (15 km Veschränkung) möglich ist … aber, das wird hoffentlich auch wieder anders … Irgendwie belastet mich das noch zusätzlich 😔
    Ich wünsch Dir einen schönen Sonntag 🥰
    Liebe Grüsse
    Sabine

    • Martina Berg
      Autor
      17. Januar 2021 / 19:07

      Liebe Sabine,
      ganz klar, dass Dein Kleiderschrank bestens ausgestattet ist :-). Völlig richtig, Lederhosen in schwarz, braun oder blau sind wunderbar wandelbar.
      Es ist ganz wichtig, dass wir uns auch im Home Office / Stay at home nicht gehen lassen. Dar nicht so leicht, das jeden Tag umzusetzen. Hatte heute auch einen Tag, wo ich erst zu später Stunde mein Styling vollkommen optimiert habe :-).
      Einen schönen Abend und noch viel tolle Momente mit dem neuen Familienmitglied!
      Beste Grüße Martina

  11. 17. Januar 2021 / 11:22

    Im Großen und Ganzen stimme ich Deiner Liste zu. Allerdings muß ich gestehen weder einen Trenchcoat, einen Hosenanzug noch eine Lederjacke zu besitzen. Trotzdem bin ich bisher gut durch mein Arbeitsleben ( überwiegend Bank) gekommen. Ein Hosenanzug wäre für mich erst die zweite Wahl, da ich kein Hosenträger bin. Bei mir wäre das Kostüm die Wahl. Obwohl eine Lederjacke auf der Einkaufsliste für dieses Jahr vermerkt ist denke ich nicht das sie dringend in eine Basisgarderobe gehört. Zumindest in meinem bisherigen Leben wurde sie nicht vermisst. Bei allen anderen Punkten bin ich auf Deiner Linie.
    Bleib Gesund
    Alice

    • Martina Berg
      Autor
      17. Januar 2021 / 19:05

      Hallo Alice,
      danke Dir für Dein Feedback. Da bin ich total sicher, dass Du mit Deiner Kleidung gut durch Dein Arbeitsleben kommst. Hosenanzug / Kostüm – beides eine tolle Anschaffung.
      Lederjacken sind erst seit einigen Jahren bei mir eingezogen – viele tragen diese fast täglich – fast wie Jeans.
      Ich wünsche Dir einen angenehmen Abend – bleib gesund!
      Martina

  12. Renate
    17. Januar 2021 / 14:04

    Liebe Martina,

    du hast wieder sehr unterhaltsam geschrieben. Einen Hosenanzug besitze ich immer noch nicht (da gab es ja schon schöne Anregungen von dir). Vielleicht werde ich diesen Umstand im Sommer beenden, allerdings liebe ich Kleider und Röcke; wobei wir schon beim nächsten von dir angesprochenen Thema wären. Du hast vollkommen recht: mein Mann verteilt besonders gerne Komplimente, wenn ich in eleganten Schuhen unterwegs bin…

    Genießen die weiße Pracht und komme gut in die neue Woche!
    Liebe Grüße,
    Renate aus München

    • Martina Berg
      Autor
      17. Januar 2021 / 19:03

      Liebe Renate,
      Unterhaltung ist gerade jetzt wichtig – und es macht mir große Freude, wenn ich derartig positive Feedbacks bekomme – DANKESCHÖN!
      Du wirst sehen, wenn Du einen Hosenanzug im Kleiderschrank hast, wirst Du noch kreativer mit Kombinationen werden.
      Ja, das Thema Schuhe 🙂 – freut mich!
      Die weiße Pracht macht zur Zeit richtig Spaß!
      Einen schönen Sonntag Abend – bleib gesund,
      Martina

