Zarte Hüllen für starke Frauen
Styling-Tipps für die O-Figur

Frauen mit Rundungen sind oft versucht, ihre Figur zu verstecken oder zu verhüllen. Oft tragen Sie nur dunkle Farben, da „Schwarz ja angeblich schlank macht“. Weit gefehlt.

Eine Frau sollte zu ihren weiblichen Proportionen stehen und diese gekonnt in Szene setzen. Ich lade Sie heute ein, sich mit Ihrer Weiblichkeit positiv auseinander zu setzen. Ich möchte Ihnen Mut machen, sich in größerer Größe attraktiv zu fühlen und selbstsicher auf andere zu wirken.

Zarte Hüllen für starke Frauen - Foto: shutterstock

Zarte Hüllen für starke Frauen – Foto: shutterstock

Erkennungsmerkmale für die O-Figur

Ihr Körperschwerpunkt liegt in der Mitte, sie haben eher einen rundlichen Körperbau. Oft hat die O-Figur schlanke Beine.

9 Styling-Tipps für die O-Figur

  1. Kaschieren, weglassen, hervorheben?
    Es gibt für große Größen eine einfache Formel: Wo etwas ist, darf nichts hin. Wo viel ist, sollte nicht zu viel hin.
    Auf den Punkt gebracht: Sie sollten Ihre positiven Seiten betonen und in den Mittelpunkt stellen. Wählen Sie eine auffällige Kette, ein feines Tuch und spielen Sie mit Accessoires.
  2. Rundes Gesicht
    Wählen Sie Ohrringe oder Brille, die Ihrer Gesichtsform entgegenwirken. Ihre Brille sollte eher eine ovale oder eckigere Form besitzen. Große runde Creolen sind ungeeignet. Greifen Sie zu kleinen Ohrsteckern. Gerne darf der Ohrring zum Abend-Outfit auffälliger gestaltet sein.
  3. Kleider
    Ein Empire-Schnitt wirkt Wunder. Der Stoff sollte leicht sein und deshalb locker über Bauch- und Hüftbereich fallen. Tragen Sie Ihr Kleid niemals zu eng.
  4. Oberteile
    Wählen Sie bitte keine zu wallenden Gewänder als Oberteil, die Sie verhüllen.
    Eine leichte Wickeloptik im Oberkörperbereich ist vorteilhaft für Sie.
  5. Blazer, Jacke
    Der Einreiher wurde für Sie entworfen. Keine auffälligen Knöpfe oder Rüschen wählen. Die optimale Länge für Ihre Jacke ist hüftumspielend. Von einem langen Gehrock rate ich ab. Ein offener, hüftumspielender Cardigan aus leichtem Material ist meine Empfehlung.
  6. Ausschnitt
    Der V-Ausschnitt, U-Boot und Reverskragen sind genau die richtigen Lösungen für Ihren Oberkörperbereich. Beim Rundhalsausschnitt sollten Sie darauf achten, dass er nicht zu eng am Hals abschließt.
  7. Querstreifen, Karos
    Verzichten Sie auf Blockstreifen, Karos und breite Querstreifen. Geben Sie dem Längsstreifen den Vorzug bei der Kleidungsfrage, das ist direkter Schlankmacher.
  8. Hosenform
    Bitte niemals eine Hose im Marlene-Stil tragen, auch wenn Sie das häufiger lesen. Die Hose sollte im Taillenbereich gut sitzen. Das Hosenbein sollte gerade geschnitten sein.
  9. Materialien
    Wählen Sie fließende, leichte Stoffe anstelle von starren und unbeweglichen Materialien. Der dicke, grobgestrickte Pulli im Winter hält zwar warm, gibt Ihrer Figur aber zu viel an Volumen.

Achten Sie generell auf keine zu eng anliegende Kleidung, leicht fallende Tuniken sind für Sie gemacht. Aber bitte nicht verhüllen, auf keinen Fall große Motive als Muster wählen. Und Hände weg von nur schwarzer Kleidung.

Haben Sie Fragen zu Ihrem Figurtyp?
Dann schreiben Sie mir, gerne beantworte ich auch individuelle Fragen.

Bis ganz bald!
Herzlichst Ihre
MARTINA BERG