FARBBERATUNG – welcher Farbtyp bist DU

FARBBERATUNG – welcher Farbtyp bist DU

Ist eine Farbberatung überhaupt noch gefragt?

Nehmen wir mal an, Du gehörst zu den Menschen, die gerne im Straßencafé sitzen, ein schönes Eis genießen, dabei ab und zu die vorbei laufenden Damen begutachten. Dabei stellt Du fest, dass die ein oder andere richtig gut aussieht – unabhängig von Alter und Konfektionsgröße. Bei einigen denkst Du Dir sogar, WOW, was hat sie nur für eine positive Ausstrahlung? Ist es die Kleidung, sind es die Schuhe, ist es die Frisur oder gar die teure Handtasche, die eine derartige positive Wirkung auf Dich hinterlässt?

Nein, es ist ganz klar das Gesamtkonzept der Lady! Aber wie schafft Sie es, Deine ganze Aufmerksamkeit in so kurzer Zeit zu erreichen?

Farbberatung Martina Berg

Es ist eigentlich ganz einfach! Es ist die Wirkung der stimmigen Farben. Besonders die Farbwirkung unserer Kleidung ist ausschlaggebend, wie gut wir ankommen. Unsere Farben sagen sehr viel über unsere Person aus und unsere Stimmung. Sie beeinflussen sogar unsere innerliche und äußerliche Wirkung.

Wenn wir wissen, welche Farben unsere Persönlichkeit unterstreichen, fällt es uns leicht einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Unsere Accessoires wie Make up, Lippenstift, Lidschatten können unseren Farbtyp unterstreichen und positiver in Szene setzen. Eine Farbberatung hat deshalb das Ziel, uns als harmonische Einheit wirken zu lassen. Die Garderobe sollte vor allem im Oberkörperbereich zur individuellen Pigmentierung passend gewählt werden.

Vortrag Farbberatung Martina Berg

 

Frühling – Sommer – Herbst oder Winter?

Sicherlich hast Du schon vom Frühling-, Sommer-, Herbst- und Wintertyp gehört. Manche sprechen sogar von 20 unterschiedlichen Mischtypen – ehrlich gesagt, davon halte ich persönlich nicht viel. Die langjährig erprobte ganzheitliche Farbberatung unterscheidet anhand der angeborenen Haut-, Augen- und Haarfarbe in vier verschiedene Farbtypen ein. Diese Variante hat eine sehr lange Vorgeschichte und geht über Johannes Itten bis zu Goehtes Farbenlehre zurück.

Der elementare Unterschied zwischen den 4 Farbtypen liegt darin, dass uns entweder eher kalte, oder eher warme Farben besonders gut zu Gesicht stehen. Warme Farben sind für den Frühling- und Herbsttyp geeignet. Die eher kalten Farbtöne stehen dem Sommer- und Wintertyp hervorragend. Durch die Wahl der eigenen richtigen Farben wirkt jeder Typ individuell und bleibt sicherlich in bester Erinnerung beim Gegenüber.

Natürlich sind die Farben der Schminkutensilien genauso wichtig. Beachte bitte, dass den wenigsten Damen der schwarze Kajal besonders gut zu Gesicht steht. Nuancen wie Grau, Grün oder Braun sind eine bessere und harmonische Alternative.

Schminken 50plus

Eines ist immer zu beachten – wir sollten bei einer Farbberatung doch immer etwas über den Tellerrand hinaus sehen. Eine ganzheitliche und individuelle Farbberatung soll uns unterstützen, dass wir uns rundum wohl fühlen in unserer Haut. Farben lassen und können uns selbstbewusster auftreten lassen. Und ganz wichtig – sich niemals in irgendwelche Zwänge pressen lassen.

Nutze die Vielfalt der Farben, die wir mit unserer Persönlichkeit noch intensivieren können. Farben können uns vorteilhafter wirken lassen. Farben lassen uns frischer und attraktiver aussehen, wenn es die richtigen sind. Die Kombinationsmöglichkeit von harmonischen Farben ist vielfältig. Nutze Sie für Dich!

Damit ist meine Eingangsfrage ganz klar: Ja – Farbberatung ist mehr immer noch IN und überaus gefragt.

Und für alle, die es noch nicht wissen sollten: Ich bin die Gründerin und Unternehmerin von IMAGE 50plus – der ersten Imageberatung speziell für die Generation 50plus. Schau Dir einfach meine weitere Homepage IMAGE 50plus einmal an, da erfährst Du noch mehr zum Thema Farb- und Stilberatung.

  • Welcher Farbtyp bist Du?
  • Hast Du schon einmal eine Farbberatung erlebt?

Auf Deine Erfahrungen bin ich sehr gespannt.