  13. Astrid S.
    17. Januar 2021 / 14:48

    Liebe Martina,
    mit großem Vergnügen habe ich deinen heutigen Beitrag gelesen. Die wichtigen Basisteile sind in meinem Kleiderschrank alle vorhanden. Jedoch schlummern sie teilweise vergessen im Schrank. Das wird sich ab heute wieder ändern. Die weißen Blusen und die Trenchcoats werden wieder mehr zum Einsatz kommen. Allerdings erst im Frühjahr, wenn es nicht mehr so kalt ist. Dann freue ich mich auch auf meine Kleider und Röcke. Immer wieder gerne erinnere ich mich an die Einkaufstouren mit dir. Du hast mir dadurch so viele Anregungen und Tipps gegeben und ich konnte meinen Kleidungsstil so gut abrunden. Es hat mir großen Spaß gemacht und ich habe seitdem meine Leidenschaft für Kleider entdeckt. Ich bin so froh, dass es deinen Blog gibt und hoffe, du erfreust uns noch lange damit.

    Schönen Sonntag und herzliche Grüße
    Astrid

    • Martina Berg
      Autor
      17. Januar 2021 / 19:01

      Liebe Astrid,
      das heißt, Du bist bestens ausgestattet. Klar, der Trenchcoat ist für den Herbst und Frühling gedacht – wichtig, dass Frau überhaupt einen davon im Kleiderschrank haben sollte.
      Schön, dass Du immer noch an unsere erfolgreiche Einkaufstour denkst, ja, Erinnerungen sind gerade jetzt besonders wichtig. Ich denke noch oft an das wunderschöne rote Abendkleid!
      In Kleidern und Röcken siehst Du mit Deiner wunderbaren Figur traumhaft aus – es freut mich sehr, dass Du mir so ein großes Kompliment geschrieben hast.
      Vielen Dank und schönen Sonntag
      Martina – bleib gesund!

  14. Heike
    17. Januar 2021 / 19:45

    Liebe Martina,
    herzlichen Dank für Deinen wieder sehr inspirietenden Blog.
    Beim Thema weisse Bluse sowie Blazer und Hosenanzug
    bin ich gleich angesprungen.
    Hast Du noch ein paar Tips für schwarze Pumps die nicht ganz do hoch aber trotzdem nicht bieder sind? Ich jin 1,74 cm gross.
    Ganz herzlichen Dank.
    Liebe Grüsse
    Heike

    • Martina Berg
      Autor
      19. Januar 2021 / 16:13

      Liebe Heike,
      jetzt hätte ich beinahe übersehen, Dir zu antworten. Entschuldige bitte die Verspätung.
      Ich bin großer Fan von Peter Kaiser Schuhen, die kann ich auf jeden Fall empfehlen. Hier findest Du bestimmt viele unterschiedliche Absatzhöhen.
      Hoffe, dass es Dir ein bisschen weiter hilft.
      Liebe Grüße
      Martina

  15. Kristin
    18. Januar 2021 / 8:28

    Guten Morgen, liebe Martina,
    Du hast einen beneidenswerten Fundus an Basisteilen. Danke für den ausführlichen Beitrag . Ich genieße Frühstück, Kaffee und Deine Blog – jeden Montag freue ich mich darauf. Die Tipps sind immer wieder eine Bereicherung für meinen Stil. Und mit Dir macht es mit Ü50 wieder Freude, Neues auszuprobieren.
    Winterliche Grüße
    Kristin

    • Martina Berg
      Autor
      19. Januar 2021 / 16:11

      Liebe Kristin,
      ja, meine Basisteile sind schon ganz lange im Kleiderschrank vorhanden. Zwar werden sie regelmäßig aussortiert, aber die Basis steht.
      Danke für Dein charmantes Kompliment – das freut mich sehr.
      Schönen Tag noch,
      Martina

