Spargel-Essen – eine Köstlichkeit aus der Region

Spargel-Essen – eine Köstlichkeit aus der Region

Wie isst man Spargel richtig?

Vermehrt erreichen mich als Knigge-Trainerin fragen zum Thema: Tischetikette. Außerdem haben einige meiner Leserinnen den Wunsch geäußert, ich möchte mehr über „Moderne Umgangsformen“ auf meinem Blog integrieren.

Ein aktuelles Thema greife ich sehr gerne auf, nämlich: Wie isst man Spargel richtig?

SPARGEL ESSEN

Eines ist beim Spargel enorm wichtig – er muss frisch sein. Beim Spargel dürfen die Schnittenden nicht ausgetrocknet sein. Gleichzeitig spielt der Geruch eine Rolle. Ist der Spargel frisch, lässt er sich nicht biegen und fühlt sich fest an. Mein bevorzugter Spargel ist der, der aus der Region kommt. Viele Restaurants legen ebenfalls größten Wert auf regionale Produkte – das schätze ich sehr!

Wie wird Spargel gekocht?

Da ich absoluter Spargel-Fan bin, habe ich mir vor Jahren einen Spargeltopf gekauft. Ja, ja – bis da das Wasser kocht, bin ich verhungert. Ob man einen Spargeltopf benötigt oder nicht, darüber gibt es zahlreiche unterschiedliche Meinungen. Ich weiß auf jeden Fall, dass ich ihn nicht mehr nutze. Wichtig ist, dass der Spargel im Wasser liegend gegart wird – auf keinen Fall aufkochen lassen.

Mehr Wissen:
Grüner Spargel benötigt nur knapp 10 Minuten bis er gar ist. Weißer Spargel knappe 15 – 20 Minuten, je nach Stärke.

Tischsitten beim Spargel essen

Darf man Spargel schneiden? Ein klares JA! Früher ein No Go – heute ist das völlig in Ordnung, den Spargel zu schneiden. Diese aktuelle Tischsitte gilt ebenfalls für Salat. Spargel wird mit Messer und Gabel gegessen, und zwar in mundgerechten Stücken. Mit den Fingern sollte der Spargel nicht gegessen werden.

Wein zum Spargel

Ob Rot- oder Weißwein, das ist heutzutage Geschmackssache. Mir persönlich mundet ein Weißwein viel besser als der Rote. Aber das ist jedem Genießer selbst überlassen. Und Biertrinker können ihr Glas Bier genauso genussvoll zum Spargel trinken, wie der Mineralwasser-Liebhaber sein Aqua.

  • KNIGGE TIPP: Es hat Stil, wenn Du ein Glas mit Stiel auch an diesem greifst!

Falls Du Fragen rund um „Moderne Umgangsformen“ hast, kannst Du mir nach diesem Beitrag Deine Frage im Kommentar hinterlassen – bestimmt ist dies für alle Leser interessant.

  • Bist Du Spargel-Liebhaber?
  • Möchtest Du auf meinem Blog mehr über aktuelle Umgangsformen erfahren?

Auf freue mich auf einen regen Austausch. Vor allem wünsche ich Dir viel Genuss beim nächsten Spargel-Dinner.

Ein Leben ohne Feste
gleicht einer weiten Reise ohne Einkehr.

(Demokrit – griechischer Philosoph)

Bleibt mir gewogen – bis ganz bald!
Herzlichst
MARTINA BERG

 

 

 

 

 

20 Kommentare

  1. Beate S.
    27. Mai 2017 / 6:43

    Hallo Martina, das ist ein interessanter Blogbeitrag. Da habe ich es intuitiv richtig gemacht und den Spargel vor dem Essen in mundgerechte Stücke geschnitten. Ich wüsste ehrlich gesagt auch niche, wie es anders funktionieren sollte. Ich habe mir auch vor etlichen Jahren einen Spargeltopf gekauft und benutze ihn oft. Wenn es schnell gehen soll kaufe ich manchmal auch bereits geschälten Spargel. Damit habe ich bis jetzt gute Erfahrungen gemacht. Ich wünsche dir einen schönen Samstag. Beate S.

