Styling Tipps: Was geht, was geht nicht?

Viele Anfragen erreichen mich in den letzten Tagen mit der Bitte, das Thema Business Look aufzugreifen. Was ist erlaubt? Was sind Tabus bei der Business Garderobe? Und vieles mehr sind die Fragen, die ich in diesem Beitrag als Stil-Expertin zusammen gestellt habe.

Im Sommer ist es gar nicht so einfach, ein richtiges Händchen für einen stilvollen Business Look zu haben. Bei 25 ° und mehr „vergreifen“ sich viele in Sachen Kleidung im Job. Flip-Flops oder kurze Radlerhosen gehören definitiv nicht zur Business Garderobe – auch wenn sich viele so kleiden. „Nur weil es viele falsch machen, heißt es noch lange nicht, dass es richtig ist.“

Gut gekleidet – mit dem richtigen Business Outfit

Jede Branche und jeder Job hat einen ungeschriebenen Kleidungsstil. Der kreative Bereich erlaubt einiges mehr an stylischen Outfits, als es für die Rektorin einer Hochschule angebracht ist. Der Stil darf klassisch und modisch sein. Ein biederer Look ist in keiner Branche angesagt. Die Lady mit Stil sollte sich durchaus wohl fühlen in ihrer Garderobe und ihrem Stil treu bleiben.

Blazer und Blusenshirt

Für meinen sommerlichen Business Look greifen ich zu einer zweifarbigen Hose mit floralem Muster. Ich kombiniere es mit einem einfarbigen dezenten Oberteil. Das ecrufarbige Blusenshirt aus leichtem Materialmix ist angenehm an heißen Tagen. Ein marinefarbiger Blazer lässt jede Garderobe klassisch wirken.

Sollte die Sonne es ganz gut mit uns meinen, trage ich gerne einen weißen Blazer. Beim Kauf achte ich bei weißer Sommer-Ware immer auf die einfache Pflege.

Accessoires nicht vergessen

Silberfarbige Accessoires sind modisch und aktuell. Ob Schuhe, Handtasche, Gürtel – alles ist möglich, auch für den Business Look. Ergänze Deinen Schmuck in der Farbe Deiner Accessoires.

Das Besser nicht!

  • Tiefe Ausschnitte – schulterfreie Oberteile – durchsichtige Blusen – Glitzer-Tops
  • Spaghetti-Träger – Neckholder – sichtbare Unterwäsche – zu viel Haut zeigen
  • Flips-Flops – Birkenstock – Cowboy-Stiefel
  • Kurze Hosen – Bermudas – Radlerhosen

Die Mischung macht’s!

Im Sommer darf es etwas mehr an Farbe sein, wenn die Dosierung stimmt. Schmuck ist immer eine individuelle Aussage und gibt jedem Stil die persönliche Note. Das Gleiche gilt beim Thema Make up im Sommer – weniger ist mehr! Ein passender Lippenstift, der sich in der Farbigkeit des Oberteils wiederholt, ist vorteilhafter als Neonfarben auf Lippen und Nägel.

Im Sommer muss es nicht immer das Kostüm sein. Eine schicke Kombination ist ebenso stilvoll wie ein edler Cardigan. Wer sich im Hosenanzug oder Kostüm zu verkleidet vorkommt, kann durchaus zur dunklen Jeans mit schickem Blazer und edlem Shirt greifen. Die Jeans setzt sich mehr und mehr in einigen Unternehmen als businesstauglich durch.

Mein Experten-Tipp:

Achte auf gute Qualität. Wähle beim Kauf der Business-Kleidung Modelle aus, die Du nicht nur eine Saison tragen kannst. Kombiniere Deinen Sommerlook mit einer farblich erfrischenden Bluse oder edlem Shirt. Du weißt ja: Für den ersten Eindruck wird es niemals eine zweite Chance geben!

  • Welches ist Dein liebster Business Look im Sommer?
  • Gibt es in Deinem Job einen Dresscode?

Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Schicke diesen Beitrag an Deine Kolleginnen im Büro – und diskutiert einmal über den Business Look in Eurem Unternehmen.

Hast Du Fragen zum Thema Business Look? Schreibe sie mir in den Kommentaren. So haben andere Leserinnen ebenfalls einen Mehrwert durch meinen Blog.

Wenn man in zwanzig Minuten mit dem Anziehen nicht fertig ist, hat man ein Problem.

(Donna Karan)

Bleibt mir gewogen – bis ganz bald!
Herzlichst
Eure
MARTINA BERG

 

Mein Look:
Blazer marinefarbig – BOGNER (ähnliches im Sale)
Blazer weiß – ZARA (ähnliches im Sale)
Hose – HEINE (sponsored)
Blusenshirt – HEINE (sponsored)
silberfarbige Schuhe – TAMARIS (sind ausverkauft)
silberfarbige Tasche – ZARA
Sonnenbrille – CHANEL (schon älter)

*Affiliate Links