Bleibt mir gewogen – bis ganz bald!
Herzlich
Eure
MARTINA BERG

10 Kommentare

  1. 14. Juni 2016 / 11:19

    Liebe Martina, bereits 2015 haben wir im Ü 30 Forum genau über dieses Thema geschrieben. http://zeitlos-bezaubernd.de/farbtypen-blog-hop/
    Ich war erstaunt wie viele verschiedene Erfahrungen dazu bemacht wurden. Laut meiner Farbberatung bin ich der alles geht Typ. Allerdings habe ich so meine Lieblingsfarben, wie Rose oder Rot.
    Liebe Grüße Petra

    • Martina Berg
      Autor
      14. Juni 2016 / 17:43

      Liebe Petra, ja, ja, es gibt immer derartige Antworten „Ihnen steht alles“. Es gibt, wie in allen Berufen, gute und nicht ganz gute Beraterinnen. Sicherlich stehen Dir sehr viele Farben. Aber, ich darf es sagen, jeder gehört zu einem speziellen Farbtyp. Als langjährig aktiver Image-Coach und Ausbilderin im Farbberatungssegment, stelle ich leider immer wieder fest, dass nicht jede sogenannte Beraterin überhaupt eine gute Ausbildung genossen haben. Auf jeden Fall siehst Du immer perfekt aus auf Deinen Blog-Fotos – und darauf kommt es doch letztendlich an. Dir einen ganz herzlichen Gruß – Martina

  2. Eva P.
    15. Juni 2016 / 12:02

    Liebe Martina,
    ich konnte bei mit immer schon ganz gut erkennen, welche Farben mir stehen und welche nicht. Richtig schlimm sehe ich vor allem in den Herbstfarben aus. Früher habe ich mir manchmal, weil die Farbe gerade modisch war, Teile gekauft, die mir überhaupt nicht standen. Das wurden dann aber immer „Schrankleichen“.
    Als das Thema Farbtypen dann in der Presse aufkam, habe ich mich schnell dem Wintertyp zugeordnet und auch entsprechend meine Kleidung gekauft. Als ich dann einen Gutschein für eine professionelle Farbberatung geschenkt bekam, war ich trotzdem hocherfreut und auch ein bisschen gespannt auf das Ergebnis. Es wurde jedoch bestätigt, dass ich ein Wintertyp bin. Ich kann das ganz gut umsetzen, denn zu den Farben, die mir nicht stehen, fühle ich mich auch überhaupt nicht hingezogen.
    Ich denke, nicht bei allen Frauen ist der Farbtyp so einfach zu erkennen. Oft sehe ich Frauen, die sich offenbar fatal zu Farben hingezogen fühlen, die ihnen überhaupt nicht stehen. Die Garderobe ist auch leichter aufzubauen und wirkt nicht so konzeptlos, wenn man seine Farben kennt. Darum kann ich eine Farbberatung nur jedem wärmstens empfehlen.
    Viele liebe Grüße
    Eva

    • Martina Berg
      Autor
      15. Juni 2016 / 19:02

      Liebe Eva, was für ein schöner Kommentar – ich danke Dir von ganzem HERZEN!!!! Auch ich habe schon so manche Pannen vor dem Spiegel sitzen gehabt. Als Ausbilderin in Sachen Farb- und Stilberatung bin ich wirklich erstaunt, was es alles gibt. Viele Kundinnen, die zu mir kommen geht, es wie Dir. Ich habe den Eindruck, es werden alle als Herbsttyp eingestuft, wenn die sogenannte Beraterin nicht mehr weiter weiß. Ein unerschöpfliches Thema! Danke für Deinen Schlusssatz, dass Du eine professionelle und kompetente Farbberatung nur empfehlen kannst. Herzlichst Martina

      • Petra Buch
        15. Juni 2016 / 22:36

        Hallo liebe Martina, ich war vor kurzem bei einer Farbberatung. Ich bin nicht so glücklich mit meinem Typ. Frühling!!!
        Nun versuche ich nach und nach meine Kleidung anzupassen. Nicht einfach, da ich die Farben nicht so gut finde. Mir fehlt blau! Habe mir eine korallenrote Jacke zu gelegt. Meine Freundin findet ich sehe toll damit aus. Habe auch Shirts in meinen Farben, doch sagt keiner diese Farben stehen mir. Ich war vorher glücklicher mit meinem Stil. LG Petra

        • Martina Berg
          Autor
          16. Juni 2016 / 6:46

          Liebe Petra! Ja, so etwas höre ich häufiger, sehr schade für die Beratende. Ich gebe Dir die Empfehlung, durchaus BLAU zu tragen. Es gibt Frühlingstypen, die durchaus BLAU tragen sollten. Wahrscheinlich gehörst auch Du dazu. Und wie Du in meinem Beitrag gelesen hast, lass Dich nicht in etwas zwingen. Mach doch mit bei meinem Gewinnspiel „Happy Birthday to me – Geschenke für Dich“ was aktuell noch läuft. Vielleicht bist Du ja die Gewinnerin und dann könnte ich mir alles live ansehen. Schau Dir meinen Blog-Beitrag von der letzten Woche an und bewerbe Dich einfach. Herzlichst Martina

  3. Tina
    14. August 2016 / 12:28

    Liebe Martina,
    ich bin zufällig auf Ihren Blog gestoßen, gefällt mir super! Nachdem ich mich jetzt nach und nach durch ältere Posts lese, muss ich einfach mal meine Erfahrungen mit Farb- und Typberatungen berichten.

