Modetrend im Winter – wir tragen wieder Rock

Modetrend im Winter – wir tragen wieder Rock

Schicker Look zur Winterzeit

In der Winterzeit überlege ich mir oft, ob es der Rock sein soll. Oder doch lieber die Hose, die mich warm hält. Bestimmt geht es Dir auch so.

  • Trägst Du gerne Röcke?
  • Möchtest Du etwas Abwechslung in Deinen Stil bringen?
  • Mit ein paar Inspirationen, wie Du im Winter einen Rock kombinieren kannst, erleichtern Dir die Entscheidung?

Hast Du dreimal mit JA geantwortet? Prima, das sind genügend Argumente, endlich wieder einen Rock aus dem Schrank zu holen.

roter-rock-mit-rolli

Als ich mein Köfferchen für den kleinen Weihnachtsurlaub gepackt habe, musste mein roter Rock einfach mit. Gerade für ein schönes Abendessen, einen schicken Kaffeehaus-Besuch oder das lange Frühstück an den Feiertagen ist er eine feminine Ergänzung für meinen Urlaubslook.

roter-rock-mit-schwarzem-rolli-und-kette-i

Durch die schlichte A-Form und dem leichten Stretchkomfort trägt sich der Rock besonders angenehm. Diese Faktoren machen es mir leicht, meine durchdachte Reisegarderobe zusammen zustellen.

roter-rockroter-rock-mit-cape-und-rolli

roter-rock-mit-cape

Wie viel Bein darf ich mit 50plus noch zeigen?

Bei mir ist die ideale Rocklänge knieumspielend. Aufgrund meiner Beinform ist mein Rock oder mein Kleid niemals zu kurz. Aber das entscheidet jede Trägerin für sich selbst, was sie zeigen möchte und wo die individuelle Grenze liegt.

Blickdichte Strumpfhosen sind meine Empfehlung, wenn Beine schon etwas länger auf dieser Welt unterwegs sind. Die Strumpfhose von Bataillon Babette habe ich bei der Sendung „Die Höhle der Löwen“ entdeckt. Das musste ich sofort ausprobieren. Sie wurde als robust und „unkaputtbar“ präsentiert.

rote-schuhe-blickdichte-struempfe

Von dieser High-Tech-Faser bin ich wirklich begeistert. Die Kombination der Struktur hat einen leichten Shaping-Effekt und zaubert eine vorteilhafte Beinsilhouette. Sie ist robust und das für mich wichtige Prädikat „Made in Germany“ begleitet mich bereits einige Wochen.

ACCESSOIRES – wie das Salz in der Suppe

Accessoires spielen bei meinen Looks immer eine große Rolle. Mit zwei oder drei passenden Teilen, wie Gürtel, Schal, Cape, Kette oder Tasche lässt sich ein unscheinbares Outfit innerhalb kürzester Zeit in einen perfekten Stil verwandeln. Und der passende Lippenstift spielt eine große Rolle.

roter-lippenstift

Mein schwarzes Cape mit den Strasssteinchen im Vorderteil lässt sich für Indoor und Outdoor kombinieren. Ein Cape ersetzt zur Zeit natürlich keinen Mantel. In der Übergangszeit lässt sich das Cape mit einem Trenchcoat oder einem schlichten Kleid harmonisch ergänzen.

sonnenbrille-im-winter

roter-rock-mit-rolli-und-sonnenbrille

Durch die besondere Schnittführung kann ich das Cape diagonal tragen und damit immer wieder eine neue Variante präsentieren. Nach Lust und Laune spiele ich mit den verschiedensten Stylings.

cape-mit-rotem-rocksonnenbrille-mit-rolli

*Affiliate Links

Die Extraportion Style

Meine roten High-Heels sind immer ein Blickfang. Zu einem Rock ist der Schuh mit einem Absatz die perfekte Ergänzung.  Mit einem höheren Absatz wird unser Gang femininer. Die Silhouette des Beins wirkt überaus weiblich. Wichtig ist natürlich, dass man auf hohen Schuhen gehen kann.

  • Hast Du Lust bekommen, auch mal wieder einen Rock zu tragen?
  • Wie kombinierst Du im Winter am liebsten Deinen Rock?

Schreibe mir Deine Meinung zum Thema Rock im Winter! Teile diesen Beitrag mit Deinen Freundinnen – und seit beide einmal mutig, bei Eurem nächsten Treffen oder gleich morgen im Büro wieder einen Rock zu tragen. Ich bin sicher, es gibt Komplimente!

