Perfekte Tischmanieren – als Gast und als Gastgeber

Im den nächsten Monaten werden bei vielen von uns zahlreiche Festlichkeiten abgehalten. Meistens sind es Hochzeiten, Geburtstag, Gartenfest oder ein Familienfest.

Mich erreichten in den letzten Wochen so viele Bitten und Anfragen zum Thema Tischsitten, dass ich in meinem heutigen Beitrag einige Fauxpass verhindern und gleichzeitig etwas Aufklärung vermitteln will. Als IHK-zertifizierte Knigge- und Business-Trainerin gebe ich gerne mein Wissen an Euch weiter. Ich werde zukünftig einmal monatlich einen Beitrag zum Thema Umgangsformen einstellen. So könnt jeder seine Kenntnisse vertiefen, auffrischen und sogar Neues erfahren.

Tischsitten
Überprüfe ganz einfach, ob Dein Wissen rund um das Thema Tischsitten noch aktuell ist. Sicherlich helfen Dir meine Tipps und Hinweise, bei der nächsten Einladung ein gern gesehener Gast zu sein.

Tipp 1 – Das Gastgebergeschenk

Der obligatorische Blumenstrauß für Sie und die Weinflasche für ihr ist langweilig. Der Gast hat sich wenig Gedanken über die Vorlieben seiner Gastgeber gemacht.

Wie wäre es mit einem Reiseführer?
Vielleicht weißt Du, wo die nächste Reise der Gastgeber hin gehen soll. Ein kleiner Reiseführer ist ein Geschenk mit Bestand. Es zeigt vor allem, dass der Gast Interesse am Gastgeber hat.

Tipp 2 – Der schönste Platz

Normalerweise bietet der Gastgeber seinen Gästen immer den schönsten Platz an. Falls Du gebeten wirst, Dir einen Platz bei Tisch auszusuchen, darfst Du getrost den für Dich angenehmen Platz wählen. Wenn es die Räumlichkeiten zulassen, kannst Du gerne mit dem Rücken zur Wand sitzen.

Tipp 3 – Die Sitzordnung

Bei vielen Festlichkeiten hat sich der Gastgeber im Vorfeld viele Gedanken gemacht, wen er zu wem an den Tisch platziert. Achte bitte darauf, dass Du nur den Platz einnimmst der für Dich vorgesehen ist.

Fauxpas! Die Platzkarten auszutauschen ist ein No-Go. Ich habe es vor kurzem bei einem festlichen Dinner erlebt, dass einige Anwesende anfingen, die Karten zu wechseln. Das geht gar nicht. Der Gastgeber bat die Gäste höflich, sich doch bitte an die vorgesehenen Plätze zu setzen.

Knigge Tipps

Tipp 4 – Platzkarten

Solltest Du selbst Gastgeber sein, beschrifte die Platzkarten bitte auf beiden Seiten. Nicht jeder kennt die Namen der Gäste, die am Tisch sitzen. Außerdem erleichtert es das Gespräch mit den Gästen, die man mit Namen ansprechen sollte.

Falls Du für die nächste Veranstaltung in Deiner Firma einmal Platzkarten anfertigen musst, beachte diesen kleinen aber feinen Unterschied.

Tipp 5 – Wohin mit der Serviette?

Ein Thema, welches einen eigenen Blog-Beitrag füllen kann. Ich bringe es auf den Punkt: Die Serviette gehört während des Essens auf den Schoß und an keiner anderen Stelle des Körpers befestigt. Ist das Essen beendet, wird die Serviette locker gefaltet links oder rechts neben den Teller gelegt. Bitte niemals in den Teller.

Tipp 6 – Buffet

Der gebrauchte Teller wird beim Nachfassen der Speisen niemals mit zum Buffet genommen. Der benutzte Teller bleibt am Tisch zurück. Am Buffet nimmt man sich einen neuen, sauberen Teller. Ein guter Service räumt den benutzten Teller zeitnah vom Tisch ab.

Tipp 7 – Wann beginnt wer mit dem Essen?

Leider passiert es ab und an, dass die Speisen nicht gleichzeitig serviert werden. Zum guten Ton gehört es, zu warten, bis alle Gäste das Essen haben. Als Gastgeber kann es passieren, dass man zu den „Noch-nicht-Versorgten“ gehören. Aus Höflichkeit bietet man den Gästen an, bereits mit dem Essen zu beginnen.

Fragen rund um das Thema Umgangsformen?

Habt Ihr Fragen rund um das Thema Moderne Umgangsformen? Schreibt mir bitte in den Kommentaren die individuellen Fragen. Ich beantworte Sie sehr gerne – und sicherlich freuen sich alle Leserinnen/Leser über einen interessanten Austausch. Bin schon gespannt, was ihr alles wissen wollt.

Willst Du eines Menschen Bildung messen,
schau ihm fleißig zu beim Essen!“

Dann wünsche ich auf jeden Fall viel Genuss bei der nächsten Einladung.

Schicke diesen Beitrag an ganz viele Menschen, die Dir am Herzen liegen – sicher freuen sie sich über eine kleine Unterstützung.

Bleibt mir gewogen – und einen schönen Start in den Mai!
Herzlichst
Eure
MARTINA BERG