    • Martina Berg
      Autor
      27. Mai 2017 / 18:59

      Liebe Beate, ja, ja, was ich in Restaurants alles erlebte. Das wird der Spargel über die Gabel gelegt und versucht einzusaugen. Da wird der leckere Spargelkopf liegen gelassen, weil der „Geniesser“ glaubt, dass dieser Teil übrig gelassen wird.
      Wenn die Möglichkeit besteht, kaufe ich auch geschälten Spargel. Allerdings gibt es das in meiner Wohngegend überhaupt nicht – was ich sehr bedauere. Ich wünsche Dir einen feinen Samstag Abend – und morgen geht es auf meinem Blog mit ESSEN und GENUSS weiter. Herzlichst Martina

  2. Astrid S.
    27. Mai 2017 / 8:48

    Guten Morgen liebe Martina,
    mal wieder ein interessanter Beitrag, da habe ich bisher alles richtig gemacht. Ich liebe Spargel, nicht nur gekocht, auch gegrillt schmeckt er lecker. Die Mischung deiner Blogbeiträge aus den verschiedenen Kategorien ist sehr gelungen und abwechslungsreich, mach weiter so.
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Samstag, bei diesem Kaiserwetter.
    Herzliche Grüße
    Astrid

    • Martina Berg
      Autor
      27. Mai 2017 / 19:01

      Liebe Astrid, was für eine tolle Idee, Spargel zu grillen. Das habe ich noch nie gemacht und noch niemals beim Grillen angeboten bekommen.
      Ich freue mich natürlich sehr, dass meine Mischung der Blog-Beiträge so gut ankommt. Ich werde demnächst noch ein weiteres Thema wieder aufleben lassen – aber dazu in einigen Tagen.
      Dir einen schönen Samstag – und morgen geht es mit dem Thema ESSEN und GENIESSEN weiter. Sei schon mal gespannt. Beste Grüße Martina

  3. Sabine
    27. Mai 2017 / 9:51

    Hmmmm…Spargel …. und direkt wieder eine Inspiration durch Dich für das sonntägliche Mittagessen.

    Ich durfte schon verschiedene Varianten des ‚Spargel essens ‚ mitansehen dürfen und müssen.

    Wünsche dir einen schönen Tag!

    Herzlichst, Sabine

    • Martina Berg
      Autor
      27. Mai 2017 / 19:02

      Liebe Sabine, da wäre ich morgen gerne Gast bei Deiner Mittagsrunde. Ich wünsche Dir einen feinen Samstag-Abend – und morgen wird es informativ, was das Thema Essen und Genuss betrifft. Herzliche Grüße Martina

  4. 27. Mai 2017 / 11:23

    MMMHHHH, bißfester leckerer weißer deutscher Spargel, da könnte ich mich reinsetzen. In der Spargelzeit esse ich ihn so oft es geht.

    Gerne würde ich mehr über die heutigen Umgangsformen lesen. Leider gehen die ja immer mehr verloren.

    Liebe Grüße und ein traumhaft schönes Wochenende
    Karin

    • Martina Berg
      Autor
      27. Mai 2017 / 19:04

      Liebe Karin, ich nehme die Wünsche und Anregungen meiner Leserinnen sehr gerne auf. Nur so hat mein Blog einen Sinn für meine Leserinnen. Ich werde das Thema Moderne Umgangsformen auch hier wieder aufleben lassen – und noch ein weiteres Thema wird aufgrund vieler Anfragen mit integriert werden. Aber dazu in einigen Tagen mehr. Ich grüße Dich ganz herzlich – Martina

  5. Sylvia
    27. Mai 2017 / 15:28

    Liebe Martina,

    wie schön, dass Sie den „KNIGGE TIPP“ wieder aufgreifen.