    Mit ca. 30 hatte ich meine erste Farbberatung, und mit dem Ergebnis (Frühling) war ich eigentlich ganz zufrieden. Im Lauf der Jahre habe ich aber mehr und mehr auch zu kühleren Farben gegriffen und mich auch sehr wohl damit gefühlt. Eine Farbberatung im Job ergab dann einen Frühling/Sommer Mischtyp.

    In der letzten Zeit versuche ich, meinen Kleiderschrank zu optimieren und eine Art Capsule Garderobe zusammen zu stellen, um Leichen in meinem Schrank zu vermeiden. Die Farbwahl stellt mich vor größte Herausforderungen, deshalb habe ich dann im Frühjahr nochmal eine Beratung gemacht. Und die Beraterin machte mich dann zu einem dunklen Sommer, mit Tendenz zum Winter (aua!).

    Ich bin sich, dass die richtigen Farben eine tolle Wirkung haben, und ich denke auch, dass meine Unsicherheit einiges mit altersbedingten Veränderungen zu tun hat. Mit 30 ging irgendwie fast alles ?, Heute (mit 53) bin ich mehr und mehr unsicher.

    Naja, ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, die perfekten Farrben für mich zu finden, und Ihr Blog ist eine schöne Inspirationsquelle. Danke ?!
    Einen schönen Sonntag wünscht
    Tina

    • Martina Berg
      Autor
      16. August 2016 / 20:34

      Liebe Tina, heute nehme ich mir mal etwas Zeit, um Deinen Kommentar und Deine Erfahrungen zu beantworten. Sicherlich ist es für viele andere Leserinnen ebenfalls von Interesse. Auf jeden Fall freue ich mich sehr, dass Du meinen Blog für Dich entdeckt hast.
      In letzter Zeit lese ich von sogenannten „Farb- und Typberaterinnen“ von den Mischtypen, die ja quasi alles tragen können. Ich könnte die Hände über den Kopf zusammen schlagen. Wer eine WIRKLICHE AUSBILDUNG über längere Zeit absolviert hat, ist doch immer erstaunt, wer sich alles mit dem Thema „auszukennen glaubt“ und Empfehlungen ausspricht.
      Wenn ich lese, was Du alles erlebt hast – vom Frühlingtyp zum Sommer, dann noch zum Wintertyp – einfach unvorstellbar. Der Unterschied zwischen Frühlings- und Sommertyp ist so enorm, da muss die Dame doch etwas schlecht gesehen haben, die Dich beraten hat – von einer qualifizierten Ausbildung und langjährigen erfolgreichen Tätigkeit als selbständige Unternehmerin ganz zu schweigen.
      Die richtigen Farben lassen jede Dame und jeden Herrn wunderschön wirken, seine Persönlichkeit wird unterstrichen und mit wenigen Basisteilen sieht man bezaubernd aus.
      Nun weiß ich nicht, wo Du wohnst – vielleicht ja in der Nähe von München oder Nürnberg. Und falls Du einmal eine professionelle Beratung von einer ausgebildeten und langjährig aktiven Image- und Stil-Expertin möchtest, dann freue ich mich, wenn Du an mich denken wirst. Wichtig für Dich zu wissen ist noch, dass ich selbst Farb- und Typberaterinnen ausbilde.
      Ich hoffe, dass ganze viele Leserinnen sich nicht weiter von den „selbsternannten Beraterinnen“ blenden lassen, die zur Antwort geben „Ihnen steht einfach alles“.
      Dir einen wunderschönen Tag – herzlichst Martina

  4. Tina
    20. August 2016 / 19:55

    Liebe Martina, vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Tatsächlich haben mich die Beratungen unsicherer zurückgelassen als vorher.

    Ich komme aus dem nördlichen Bayern, bin aber beruflich auch gelegentlich in München. Vielleicht lässt sich ja mal etwas verbinden. Jetzt, wo ich so unterschiedlich beurteilt wurde, möchte ch auch gerne verlässlich wissen, welche Farben denn nun die richtigen für mich sind.

    Herzliche Grüße

    Tina

    • Martina Berg
      Autor
      21. August 2016 / 9:49

      Liebe Tina, nördliches Bayern – was kann ich mir darunter vorstellen? Ich bin regelmäßig in Erlangen. Aber wenn Du häufiger in München bist, werden wir sicherlich eine Gelegenheit finden, Dein Rätzel zu lösen. Ich empfehle Dir, erst einmal keine große Shopping Tour zu unternehmen, bevor Du keine endgültige Sicherheit hast. Ich freue mich, bald von Dir zu hören. Beste Grüße Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.