Was mich im Januar anzieht –
mit BOGNER stilvoll im Schnee unterwegs

MB-Schnee-Januar1.jpg

Schön, dass wir endlich Schnee haben. Ich bin total begeistert von dem tollen Winter Feeling. Die Sonne scheint so wunderbar, da muss ich einfach schnell mal raus in die Natur. In diesen Tagen darf ich arbeiten, wo andere Urlaub machen. Ja, liebe meine Tätigkeit als Knigge-Trainerin und Imageberaterin!

Was ist das Wichtigste im Winter? Natürlich die richtige und warme Kleidung. Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung. Da ich in München lebe, weiß ich, dass wir im Winter wirklich kalte Tage und vor allem auch Nächte haben. Deshalb habe ich alle warmen Outfits von einem Münchner Traditionsunternehmen ins Auto gepackt, um nach Mayrhofen zu fahren.

Meine Winterjacke von BOGNER begleitet mich schon seit vielen Jahren durch den Winter. Ich liebe diese Jacke, weil sie zum einen warm hält und zum anderen von der Schnittführung großzügig gestaltet ist. Sieht aus wie Oversize, ist aber Größe 38. Darunter hat ein kuscheliger Winterpulli immer genügend Platz – und mir ist niemals kalt.

Mir sind Farben immer wichtig. Zum wunderschönen Schnee finde ich die rote Winterjacke einen speziellen Hingucker. Als reduzierte Begleiter habe ich Accessoires in schwarz gewählt, wie zum Beispiel der Schal und meine Handschuhe.

MB-Schnee-Holz-2

MB-Schnee-Holz-3

Meine schwarze enganliegende Hose ist innen angerauht und ebenfalls vor wirklich vielen Jahren bei BOGNER gekauft worden. Zu Oversize Oberteilen sollte immer ein engeres Unterteil getragen werden. Weite Unterteile sollten vermieden werden, da sie oft zu dick machen.

Ich trage meine Kleidung mehrere Saisons. Ich achte auf Qualität und habe dadurch über Jahre Freude an meiner Kleidung. Sicherlich sind sie in der Anschaffung etwas teurer, aber das zahlt sich definitiv aus. Qualität hat einfach einen anderen Preis, als die Schnäppchen-Angebote.

Es gibt einen schönes Sprichwort, was schon meine Großmutter mir auf den Weg des Lebens mitgab: „Wir sind nicht so reicht, dass wir uns das Billigste kaufen könnten.“ Wie wahr!

Heute schien die Sonne so wunderschön, da musste ich die Mittagszeit nutzen, um einen kurzen Spaziergang im Schnee zu unternehmen.

MB-Schnee-Gondel2

MB-Schnee-Flocken3

Das Zillertal ist eines meiner liebsten Regionen in Tirol. Von München aus bin ich nur 2 Stunden gefahren und war in dem Winter Wonderland angekommen.

Zu den aktiven Skifahrern zähle ich nicht mehr. Ich habe Höhenangst, und vor allem im Winter kann ich ohne Probleme keine Gondel besteigen. Ich schaue mir das gerne von unten an – und erfreue mich an einen wunderschönen Sonnentag, mit vielen guten Gedanken. Ich mag den Winter, wenn er so bezaubernd ist, wie heute! Ein langer Spaziergang im Schnee, danach ein Saunabesuch – Welt was brauchst Du mehr?

MB-Schnee-Weg

So, jetzt muss ich aber wieder los! Übrigens, habe ich durch Zufall ein sehr nettes Hotel entdeckt – Hotel Thalerhof – besonders sympathisch ist mir die hübsche blonde Wirtin, sie heißt nämlich auch MARTINA. Gemeinsamkeiten verbinden!

Übrigens, mir macht es Spaß, meine vorhandene Mode zu präsentieren. Ich zeige Euch gerne an mir selbst, wie man Kleidung, die wir schon länger im Schranken hängen haben, auch fashionable und immer wieder neu kombinieren kann. Gewusst wie, ist die Lösung für vielversprechende Looks – und zwar für uns Ladies 50plus!

Bleibt mir gewogen, bis ganz bald!
Herzlichst
MARTINA BERG

 

Mein LOOK:
Winterjacke – BOGNER
schwarze Hose – BOGNER
Handschuhe – Roeckl