  16. Ralf
    18. Januar 2021 / 18:48

    Hallo liebe Martina,
    hab mich mal wieder verspätet. Sorry.😘
    Eine tolle Checkliste für den Kleiderschrank, die Du zusammengestellt hast.
    Da haben sich gleich Lücken aufgetan, als ich die 11 Punkte durchgegangen bin.
    Einen Trenchcoat besitze ich leider noch nicht, obwohl ich schon so lange danach suche. Was mir auch noch fehlt, ist ein Hosenanzug, da werd ich immer ganz neidisch, wenn ich Dich in Deinen tollen sehe.
    Es ist aber noch Platz im Schrank, für die Teile und wenn nicht wird Platz geschaffen.🙂
    Was ich von Dir gelernt habe, wie wichtig Accessoires sind und wie man damit einen Look total verändern kann. Beim Schoppen von Accessoires kann ich total die Zeit vergessen.
    Bei Punkt 10 kann ich Dir auch nur zustimmen, Pumps sind ein absolutes Muss. Mit Absätzen geht man einfach ganz anders, eleganter, ich fühl mich dann viel weiblicher.
    Deine Looks sind ganz toll, zum Glück müssen wir nicht abstimmen.😉
    Viele liebe Grüße
    Ralf

    • Martina Berg
      Autor
      19. Januar 2021 / 16:10

      Lieber Ralf,
      da herrscht ja ein reger Austausch unter meiner Community – das finde ich wunderbar!
      So, jetzt zu Deinem Kommentar, über den ich mich wieder sehr freue.
      Ein Trenchcoat sollte unbedingt in deinem Fundus einziehen – ein Allrounder, der zu so vielen Gelegenheiten getragen werden kann.
      Accessoires sind ganz wichtig, sozusagen das Sahnehäubchen für jedes Outfit.
      Schön, dass Du so großer Pumps-Anhänger bist wie ich.
      Einen schönen Nachmittag – bleib gesund!
      Martina

  17. Billy
    20. Januar 2021 / 16:12

    Greetings from an Irish (male) fan. You’re incredibly beautiful and your style is always impeccable. I admire how you look equally attractive and elegant. You must turn some heads in those outfits.

    • Martina Berg
      Autor
      25. Januar 2021 / 17:18

      Thank you for your comment.

  18. Silke
    24. Januar 2021 / 2:58

    Liebe Martina,
    ein wieder sehr schöner Beitrag von Dir. Ich habe alle Basics im Schrank bis auf eines, den Trenchcoat.
    Ich mag diese Mäntel nicht, die lassen mich immer an Derrick und weniger an schöne Mode denken.
    Aber ansonsten stimme ich voll mit Deiner Aufzählung überein – mit diesen Kleidungsstücken ist man perfekt ausgerüstet und kann diese mit ausgefallenen oder zurückhaltenden Accessoires immer anders stylen.
    Viele meiner Basics habe ich schon viele Jahre, gerade Lederjacken sind ja meist ein Stück fürs Leben.
    Am liebsten trage ich selbst Kleider und habe eine große Auswahl. Hier im Beitrag hat mir das blaue Etuikleid am besten gefallen, so eine tolle Farbe und Schnitt, das steht Dir ausgezeichnet.
    Hosen trage ich sehr selten und stelle gerade fest, dass ich noch eines Deiner Basics nicht besitze, ich gehöre zu den wenigen Frauen, die nicht eine Jeans im Schrank haben. Mir gefallen diese Hosen nicht, egal in welchem Schnitt.

    Liebe Grüße und einfach mal Danke für Deine guten und inspirierenden Beiträge.

    • Martina Berg
      Autor
      25. Januar 2021 / 18:03

      Liebe Silke,
      gut, dass wir Menschen so unterschiedlich sind 🙂 – ich persönlich liebe Trenchcoats. Sie sind für mich der Inbegriff von schicken Mänteln. In Basics kann man wirklich investieren, denn sie begleiten uns viele Jahre, wenn wir auf Qualität achten. Schön, dass Du gerne Kleider trägst, das zeigt mir, dass Du gerne Frau bist – und das finde ich toll!
      Ja, Jeans sind bei mir zwar vorhanden, aber nicht die hauptsächliche Hosen.
      Liebe Grüße
      Martina

  19. 7. Februar 2021 / 0:54

    Hallo, die Website gefällt mir richtig gut. Vor allem das Thema 11 BASISTEILE FÜR JEDE GARDEROBE, finde ich wirklich großartig!
    Danke dafür und liebe Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.