    Ich hoffe Sie geben weitere Tipps bezüglich „moderne Umgangsformen im Restaurant“ und an anderen Orten wie der Oper, dem Theater und …

    Hierzu habe ich gleich eine Frage. Seit etwa zwei Jahren gehe mich mit meinen Freundinnen einmal im Monat in die Oper oder in das Theater. Dabei erleben wir immer wieder, dass kaum das der Vorhang fällt die ersten Besucher aufspringen und zur Garderobe stürzen nur um dort nicht anstehen zu müssen.

    Meine Freundinnen und ich empfinden dieses Verhalten als unhöflich den Künstlern, Musikern und allen anderen Mitwirkenden gegenüber. Selbst wenn einem die Darbietung nicht gefallen hat sollte man/frau doch sitzen bleiben.

    Bei unseren letzten Besuch in der Oper musste in der Reihe vor uns alle aufstehen, damit zwei Besucher in der Mitte der Reihe gehen konnten. Hier durch entstand eine große Unruhe.

    Ich erklärte meinen Lady`s später in einem solchen Fall würde ich nicht aufstehen sondern diejenigen freundlich bitten sich wieder zu setzten bis der Applaus vorbei und der letzte Vorhang gefallen ist.

    Die Anderen sind allerdings der Meinung, dass es womöglich zu einer Auseinandersetzung kommen könnte und es einfacher sei aufzustehen.

    Was meinen Sie kann/darf ich darum bitten sich wieder zu setzen oder sollte ich um keine Auseinandersetzung zu provozieren aufstehen.

    Vielen Dank und herzliche Grüße

    Sylvia

    • Martina Berg
      Autor
      27. Mai 2017 / 19:11

      Liebe Sylvia, was für ein überaus interessanter Kommentar – vielen herzlichen Dank! Ich verstehe Dich nur zu gut. Die Umgangsformen und Kleidung(!!!) bei den Gästen im Theater lässt sehr zu wünschen übrig. Mir geht es wie Dir, dass ich das überhaupt nicht verstehen kann. Es bedeutet RESPEKT den anderen gegenüber, abzuwarten, bis die Vorstellung endgültig vorbei ist.
      Deine Beschreibung erinnert mich ans Flugzeug – bitte noch angeschnallt bleiben und die ersten stehen im Gang. Einfach unverständlich für mich.
      Auch ich würde am liebsten im Theater nicht aufstehen – tue es aber trotzdem, mit einem gewissen Kommentar den „Aufstehenden“ gegenüber. Außer komische Antworten ernte ich leider keine Erfolg. Einfach selbst als Vorbild agieren, Kommentare und Sitzenbleiben ist zwecklos – leider! Aufstehen ist eine Lösung, um Ärger und Auseinandersetzungen zu umgehen.
      Im Flugzeug bleibe ich auf jeden Fall sitzen, bis die meisten den Flieger verlassen haben. Im Theater/Oper stehe ich auch auf und hoffe auf Besserung der Teilnehmer.
      Vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar – ich habe mich sehr darüber gefreut.
      Da so viele Ladies positive dem Thema „Moderne Umgangsformen“ gegenüber stehen, werde ich in den nächsten Tagen etwas diesbezüglich wieder auf meinem Blog aufleben lassen. Ein bisschen Geduld – Information dazu folgt hier. Beste stilvolle Grüße – Martina

      PS: Genieße Deinen nächsten Theater-Besuch!

  6. 27. Mai 2017 / 21:43

    Liebe Martina,
    ich liebe Spargel. Am liebsten bissfest. Bei uns in der Nähe ist ein Spargelbauer. Dort bekommt man ihn frisch vom Hof.

    Liebe Grüße Sabine

    • Martina Berg
      Autor
      28. Mai 2017 / 6:33

      Liebe Sabine, das ist immer die beste Möglichkeit, Spargel frisch zu erhalten. Den Luxus hat man in der Stadt eher selten. Genieße Deinen nächsten Spargel bitte ganz besonders 🙂 – herzliche Grüße Martina

  7. 28. Mai 2017 / 12:36

    Spargel ist mein Lieblingsgemüse im Frühling. Ob weiß oder grün – die Variationen sind vielfältig. Zweimal oder dreimal die Woche kommt Spargel auf den Tisch. Interessant finde ich, dass sich die Spargelsaison von 6 Wochen auf 8 Wochen verlängert hat.