Man muss nicht als Schönheit zur Welt kommen, um maßlos attraktiv zu sein!

Diana Vreeland (Modekritikerin)

Bleibt mir gewogen – bis ganz bald!
Eure
MARTINA BERG

* Affiliate Links

16 Kommentare

  1. Beate S.
    5. Januar 2017 / 6:25

    Hallo Martina, dein Look ist klasse. Für den roten Rock kann ich mich richtig begeistern. Das ist ein richtiger Hingucker. Ich habe auch den Rock wieder für mich entdeckt. Ich trage dazu meistens Stiefel. Ich habe auch eine Strumpfhose von Elbeo endeckt. Sie heisst Soft & Warm und ist dicker. Das Futter ist flauschig, ähnlich wie Fleece, nur viel dünner. Die Strumpfhose hat zwar keinen Shapineffekt, aber sie hält warm. Danke für deine Tips. Beate S.

    • Martina Berg
      Autor
      5. Januar 2017 / 15:27

      Liebe Beate, WOW, Du bist ja ganz schön früh dran. Toll, dass Du am Morgen bereits meinen Blog als Inspiration für den Tag liest. Das freut mich enorm! Dein Tipp mit der Strumpfhose finde ich wunderbar – sicherlich auch für andere Leserinnen von großem Interesse. Danke Dir dafür! Bis ganz bald – herzlichst Martina

  2. Rowi
    5. Januar 2017 / 10:45

    Hallo Martina, ein neues Jahr – ein neuer toller Look!! ?
    Ich bin im Winter eher die Hosenträgerin – meinen silbergrauen knielangen Rock kombiniere ich gerne mit hohen Stiefeln. Ansonsten – ich muss es wieder bemerken -DEIN CAPE – I like – sowohl das beige als auch das schwarze. Solltest Du dieses nochmal irgendwo entdecken, bitte bitte für Roswitha kaufen!!! ???
    Ich schicke Dir ganz liebe Grüße aus dem sonnigen, aber leider schneelosen Kärnten.
    Roswitha
    ,

    • Martina Berg
      Autor
      5. Januar 2017 / 15:25

      Liebe Roswitha, kein Schnee in Kärnten? Ich schicke ein paar Schneewolken los – wir haben jede Menge in München. Hohe Stiefel sehen zum Rock immer gut aus. Ich hatte nur keine für das Foto-Shooting mitgenommen 🙂 – falls ich auf einer der nächsten Messen nochmals das Cape finde, kaufe ich es Dir auf jeden Fall – egal, welche Farbe zur Verfügung steht. Ist das in Ordnung? Sei mir ganz lieb gegrüßt – Martina

      • Rowi
        5. Januar 2017 / 17:22

        Liebe Martina, danke für dieses tolle Angebot. Ich liebe Deine Capes und habe trotz Recherche nicht’s ähnliches gefunden. Nochmals liebe Grüße und ein schönes Wochenende!!

  3. Birgit
    5. Januar 2017 / 15:41

    Hallo Martina,
    auch ich hatte mir heute Morgen überlegt, soll es ein Rock sein. Hatte mir im Herbst eine Jeans-Culotte gekauft mit „wolligen“ Strumpfhosen. Aber dann heute der 1.Schnee und mit Boots war mir diese Kombination -auch für den Supermarkt- nicht ganz lady-like.
    Also wieder in Jeans.
    Wenn es nicht ganz so kalt oder matschig ist, trage ich leicht blickdichte Strumpfhosen mit derben knöchelhohen Schuhen und nicht ganz engen Röcken oder ein Strickkleid. Die Strumpfhose mit dem Shape-Effekt werde ich testen, habe die Sendung auch gesehen, aber da gab es noch keine in Gr. 46., würde den SLOGGI ersetzen….

    Aber der Frühling kommt bestimmt…
    Gruß
    Birgit aus Baden
    ,

    • Martina Berg
      Autor
      5. Januar 2017 / 16:04

      Liebe Birgit, schön, wieder von Dir zu lesen. Ja, auch bei uns ist der Schnee angekommen. Aber er wird wieder vergehen und dann erinnern wir uns alle daran, mal wieder einen Rock herauszuholen. Ich bin auch Fan vom Strickkleid – und dazu wird es demnächst einen speziellen Beitrag geben. Ein Strickkleid ist so wandelbar – das muss ich meinen „Mädels“ einfach zeigen. Also, meine Liebe, probiere die Strümpfe aus – ich kann sie wirklich empfehlen. Bin gespannt, wie Deine Erfahrungen damit sind. Herzliche Grüße – Martina

