Wie kombiniere ich ein Sommerkleid?

In den letzten Tagen stiegen die Temperaturen auf sommerliche 25 Grad. Da habe ich sofort Lust bekommen, meinen Kleiderschrank mit einem schicken Sommerkleid zu bestücken. Es gibt so viele schöne neuen luftige Kleider mit den unterschiedlichsten Designs. Die reichhaltigen Farben und Kombinationsmöglichkeiten lassen es zu, bei vielen Anlässen ein Kleid zu tragen. Ob zum Einkaufsbummel, zur Gartenparty oder zum Tanz in den Mai – mit einem Kleid macht eine Lady mit Stil alles richtig.

Von lässig bis schick – ein Kleid hat viele Facetten

Auf meinem Blog seht ihr mich in den unterschiedlichsten Stil-Richtungen. Ich liebe es, euch Mut zu machen, Neues auszuprobieren. Facettenreich ist das Leben und so sollten wir unsere Looks wählen.

Farbenfrohe Nuancen, zarte Blütenmusterung oder weich fallende Chiffonkleider, von dezent bis extravagant können Kleider in dieser Saison ausfallen. Blumenmuster erleben ein wahres Aufblühen. Mich ziehen die Blumenmusterungen in diesem Jahr ganz besonders an.

Ob Kleider, Hosenanzüge, Blusen, Shirts, Röcke und Hosen. Die Modewelt hat ein wahres Blumenfeld eröffnet – ich bin dabei.

Mein Sommerkleid

Als die ersten Sonnenstrahlen uns den Tag verschönerten, hatte ich das Verlangen verspürt, mir ein neues duftiges Sommerkleid zu kaufen. Wie so oft bin ich im Betty Barclay Shop schnell fündig geworden. Mein Sommerkleid von Vera Mont ist fraulich in der Schnittführung. Die Taille wird durch die figurschmeichelnde Schnittführung betont. Der Rockteil ist in A-Linien-Form ausgestellt. Weiblichkeit pur strahlt dieses feminine Kleid aus.

Mein Stil

Auf den Blazer habe ich heute einmal verzichtet. Handtasche und Schuhe habe ich extra aussen vor gelassen. Aber ein paar extravagante Elemente dürfen bei meinem Styling nie fehlen. Da ich eurer Meinung nach die „Queen der Accessoires“ bin (ich zitiere hier die liebe Beate), lenke ich mit meinen Statement Ohrringe gewusst die Blick auf den Oberkörperbereich. Ein Hingucker sind die auffälligen und extravaganten Ohrringe.

Die Sonnenbrille im Retro-Look ergänzt den sommerlichen Look perfekt. Heutzutage sind Sonnenbrillen groß, klein, bunt, dezent und farbig. Spielt mit den verschiedenen Varianten und kombiniert die richtigen Farben zum Sommerlook.

Falls es kühler wird greife ich zum roten Cardigan. Die Farbe ergänzt sich so schön zu den roten langen Ohrringen. Alle Farben, die im Blumenmuster vorkommen, sind ein idealer Kombipartner für die Jacke, den Blazer, das Cape oder was ihr auch immer über die Schultern tragen wollt.

Zu diesem sommerlichen Kleid kann eine Jeansjacke in blau oder weiß perfekt ergänzt werden. Es lässt das Kleid lässiger und legerer wirken. Ideal für eine Sommerparty oder dem ersten Brunch auf einer schönen Terrasse.

Mein neues Sommerkleid ist mein Lieblingsstück, wenn ich duftig durch den Tag gehen will.

8 Styling Tipps für ein Sommerkleid

1.   Kleider können mit Jeansjacken in hell und dunkel kombiniert werden
2.   Ein duftiges Sommerkleid lässt sich mit Sneakers oder Mules tragen,
wenn der lässige Stil gewollt ist.
3.   Kombiniere ein Sommerkleid mit einem Cape als Jackenersatz
4.   Wähle eine farbige Handtasche und wiederhole den Farbeffekt aus Deinem Kleid
5.   Sind die Oberarme etwas stärker, sind angeschnittene Ärmel die richtige Lösung
6.   Ein kleiner Gürtel zeichnet eine schöne Taille.
7.   Schuhe mit Absätze bringen Bewegung in unsere Hüfte. Der Rock schwingt wunderschön mit.
8.   Sommerkleid im konservativen Business Look kombiniert eine Lady am besten mit Blazer.

Sommerkleid mit MotorradBist Du ein Fan von Sommerkleidern? Ich habe noch zauberhafte Kleider entdeckt, die ich Euch ganz unterschiedlich präsentiere. Ich bin facettenreich – sei Du es auch. Gutes Aussehen kann so einfach sein!

  • Was sagst Du zu meinem heutigen Look?
  • Bist Du facettenreich?

Bin ganz gespannt, wie Euch meine Bilder dieses Mal an den unterschiedlichsten Locations gefallen.

Eine Dame trägt keine Kleider.
Sie erlaubt den Kleidern,
von ihr getragen zu werden.

(Yves Saint Laurent – französischer Designer)

Bleibt mir gewogen – bis ganz bald!
Herzlichst
Eure
MARTINA BERG

 

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit
Betty Barclay entstanden – vielen Dank!