Reisetipps 50plus

Hotel Edelweiß in Berchtesgaden – Stadthotel mit Freizeitcharakter

SOMMERZEIT IST REISEZEIT – meine Urlaubstipps für Berchtesgaden

Ich mag es, die Koffer zu packen und einfach losfahren. Von München aus ist Berechtesgaden in 1,5 Stunden zu erreichen. Sicherlich benötigst Du aktuell auf der Reiseroute A8 ein paar mehr gute Nerven. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt. Denn genau zum Frühstück bin ich im Hotel Edelweiß angekommen. Und das Frühstück ist so großartig…

BERCHTESGADEN hat viel zu bieten – meine ganz persönlichen Reisetipps werden Dir bestimmt gefallen.

Frauen 50plus: Ich verreise auch alleine!

Einer meiner großen Leidenschaften gehört schon seit meiner Jugend an dem Verreisen. Ich wollte immer weit weg und vieles sehen. Naturerlebnisse interessieren mich genauso wie der Kontakt mit anderen Menschen. Ob Italien, Österreich, USA oder Dubai – nichts ist mir zu weit. Nicht zu vergessen, die wunderschönen Berge, direkt vor meiner Haustür. Ich bin gerne unterwegs!

Da ich in den letzten Wochen extrem viel verreist bin und noch verreisen werde, kam mir die Idee, meine 3 charmanten Instagram- und Blogger-Freundinnen nach ihren Reisegewohnheiten zu fragen.

Weinverkostung: Für Einsteiger und Könner

Wo Himmel und Erde sich treffen

Glaubt man den zahlreichen Gerüchten um GOETHE, so war er ein wahrer Genießer. Besonders soll er dem Wein angetan gewesen sein. Vielleich liegt es daran, dass Goethe so viele Weinsprüche seiner Nachwelt hinterlassen hat.
Bei Wein ist es fast wie mit der Mode. Es gibt Weine, die angesagt sind, es gibt Weine die „man eben immer trinkt“ und es gibt Weine, die mir einfach gut schmecken. Und das ist mir beim Wein am wichtigsten.

Einmal jährlich nehme ich an einer Weinverkostung teil. Schon alleine aus Gründen, um mein Wein-Wissen als Knigge Trainerin zu vertiefen und in meinen Seminaren Empfehlungen aussprechen zu können.

Erholung pur – purer Luxus – das neue Holzapfel

Relaxing statt Rummel, Natur statt Massentourismus, stilvoller Genuss statt die Schlacht am kalten Buffet. Die wohl bekannteste Therme in Deutschland hat es mir seit Jahrzehnten angetan – BAD FÜSSING. Bereits im Teenageralter „musste“ ich mit meinen Eltern nach Bad Füssing reisen. „Weil es ja gut ist für die Knochen“ – Zitat meiner Eltern.

Heute freue ich mich schon Wochen im voraus, wieder einmal nach Bad Füssing zu reisen, denn es sind für mich immer wieder einige schöne Tage im Jahr.

Auf den Spuren von Cesar Manrique – LANZAROTE

Kennen Sie Lanzarote?

Vor einigen Jahren war ich auf Lanzarote und hatte die Insel als eher uninteressant in Erinnerung. Gott sei Dank bekam ich vor einigen Wochen die Möglichkeit, die Insel nochmals zu besuchen. Mein Eindruck hat sich um 100 % geändert. Die Insel war grün, sonnig, leicht windig und überaus interessant. Denn dieses Mal konzentrierte ich mich auf Kultur.
Stilexpertin Martina Berg – Auf den Spuren von Cesar Manrique – Lanzarote

Herbstwanderung – Kampenwand

Wenn I mit meiner Wampen kannt,
ging I auf die Kampenwand!

Verfasser unbekannt

DSC01062

Die letzten warmen Tag lockten mich in die Natur. Einige meiner Leserinnen und Leser wissen, dass ich gerne Bergtouren unternehme. Dieses Mal zog es mich ins Chiemgau, und zwar nach ASCHAU am Fuße der KAMPENWAND.

Von München benötigte ich gut 1 Stunde mit dem PKW, um an die Seilbahnstation zu gelangen. Diese Idee hatte halb München und zahlreiche Urlauber aus Niedersachen, Baden-Baden und aus dem schönen Berlin – auf den Bergen kommt man ins Gespräch, deshalb weiß ich so genau woher die ganzen Besucher kamen.

Die Kampenwand ist bekannt für sein weitläufiges Wanderwegnetz. Mit der Seilbahn ging es nach oben – mit einem wunderbaren Ausblick nach Aschau und auf das Schloss Hohenaschau.

DSC01064

Je nach Kondition, Lust und Können bietet dieses Gebiet für jeden etwas. In einer Höhe von 1.465 m Höhe, habe ich mich für den vielversprechenden Panoramaweg entschieden. Ein gut ausgebauter Wanderweg ermöglicht es ohne große Anstrengung und mit wenig Steigungen die faszinierende Bergwelt zu genießen.

DSC01063

Eine Besonderheit war für mich ein Besuch einer BERG-MESSE. Zahlreiche Besucher konnten eine Messer unter freiem Himmel genießen.

DSC01075

Bei einer Bergwanderung gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung. Da ich regelmäßig seit vielen Jahren Bergwanderungen unternehme, bin ich dafür bestens ausgestattet.

Was mich immer wieder verwundert, es gibt sogenannte Wanderer, die mit dünnen Turnschuhen, Pumps oder Blockabsätzen auf den Berg gehen – einfach unverständlich.

Herbstwanderung - Kampenwand - Martina Berg

BlogOutdoor

Mein Outfit: Hose und Bluse: Maier Sports –  Soft-Shell-Jacke: Tchibo (schon etwas länger im Einsatz) –  Wanderschuhe: Meindl (bereits gut eingelaufen)

BlogSchuheMeindl

Zu jeder Wanderung gehört ein Hüttenbesuch. Auf der Kampenwand gibt es eine große Auswahl an verschiedenen urigen Hütten. Meine Pause legte ich in der STEINLINGALM ein. Der hausgemachte Kuchen mit einer guten Tasse Kaffee ist meine Empfehlung. Aber die SonnenAlm mit der wunderschönen Terrasse ist ein High-Light und die Aussicht ist atemberaubend.

DSC01106

DSC01113

DSC01104

Ein wunderschöner Wandertag ging bei Sonnenuntergang zu Ende.

Welches ist Ihrer liebste Wanderung? In welcher Gegend sind Sie häufig unterwegs?
Ich freue mich auf Ihre Kommentare und Tipps für meine Leser.

Bis ganz bald,
herzlichst Ihre
MARTINA BERG