50plus – Rentner? Vorruhestand? Seniorin?

Vor kurzem bin ich ausnahmsweise einmal Bus gefahren. Durch Zufall habe ich mich auf einen freien Platz gesetzt, der reserviert war für SENIOREN/SENIORRINNEN. So stand es ganz klein an der Fensterscheibe (kaum lesbar), was ich allerdings erst entdeckt hatte, als ich schon saß. Ich bin sitzen geblieben, weil der Bus fast leer war. Und dabei kamen mir so einige Gedanken zum Thema „50plus – die neuen Alten“ – kein Titel von mir, sondern was ich immer häufiger höre.

Ach, Sie sind die, die nur die Alten berät?

Mit derartigen Ansprache werde ich begrüßt, wenn ich mich vorstelle, mit Namen und meinem Unternehmen – Image 50plus. WOW, denke ich mir – nun ja, man kennt mich, aber ich berate „nur die Alten“. Da bleibt selbst mir manchmal die Sprache weg, was durchaus selten vorkommt.

Was heißt eigentlich 50plus?

50plus ist seit einiger Zeit in aller Munde und selbst in den Medien sehe ich verstärkt Werbeträger, die jenseits der 20 sind. Es wird ja langsam Zeit?

Als ich vor 8 Jahren mein Unternehmen „Erste Imageberatung speziell für die Generation 50plus – Image 50plus gegründet wurde ich noch mit verwunderten Blick angesehen, als ich erläuterte, dass meine Zielgruppe die Generation 50plus sein wird. .

Mein Gedanke waren dabei, Frauen und Männer – wie Du und ich – zu beraten. Menschen, die schon etwas länger auf dieser wunderschönen Welt sind. Menschen, mit Lebens- und Berufserfahrung, Menschen, die einen Teil ihres Lebens gelebt  – ABER noch einen großen Teil vor sich haben. Menschen, die einiges auf den Prüfstand stellen möchten.

50plus bedeutet DEFINITIV NICHT Rentner (diese Begrifflichkeit finde ich überhaupt entsetzlich), die neuen Alten, oder Senioren.

50plus, das sind die Damen und Herren im Alter zwischen Ende 40 und Mitte 65. Wir stehen mitten im Leben, wir haben Ziele, wir starten oft nochmals mit neuen Unternehmen durch, gründen Firmen, wandern aus, heiraten zum zweiten oder dritten Mal. Wir haben Erwartungen an unser Leben, welche wir oft in die Tat umsetzen.

Tunika blaues Oberteil

Übrigens, ich berate nicht „nur die Alten“. Als Seminarleiterin unterstütze ich Mitarbeiter und Unternehmen bei einem stilvollen Auftritt und modernen Umgangsformen – Knigge, Stil, Seminare gibt Dir einen kleinen Überblick.

50plus – und immer noch Single?

Vor kurzem war ich Hochzeitsgast. Wunderschön – ein Paar Mitte 50 hat sich gefunden und trauten sich nochmals – beide zum zweiten Mal. „Dass die noch einen abgekriegt hat?“ – Originalton zweier Damen, die sich offensichtlich über die Braut ausgetauscht hatten. Muss Frau oder Mann mit 50plus alleine bleiben? Definitiv nein, wenn man nicht will.

Viele suchen  händeringend einen neuen Partner – männlich oder weiblich. Die Ansprüche sind extrem. Jeder weiß, was der andere alles haben sollte, wie er/sie aussehen muss, sportlich, humorvoll, gutaussehend, Powerfrau (wehe sie haben dann eine), dass die Kinder groß sein müssen, und, und, und…

Auf vielen Internet-Plattformen finden wir alles, wofür unser Herz schlägt. Und wenn es dann endlich geklickt hat, verabreden wir uns zum ersten Date. Das Herzerl schlägt, wie in Teenager-Zeiten, man hat die Hoffnung Mr. Right/Mrs. Right zu begegnen – doch ab und zu kommt die große Enttäuschung. Denn viele präsentieren sich im Netz einfach anders, als sie in der Realität sind.

Ein paar Kilos zu viel, werden als „Frau mit Rundungen“ beschrieben. Der Mann mit dem Bierbrauch sieht sich „als Mann mit der stattlichen Figur“. Der Cosmopolit – nur weil er ab und zu im Urlaub in Österreich war. Die Dame mit Niveau – weil sie gerne Chanel trägt. Die Beispiele sind unzählige. Das Alter wird häufig um 5 Jahre jünger dargestellt – warum nur?

Warum möchte man nicht zu seinem wahren Leben stehen? Was soll so schlimm daran sein, Ü50 erleben zu dürfen?

50plus – ein neues Lebensgefühl!

Ich stehe zu meinem Alter. 50plus ist nicht 30 und nicht 40 – darüber müssen wir uns klar sein. Aber 50plus ist definitiv nie zu alt, für alles was wir uns selbst vorstellen und verwirklichen können.

weiße Longbluse im casual look - TOP

Bewegung ist elementar wichtig, um sich gesund zu halten. Die Ernährung sollte etwas umgestellt werden, denn sonst zeigt die Waage Zahlen, mit denen die bisherige Konfektionsgröße nicht mehr harmoniert.

Der Wandel im Handel

Da ich mich seit längerem intensiv mit der Generation 50plus beschäftige und selbst als Buch-Co-Autorin zum Thema Boom-Branchen 50plus mitgearbeitet habe, zeigt es deutlich  auf, dass sich die meisten Menschen etwa sieben bis zehn Jahre jünger fühlen, als sie kalendarisch sind.

Damen und Herren im Alter von 50plus als Kunden zu erreichen wird leider im Handel immer noch nicht erkannt. Es herrscht der Jugendwahn vor, obwohl die Generation 50plus immer mehr wird. Es ist die konsumfreudige Kundschaft, die auf etwas mehr Wert legt, die beraten werden möchte. Aber eines ist 50plus definitiv nicht – die Senioren-Gesellschaft – allerdings werden wir oft so betitelt.

Pretty in Pink - Mantelblüte - I

Lieber Handel – ein Umdenken ist sinnvoll und unbedingt an der Zeit! Verkaufen Sie nur, oder empfehlen Sie schon – und zwar aus eigenen Erfahrungen und Überzeugung?

  • Wenn auch Du zur Generation 50plus gehörst, freue ich mich auf Deine Erfahrungen.
  • Natürlich können mir gerne Jüngere dazu schreiben, wie 50plus bei Euch ankommt.

Ich möchte nicht mehr 20 oder 30 Jahre jung sein – ganz ehrlich! Ich bin wirklich happy, zur neuen Generation 50plus zu gehören.

Auf einen regen Austausch und Deine Kommentare freue ich mich schon sehr.

Bleibt mir gewogen – bis ganz bald!
Herzlichst
Eure
MARTINA BERG