Wandern

Bewegung 50plus – wie man aktiv und gesund bleibt!

Vor vielen Jahren habe ich eine Ausbildung zur NORDIC WALKING TRAINERIN absolviert. Seit dieser Zeit gehe ich die meiste Zeit mit Nordic Walking Stöcken durch die Natur. Egal ob ich zur Bergwanderung gehe, oder eine Nordic Walking Tour unternehme. Mit den Stöcken von LEKI habe ich ein absolutes Gehvergnügen.

Wichtig zu wissen: Nordic Walking ist durchaus anstrengend, und zwar wenn man es richtig macht. Es werde keine Stöcke durch die Gegend getragen, sondern mit dem richtigen Stockeinsatz kommt mein Kreislauf so richtig in Schwung.

Jumpsuit mit Lederjacke – im Casual Look am Tegernsee

Einer für alle Gelegenheiten – meinen Jumpsuit aus Denim aus der Helene Fischer Kollektion kombiniere ich im Casual Look mit Lederjacke und Seidentuch. Eine perfekte Kombination für die Freizeit und den smarten Business Look. Der Jumpsuit ist der Inbegriff der Lässigkeit und des Casual Looks für mich. High Heel passen genauso dazu wie Metallic Pumps oder meine Booties, die ich heute trage. Einfach unkompliziert, wie die Frau von nebenan eben.

Herbstwanderung – Kampenwand

Wenn I mit meiner Wampen kannt,
ging I auf die Kampenwand!

Verfasser unbekannt

DSC01062

Die letzten warmen Tag lockten mich in die Natur. Einige meiner Leserinnen und Leser wissen, dass ich gerne Bergtouren unternehme. Dieses Mal zog es mich ins Chiemgau, und zwar nach ASCHAU am Fuße der KAMPENWAND.

Von München benötigte ich gut 1 Stunde mit dem PKW, um an die Seilbahnstation zu gelangen. Diese Idee hatte halb München und zahlreiche Urlauber aus Niedersachen, Baden-Baden und aus dem schönen Berlin – auf den Bergen kommt man ins Gespräch, deshalb weiß ich so genau woher die ganzen Besucher kamen.

Die Kampenwand ist bekannt für sein weitläufiges Wanderwegnetz. Mit der Seilbahn ging es nach oben – mit einem wunderbaren Ausblick nach Aschau und auf das Schloss Hohenaschau.

DSC01064

Je nach Kondition, Lust und Können bietet dieses Gebiet für jeden etwas. In einer Höhe von 1.465 m Höhe, habe ich mich für den vielversprechenden Panoramaweg entschieden. Ein gut ausgebauter Wanderweg ermöglicht es ohne große Anstrengung und mit wenig Steigungen die faszinierende Bergwelt zu genießen.

DSC01063

Eine Besonderheit war für mich ein Besuch einer BERG-MESSE. Zahlreiche Besucher konnten eine Messer unter freiem Himmel genießen.

DSC01075

Bei einer Bergwanderung gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung. Da ich regelmäßig seit vielen Jahren Bergwanderungen unternehme, bin ich dafür bestens ausgestattet.

Was mich immer wieder verwundert, es gibt sogenannte Wanderer, die mit dünnen Turnschuhen, Pumps oder Blockabsätzen auf den Berg gehen – einfach unverständlich.

Herbstwanderung - Kampenwand - Martina Berg

BlogOutdoor

Mein Outfit: Hose und Bluse: Maier Sports –  Soft-Shell-Jacke: Tchibo (schon etwas länger im Einsatz) –  Wanderschuhe: Meindl (bereits gut eingelaufen)

BlogSchuheMeindl

Zu jeder Wanderung gehört ein Hüttenbesuch. Auf der Kampenwand gibt es eine große Auswahl an verschiedenen urigen Hütten. Meine Pause legte ich in der STEINLINGALM ein. Der hausgemachte Kuchen mit einer guten Tasse Kaffee ist meine Empfehlung. Aber die SonnenAlm mit der wunderschönen Terrasse ist ein High-Light und die Aussicht ist atemberaubend.

DSC01106

DSC01113

DSC01104

Ein wunderschöner Wandertag ging bei Sonnenuntergang zu Ende.

Welches ist Ihrer liebste Wanderung? In welcher Gegend sind Sie häufig unterwegs?
Ich freue mich auf Ihre Kommentare und Tipps für meine Leser.

Bis ganz bald,
herzlichst Ihre
MARTINA BERG

Mit Berg auf den Taubenberg – Wanderung

Zu meinen Hobbies zählt das Wandern. Nicht zu hoch, nicht zu steil, auf jeden Fall für jede Frau und jeden Mann realisierbar, auch mit Kindern ideal. Mein gestriges Ziel war der Taubenberg. Er liegt reizvoll mitten in der hügeligen Voralpenlandschaft in der Nähe von Oberwarngau. Um eine umwerfende Aussicht auf die Alpenkette zu genießen, muss ein gutes Stück gewandert werden.

Vom Wanderparkplatz führt ein breiterer Pfad, vorbei an Bachquerungen, direkt zum Aussichtsturm. Vom Turm hat man fast eine 360-Grad-Sicht, wenn das Wetter mitspielt. Der Turm wurde 1911 im Zuge der Quellfassung für die Münchner Wasserversorgung erbaut. Wichtig zu wissen ist, dass der Turm nicht täglich geöffnet ist.

Weiter verläuft der gut begehbare Weg Richtung Wirtschaft, vorbei an allerliebsten Almkühen und gut beschilderten Wegführungen.

Der Gasthof Taubenberg ist eine wahre Empfehlung – www.taubenberg.de – Egal, ob im sonnigen Biergarten oder in der gemütlichen Stuben in der kalten Jahreszeit, ist der Berggasthof eine Wanderung wert. Der Spielplatz ist vor allem bei den kleinen Wanderern begehrt. Hausgemachte Kuchen, vor allem der Wildbeerenkuchen, oder vegetarische Gerichte mit frischem Gemüse sind ein Schmankerl.

Der Kaffee zum Wildbeerenkuche - einfach ein Genuss.

Der Kaffee zum Wildbeerenkuche – einfach ein Genuss.

Karobluse und Halstücherl mit Enziandesign - einfach stilvoll auch auf dem Berg unterwegs

Karobluse und Halstücherl mit Enziandesign – einfach stilvoll auch auf dem Berg unterwegs

Nach der Stärkung wandern wir Richtung Wallfahrtskapelle Nüchternbrunn. Immer wieder wandern Pilger zur Kapelle, die gegen Ende des 17. Jahrhunderts erbaut wurde.

Ein wunderbarer Tag, mit vielen neuen Eindrücken und netten Gesprächen im Biergarten ging zu Ende. Angenehm erschöpft, gut erholt und mit vielen guten Gedanken wurde die Rückfahrt Richtung München angetreten.

Welches sind Ihre Lieblingswander-Touren?

Schreiben Sie mir, welche Empfehlungen Sie weitergeben können. Vielleicht sehen wir uns bei einer der nächsten Bergtouren – ich freu mich schon!