Trachtenzeit

Stell Dir einmal vor, barfuß durch die Almenwiese zu schlendern. Vor einer einzigartigen Bergkulisse, die einem das Herz aufgehen lässt. Wer träumt nicht ab und zu von so einer Postkarten-Idylle? Auf einer urigen Hütte einzukehren. Mit der singenden Wirtin ein Lied anzustimmen und auf Du und Du mit dem Tischnachbarn plaudern. Das ist keine Fantasie – das gibt es wirklich. In Kitzbühel auf Rosi’s Sonnberg Stuben ist das möglich.

Welches Outfit für die Bergregion?

Für einen Besuch bei der singenden Wirtin, wie Rosi Schipflinger weltweit genannt wird,  kommt für mich nur eines in Frage. Entweder ein Dirndl, oder ein trachtiger Stil. Denn Rosi’s Dirndl sind legendär. Die Anzahl verschweigt sie, aber die Farben ihrer Dirndl auf ihren zahlreichen Fotos mit allen Promis, mit Rang und noch mehr Namen, sind ein Hingucker.

Heute habe ich mich für den alpinen Stil entschieden. Dieses Outfit kann ich in München genauso tragen kann, wie in Österreich. Es müssen nicht nur die derben Wanderstiefel sein, die ein Outfit in den Bergen stimmig wirken lässt. Ein kleiner Stilbruch mit meinen Ballerinas ist gewagt, aber ich bin mutig.

Mein rosefarbiger Baumwolljanker ist ein Alleskönner. Ob zum Dirndl oder zur Jeans – ich fühle mich in der Bergregion damit perfekt gekleidet.

Die Möglichkeiten, wie die alpine Mode getragen werden kann, ist so vielfältig wie die Farben, Formen und Stoffe, die es gibt. Der Trend zur trachtigen Mode hält seit Jahren an. Ob es das Waschdirndl, der Strickjanker, die Lederhosen oder der Baumwoll-Janker ist. Alles ist gefragt.

Die Dirndl-Alternative

Mein heutiger Stil passt nicht nur in die Bergregion. Er eignet sich für alle Ladies, die wenig Gelegenheiten haben, ein Dirndl zu tragen. Wer nicht in der bayerischen Region zu Hause ist, tut sich schwer, sich im schönsten Gwand für eine Frau – dem Dirndl – richtig wohlzufühlen. Ein Janker im alpinen Look lässt sich durchaus außerhalb Bayerns tragen.

Ein pfiffiges Trachtenoutfit mit passenden Accessoires kann zu vielen Herbstfesten kombiniert werden. Flache Schuhe, flotter Sneakers, ein passendes Tuch und ein Tascherl – schon kann es los gehen.

Feste Feiern

Das bekannteste Fest ist die Wiesn – sprich das Oktoberfest. Vom 16. September bis 3. Oktober 2017 pilgern Touristen aus der ganzen Welt nach München. Tracht ist Pflicht! Wer sich damit verkleidet vorkommt, macht mit einer feschen Trachtenbluse vieles richtig. Alpine Mode lässt sich damit ganz unkompliziert ins Outfit integrieren.

Gleiches gilt für das schönste Fest der Franken. Fast zeitgleich zum Oktoberfest findet in der fränkischen Metropole vom 14. September bis zum 25. September 2017 das Altstadtfest in Nürnberg statt. Kleiner, gemütlicher, überschaubar und von der Stimmung lebensfroh.

Sicherlich findet in Deiner Region das ein oder andere Herbstfest statt. Welches Outfit wirst Du dazu tragen?

Egal, für welchen Trachtenstil Du Dich entscheidest. Auf jeden Fall solltest Du dabei immer authentisch bleiben. Ich fühle mich rundum wohl in trachtiger Mode, und zwar nicht erst seit dem ich in München lebe. Schon als Kind von 9 Jahren war ich ganz verliebt in mein erstes Dirndl.

  • Kannst Du Dich für die trachtige Mode begeistern?
  • Was mich noch interessiert: Kennst Du schon die Sonnbergstuben in Kitzbühel?

Jetzt aber nichts wie weg, da zieht sich ein kleiner Regenschauer über uns zusammen.

Bleibt mir gewogen – bis ganz bald!
Herzlichst
Eure
MARTINA BERG

 

*Affiliate Links