    Viele Grüße

    • Martina Berg
      Autor
      29. Mai 2017 / 6:43

      Hallo, oh, da muss ich mich wohl zum Essen einladen – 2- bis 3-mal in der Woche. Ich werde mir heute auch Spargel gönnen. Habe einen feinen Start in die neue Woche – herzliche Grüße Martina

  8. Christine Grund
    28. Mai 2017 / 17:45

    Liebe Martina!
    In der Spargelzeit gibt es bei uns jeden dritten Tag Spargel und zwar in allen Variationen. Mal klassisch mit Schinken, mal warmer Spargelsalat mit Essig-Öl-Dressing und gekochtem Ei oder auch paniert. Es gibt so viel tolle Gerichte. Mein „Koch“ zuhause (er ist Mitglied im Club Kochender Männer Deutschlands – http://www.cc-club-kochender-maenner.de/) macht das alles. Schmeckt alles super und ist figurfreundlich. Es gibt auch ein schönes Spargel-Dessert: Süßer Spargel in Bierteig mit Erdbeer-Mascarpone. Lecker!!!
    Das Thema „Moderne Umgangsformen“ finde ich sehr wichtig, da sich ja auch diesbezüglich immer mal was ändert. Meiner Meinung nach haben doch einige Menschen „Nachholbedarf“. Das würde ich begrüßen, wenn ich auf deinem Blog mehr darüber erfahren würde.
    Liebe Grüße,
    Christine

    • Martina Berg
      Autor
      29. Mai 2017 / 6:48

      Liebe Christine, da muss ich wohl zum Essen vorbei kommen, wenn der Meister Him-self kocht :-). Ich wollte ihn so gerne mal auf meinem Blog vorstellen, aber er ist ein bisschen zögerlich. Wie wäre es mit einem Rezept?
      Meistens ist es ja so, dass die, die glauben „alles zu wissen und sowieso zu können“ es am nötigsten hätten, sich mit den „Modernen Umgangsformen“ mehr auseinanderzusetzen. Ich werde einmal im Monat ein aktuelles Thema aufgreifen – die Nachfrage meiner lieben Leserinnen, sich noch besser auszukennen ist doch sehr groß. Danke für Dein Feedback! Liebe Grüße Martina

      • Christine Grund
        29. Mai 2017 / 8:39

        Guten Morgen, liebe Martina!
        Wir würden uns sehr freuen, wenn du mal zum Essen vorbei kommst! Er erwähnte sogar gestern, als ich ihm von deinem Blog-Beitrag erzählte, dass du ihn interviewen möchtest. Er ist gern dazu bereit, was muss er tun?

        Einen sommerlichen Wochenstart und
        liebe Grüße,
        Christine

        • Martina Berg
          Autor
          29. Mai 2017 / 20:33

          Liebe Christine, ja da wird sich demnächst doch etwas machen lassen. Danke, dass Du mir die Info gegeben hast. Ich schreibe den Chef-Koch direkt an. Liebe sommerliche Grüße Martina

          PS: Ich richte mich ganz nach Euch, wann eine Essenseinladung einmal passt – 🙂

  9. Eva
    28. Mai 2017 / 19:46

    Hallo Martina,
    auch bei mir gab es heute einen leckeren Spargelauflauf.
    Meine Wahl würde auch auf Weißwein fallen.
    Es wäre immer wieder interessant, etwas Neues zum Thema „Knigge“ zu erfahren.
    Viele Grüsse
    Evi

    • Martina Berg
      Autor
      29. Mai 2017 / 6:51

      Ganz lieben Dank, Evi, dass auch Du an den aktuellen „Umgangsformen“ interessiert bist. Ich werde einmal im Monat ein Thema aufgreifen und auf meinem Blog vorstellen. Ich hätte gar nicht gedacht, dass doch so viele Leserinnen daran interessiert sind. Ich danke Dir für Deinen Kommentar. Liebe Grüße Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.