Ist eine Farbberatung überhaupt noch gefragt?

Nehmen wir mal an, Du gehörst zu den Menschen, die gerne im Straßencafé sitzen, ein schönes Eis genießen, dabei ab und zu die vorbei laufenden Damen begutachten. Dabei stellt Du fest, dass die ein oder andere richtig gut aussieht – unabhängig von Alter und Konfektionsgröße. Bei einigen denkst Du Dir sogar, WOW, was hat sie nur für eine positive Ausstrahlung? Ist es die Kleidung, sind es die Schuhe, ist es die Frisur oder gar die teure Handtasche, die eine derartige positive Wirkung auf Dich hinterlässt?

Nein, es ist ganz klar das Gesamtkonzept der Lady! Aber wie schafft Sie es, Deine ganze Aufmerksamkeit in so kurzer Zeit zu erreichen?

Farbberatung Martina Berg

Es ist eigentlich ganz einfach! Es ist die Wirkung der stimmigen Farben. Besonders die Farbwirkung unserer Kleidung ist ausschlaggebend, wie gut wir ankommen. Unsere Farben sagen sehr viel über unsere Person aus und unsere Stimmung. Sie beeinflussen sogar unsere innerliche und äußerliche Wirkung.

Wenn wir wissen, welche Farben unsere Persönlichkeit unterstreichen, fällt es uns leicht einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Unsere Accessoires wie Make up, Lippenstift, Lidschatten können unseren Farbtyp unterstreichen und positiver in Szene setzen. Eine Farbberatung hat deshalb das Ziel, uns als harmonische Einheit wirken zu lassen. Die Garderobe sollte vor allem im Oberkörperbereich zur individuellen Pigmentierung passend gewählt werden.

Vortrag Farbberatung Martina Berg

Sicherlich hast Du schon vom Frühling-, Sommer-, Herbst- und Wintertyp gehört. Manche sprechen sogar von 20 unterschiedlichen Mischtypen – ehrlich gesagt, davon halte ich persönlich nicht viel. Die langjährig erprobte ganzheitliche Farbberatung unterscheidet anhand der angeborenen Haut-, Augen- und Haarfarbe in vier verschiedene Farbtypen ein. Diese Variante hat eine sehr lange Vorgeschichte und geht über Johannes Itten bis zu Goehtes Farbenlehre zurück.

Der elementare Unterschied zwischen den 4 Farbtypen liegt darin, dass uns entweder eher kalte, oder eher warme Farben besonders gut zu Gesicht stehen. Warme Farben sind für den Frühling- und Herbsttyp geeignet. Die eher kalten Farbtöne stehen dem Sommer- und Wintertyp hervorragend. Durch die Wahl der eigenen richtigen Farben wirkt jeder Typ individuell und bleibt sicherlich in bester Erinnerung beim Gegenüber.

Natürlich sind die Farben der Schminkutensilien genauso wichtig. Beachte bitte, dass den wenigsten Damen der schwarze Kajal besonders gut zu Gesicht steht. Nuancen wie Grau, Grün oder Braun sind eine bessere und harmonische Alternative.

Schminken 50plus

Eines ist immer zu beachten – wir sollten bei einer Farbberatung doch immer etwas über den Tellerrand hinaus sehen. Eine ganzheitliche und individuelle Farbberatung soll uns unterstützen, dass wir uns rundum wohl fühlen in unserer Haut. Farben lassen und können uns selbstbewusster auftreten lassen. Und ganz wichtig – sich niemals in irgendwelche Zwänge pressen lassen.

Nutze die Vielfalt der Farben, die wir mit unserer Persönlichkeit noch intensivieren können. Farben können uns vorteilhafter wirken lassen. Farben lassen uns frischer und attraktiver aussehen, wenn es die richtigen sind. Die Kombinationsmöglichkeit von harmonischen Farben ist vielfältig. Nutze Sie für Dich!

Damit ist meine Eingangsfrage ganz klar: Ja – Farbberatung ist mehr immer noch IN und überaus gefragt.

Und für alle, die es noch nicht wissen sollten: Ich bin die Gründerin und Unternehmerin von IMAGE 50plus – der ersten Imageberatung speziell für die Generation 50plus. Schau Dir einfach meine weitere Homepage IMAGE 50plus einmal an, da erfährst Du noch mehr zum Thema Farb- und Stilberatung.

  • Welcher Farbtyp bist Du?
  • Hast Du schon einmal eine Farbberatung erlebt?

Auf Deine Erfahrungen bin ich sehr gespannt.

Bleibt mir gewogen – bis ganz bald!
Herzlich
Eure
MARTINA BERG