Streifen – Ein Klassiker figurfreundlich kombiniert

Ein bisschen bin ich noch im Entspannungsmodus. Seit zwei Tagen bin ich wieder zurück von zwei beeindruckenden Reisen. Zuerst war ich mit dem BLOGGERBUREAU im wunderschönen Tegernseer Tal. Im Anschluss hatte ich das große Vergnügen, die 1. Ski- und Weingenusswoche einem Luxushotel in Großarl, Österreich, begleiten zu dürfen.

Alleine der Gedanke an die niveauvollen Events lassen mich noch schwärmen. Keine Sorge – alle Details könnt Ihr demnächst mit ganz vielen Bildern und ausführlichen Beiträgen auf meinem Blog lesen.

Ich liebe Kleider!

Kleider gehören zu meinen Lieblingen in meiner Garderobe. Deshalb habe ich mich heute wieder einmal für ein Kleid entschieden. Es ist einfach zu stylen und ich kann einen modernen Look damit zaubert. In meinem gestreiften Kleid von OPUS fühle ich mich rundum wohl. Damit lässt sich ein ausgefüllter Arbeitstag stilvoll meistern.

Gestreift im Maritimen Look

Modern und schick ist das Kleid von OPUS im angesagten klassischen Stil. Der zarte Streifen und der Hauch von Raffinesse vermitteln mir einfach ein gutes Gefühl. Der leicht taillierte Schnitt setzt jede Figur perfekt in Szene. Der elastische Jerseystoff und die zarte Haptik sorgen für ein überaus angenehmes Tragegefühl. Für alle Ladies die den unkomplizierten femininen Stil lieben, ein Muss in jedem Kleiderschrank.

Streifen machen dick, oder?

Keine Angst vor Streifen! Wenn der Streifen zu breit angesetzt ist, wirkt die Figur immer breiter. Ist der Streifen eher dünner und zart, sieht es sehr weiblich und lebendig aus. Mit einem Gürtel unterstreiche ich die Sanduhrfigur. Probiere es einmal aus und kombiniere zu Deinem Kleid einen Gürtel – im Nu hast Du eine tolle Figur.

Kontraststark trage ich das feminine Kleid mit roten Schuhen. Weitere rotes Accessoires ist meine rote Brille und einer meiner geliebten Pashmina-Schals. ROT ist einfach der Eyecatcher für meine Kombination.

Flache Schuhe in rot oder dunkelblau passen genauso perfekt dazu. Was hältst Du von einem weißen oder silberfarbigen Sneaker? Bestimmt eine gute Wahl, um modisch ganz vorne mit dabei zu sein.

Was passt besser zum Maritimen Look als ein dunkelblauer Blazer? Möchte ich das Kleid eher bürotauglich und für das nächste Meeting tragen, kombiniere ich es mit einem Blazer. Ein weißer oder roter Blazer ist eine weitere Möglichkeit, die Kombination immer wieder neu zu interpretieren. Als großer Blazerfan ist mein erster Griff immer zum Blazer.

Die Farben Rot, Weiß, Blau sind beliebte Klassiker. Meine Tasche in diesen drei Farben gehört zu meinen Frühjahrs- und Sommerlieblingen. Die Größe und die zeitlose Form sind mir bei einer Handtasche wichtig.

6 Styling Tipps für ein gestreiftes Kleid

  1. Achte bei Streifen darauf, dass sie nicht zu breit sind, wenn Du schlanker wirken möchtest.
  2. Kombiniere einen Gürtel zu Deinem Kleid, es zaubert immer eine vorteilhafte Silhouette.
  3. Ein einfarbiger längerer Cardigan unterstreicht den Casual Look. Dazu weiße Sneakers und fertig ist der Look für den nächsten Urlaub – ich sehe es förmlich vor mir.
  4. Möchtest Du das Kleid im Büro tragen, empfehle ich einen Blazer als Kombipartner.
  5. Ein weißer Longblazer, eine weiße Tasche, weiße oder silberfarbige Schuhe verwandeln das Kleid im Handumdrehen in ein Event-Outfit.
  6. Den ultimativen Styling Tipp, wie Du ein Streifenkleid etwas rockig kombinieren kannst, gibt es diese Woche noch in einem weiteren Beitrag. Sei schon mal gespannt, was ich mir habe alles einfallen lassen!

Mein zauberhaftes einteiliges Streifenkleid wird in der City, beim Spaziergang auf einer Promenade, beim nächsten Kaffeehaus-Besuch oder beim Treffen mit einer Freundin bestimmt den ein oder anderen neugierigen Blick anziehen.

  • Wie gefällt Dir mein Streifenkleid?
  • Kannst Du Dir vorstellen, auch eines zu tragen?

Trau Dich – greife durchaus einmal zu einem Streifen. Eines ist sicher, diese Musterung ist so angesagt wie schon lange nicht mehr. Ich freue mich schon auf Deine Kommentare.

Bleibt mir gewogen – diese Woche gibt es noch so viel NEUES!
Herzlichst
MARTINA BERG

*Affiliate Links