Tascherl

7 Styling Tipps für das traditionelle Dirndl

Du bist für mich die Dirndlfrau!

Gibt es ein schöneres Kompliment? Diesen Satz schrieb mir eine meiner ganz treuen Leserinnen. Denn genauso fühle ich mich auch. Wie viele von Euch wissen, schlägt mein Herz eindeutig für das DIRNDL. Einen Einblick in meinen Dirndl-Kleiderschrank habe ich Euch zum Teil schon präsentiert. Es waren Dirndl in den Farben Rosè, Blau und Gelb.

Mein heutiger Dirndl-Beitrag ist eine Hommage an das traditionelle Dirndl. Die Farben Schwarz und Rot spielen eine wesentliche Rolle dabei. Grün und Schwarz zählt ebenfalls zu den traditionellen Dirndlfarben.

Im Dirndl zum Seefest am Tegernsee 2016

Was macht ein Dirndl so besonders?

Gerade in den letzten Jahren hat das Dirndl enorm an Popularität gewonnen. Das bayerische Gwand ist beliebt und etwas ganz besonderes. Aber es gibt enorme Unterschiede – Dirndl ist nicht gleich Dirndl, und Lederhose nicht gleich Lederhose.
Wenn Du ein Dirndl kaufst, solltest Du auf Qualität, Verarbeitung und Material achten. Es muss nicht unbedingt mit Spitze besetzt sein. Großartige Rüschen, bunte Stickereien und bunte Glitzer-Steinchen haben auf einem traditionellen Dirndl also nichts verloren.

Martina Berg – Fesch zur Wiesn 2015

Frühlingszeit ist Dirndlzeit – Fesch im Dirndl

Ein Dirndl macht aus jeder Frau eine fesche Dame – und zwar egal, welche Konfektionsgröße eine Lady hat, im Dirndl sieht sie immer umwerfend weiblich aus.
Sobald die ersten Sonnenstrahlen h blicken lassen, trage ich am Wochenende und in meiner Freizeit so oft wie möglich ein Dirndl. Gerade wenn ich am Tegernsee unterwegs bin, fühle ich mich mit einem Dirndl rund um wohl.