  4. Sabine Karrer
    5. Januar 2017 / 20:59

    Hallo Martina, ich liebe Röcke und Kleider … auch im Winter.
    Leider bin ich oft nicht so mutig, im Winter dazu Pumps zu tragen ☺ Ich bevorzuge meist Siefel oder Stiefeletten … oder, wage einen Stilbruch und trage extravagante Boots zum Spitzenrock.
    Wenn ich allerdings Deine Fotos sehe, bei Dir sieht es so gut aus mit Pumps… Dir noch einen schönen Abend und Morgen einen guten Start in den Tag! Herzliche Grüsse Bine

  5. Sabine Nußmüller
    6. Januar 2017 / 12:09

    liebe Martina,
    ich finde deine Stylingtipps sensationell!
    Auch ich möchte, dass dein cape einmal um den Globus reist, und bei mir ankommt!
    Selbst bin ich 50, Hosenträgerin, weil dieses Kleidungsstück nun mal sehr praktisch ist, auch bei 16 Samtpfötchen, die mich umgeben, aber du bringst mich auf den Geschmack!
    Herzlichen Dank für den Tipp, wie ich Rouge richtig auftrage, und wie simpel du erklärst, wie Frau auch ab vierzig noch wie mit zwanzig wirkt!
    Ich freue mich auf viele weitere Inspirationen von dir!
    Herzlich, sabine
    aus Graz

    • Martina Berg
      Autor
      8. Januar 2017 / 11:04

      Liebe Sabine, ja, das Cape hat eine große Fan-Gemeinschaft. Falls ich es wieder entdecken sollte, denke ich an die vielen Ladys, die es haben möchten – versprochen. Es freut mich von ganzem Herzen, dass meine Styling Tipps und auch die Schminktipps so gut ankommen bei meinen Leserinnen. Dafür bin ich wirklich dankbar – denn das ist meine tägliche Arbeit, die ich so an Euch weitergeben kann, die nicht direkt bei mir eine individuelle Styling-Beratung buchen können. Bis ganz bald – herzliche Grüße ins schöne Österreich – Martina

  6. 6. Januar 2017 / 20:23

    Röcke sind wunderbar und die Kombination mit dem Poncho ist wunderbar. Ich bin ja auch der Meinung, dass jede Frau unabhängig vom Alter über ihre Rocklänge entscheiden und das tragen sollte, was zu ihr passt und ihr steht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Martina Berg
      Autor
      8. Januar 2017 / 11:02

      Liebe Andrea, die Rocklänge ist so unterschiedlich zu sehen wie die Beinform – für jede Lady gibt es die individuelle Länge, die man kennen sollte. Oft machen zwei oder drei Zentimeter schon einen enormen Unterschied. Sei herzlichst gegrüßt Martina

  7. LoveT.
    7. Januar 2017 / 10:09

    Wieder eines deiner wunderschönen Outfits! Ich liebe es Rock zu tragen 🙂
    Die roten Schuhe gefallen mir besonders gut, so ein Paar fehlt mir noch.

    Liebe Grüße!

    • Martina Berg
      Autor
      8. Januar 2017 / 11:01

      Meine Liebe, ich danke Dir für die lieben Zeilen. Ja, rote Schuhe sollten in keinem Schrank einer Lady fehlen. Einen feinen Sonntag, herzlichst Martina

  8. rita
    7. Januar 2017 / 14:20

    Liebste Martina
    ich bin eigentlich eine begeisterte Rock und Kleider Trägerin. Nur seit ich täglich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahre ist es mir viel zu kalt um die Beine. Vielleicht hast du ja einen Tipp für mich. Derzeitig hab ich dann Stulpen an. Sieht nicht gerade modisch aus.aber erfüllt seinen Zweck. Thermostrumpfhose sind ein Muss.ich wünsche dir ein schönes erholsames Wochenende Sei ganz lieb gegrüßt Rita

    • Martina Berg
      Autor
      7. Januar 2017 / 18:22

      Liebe Rita, dafür habe ich absolutes Verständnis, dass Du in den öffentlichen Verkehrsmitteln nur mit Stiefeln und Stulpen unterwegs bist. Das mit den Spulten ist eine perfekte Idee! Mit Thermostrumpfhose ist die beste Alternative gegen kalte Beine. Ich ziehe sogar immer eine dünnere Strumpfhose unter die Thermostrumpfhose. Hält etwas wärmer – probiere es einfach einmal aus. Sei lieb gegrüßt – Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.