In der Höhle der Löwen –
einer, der es geschafft hat!

Mein heutiger INTERVIEWPARTNER, Herr David Schirrmacher
CEO und Gründer VON FLOERKE

Floerke4

Die Höhle der Löwen – mit dem Gewinner

Martina Berg:
Wofür steht „VON FLOERKE“ und wie sind Sie, lieber Herr Schirrmacher, damit verbunden?

David Schirrmacher:
VON FLOERKE steht für hochwertige, handgemachte Herrenaccessoires. Unsere Idee ist es, klassische Mode jung zu interpretieren. Sind

  • Schleifen zum Selbstbinden,
  • Strick- und Grenadine-Krawatten und
  • Manschettenknöpfe mit Farbakzenten

bei den meisten Herrenausstattern schon lange nicht mehr zu finden, so sind sie bei uns zu einem außergewöhnlich fairen Preis und in großer Auswahl erhältlich.

Unter dem Motto „Machen Sie die Welt ein wenig schöner“ gründete ich das Label im Jahr 2014. Der Familienname VON FLOERKE stammt von meinen Vorfahren, die in unserer Familie aufgegangen sind. Von alten Scherenschnitten aus dem Wohnzimmer meiner Eltern stammt auch die Idee zu unserem Logo, von alten Berichten und Stammbäumen der Wunsch, diesen Namen wiederzubeleben.

Martina Berg:
Wie und wann kamen Sie auf die Idee, VON FLOERKE ins Lebens zu rufen?

David Schirrmacher:
Während meines Studiums gewann ich mit Kommilitonen Eintrittskarten für eine Abendveranstaltung mit Smoking-Pflicht in der Frankfurter Oper. Wir wussten zwar, dass man wenigstens für den kleinen Abendanzug eine Schleife zum Selbstbinden verwenden sollte, anstatt ein vorgebundenes Modell. Aber in Wiesbaden, der damals nächst größeren Stadt, gab es lediglich Modelle ab einem Preis von 150,– €, so dass ich schließlich den Querbinder in einem amerikanischen Onlineshop bestellen musste.

Darüber verwundert und auch etwas verärgert, eröffnete ich wenige Wochen später meinen ersten Online-Shop „A Gentleman’s ones“. Mit über 100 Designs wurde er schnell Deutschlands größter Online-Shop für Schleifen zum Selbstbinden.

Nach und Nach ergänzte ich zu den Querbindern passende Einstecktücher, Manschettenknöpfe und Krawattenschals. Das war Ende des Jahres 2013. Im November 2014 erweitere ich unter dem Namen VON FLOERKE das Produktangebot erheblich und führte nach und nach alle für mich wichtige Produkte für den modernen wie klassischen Gentleman ein.

  • Auch für Damen führen wir mittlerweile Uhren, Seidenschals und Socken.

Martina Berg:
Ja, davon konnte ich mich bereits auf Ihrem Online-Shop mit großer Begeisterung überzeugen – wirklich sehr edel und empfehlenswert.

Martina Berg:
Meine Blog-Leserinnen und Leser sind immer an der Person eines Interviews interessiert – wie dürfen wir uns einen Arbeitstag bei Ihnen vorstellen?

Dirk Schirrmacher:
Mein Tag beginnt um 06:30 Uhr, meistens mit einem Lauf am Rhein. Um 07.30 Uhr bin ich im Büro und um 08:30 Uhr haben wir als Team unsere erste Besprechung. Vormittags warten dann meist etliche Anrufe und E-Mails auf mich. Meine Assistentin hat dafür bereits alles vorsortiert und filtert alle wichtigen Dinge heraus. Mittags beginnt dann der kreative Teil eines Tages: Meistens wird schon während des Mittagessens nach neuen Design- und Stoffmustern gesucht. Diese werden dann später mit dem Kreativteam unter Leitung meiner Verlobten, Johanna Stowermann, besprochen.

Nachmittags bin ich meistens bei Außenterminen mit Investoren, Logistikern oder in letzter Zeit auch immer wieder mit Interviewpartnern oder größeren Gewerbekunden.
Gegen Abend beginnt dann häufig die Arbeit mit dem IT-Team, um unseren Online-Shop und die zahlreichen IT-Prozesse zu optimieren. Mein Tag endet selten vor 22:00 Uhr – und an den Wochenenden werden Sie mich meistens im Büro treffen.

Floerke1

Martina Berg:
Sie bieten sowohl für den Herrn, als auch für die Dame mit Stil und Geschmack die richtigen Accessoires. Welches sind zur Zeit die aktuellen Trends und welche Farben sind besonders angesagt?

Dirk Schirrmacher:
Wir möchten klassische Accessoires anbieten, die jung und frisch interpretiert werden, die bei jedem gut aussehen und nicht nur für eine kleine Zielgruppe bestimmt sind. Wir haben dabei Farbfamilien neu entdeckt und kombinieren sie miteinander.

Durch den „Super Dark Trend“ inspiriert, schaffen unsere Farbtöne DARK NAVY, ROSEWOOD und PINENEEDLE GREEN, ergänzt durch ein besonderes dunkles JET BLACK das Grundkonzept für die Herbst und Winterkollektion 2015/2016. Der Gedanke dahinter ist, dass alle Produkte perfekt miteinander kombinierbar sind.

Es ist möglich, von den Socken, über den Gürtel, die Manschettenknöpfe, den Querbinder bis zum Einstecktuch beim identischen Farbton zu bleiben, oder mit einem der anderen drei dazu passenden Farbtöne zu kombinieren.

Zusätzlich möchten wir den Trend der Fliege bzw. des Querbinders nicht nur für den Herren wieder aufleben lassen. Eine schmale Krawatte zum Business Hosenanzug oder eine helle Fliege mit Blumenmuster mit den sommerlichen Blazer geben auch dem Qutfit einer Dame den letzten modischen Schliff.

Martina Berg:
Wann sollte der Herr mit Stil eine Krawatte und wann eine Fliege tragen?

Dirk Schirrmacher:
Meiner Meinung nach gibt es keine falschen Anlässe für einen Querbindern, nur für die Krawatte. So käme z. B. niemand auf die Idee, zum kleinen oder großen Gesellschaftsanzug, eine Krawatte zu tragen – der Querbinder passt jedoch immer.

Umgekehrt kann jedes Outfit – ob Business oder Casual – mit einer Schleife ergänzt werden. Die Art und Kombination der Accessoires bestimmt ein Outfit meiner Meinung nach mehr, als der Anzug selbst. Ein Sakko alleine sagt noch nicht viel über eine Persönlichkeit aus, eine passende Grenadine-Krawatte zum einfarbigen Einstecktuch mit Kontrastrand jedoch sehr viel.

Floerke3

Die 3 Investoren von der Höhle der Löwen! Frank Thelen – Judith Williams – Vural Öger (v.l.n.r.)

Martina Berg:
Wie haben Sie es geschafft, in die „Höhle der Löwen“ eingeladen zu werden. Sicherlich mussten Sie gegen einige Mitbewerber überzeugen?

Dirk Schirrmacher:
Hätten mich nicht zahlreiche Freunde und Verwandte dazu überredet, hätte ich wohl niemals den Entschluss gefasst, mich mit meinem Unternehmen in die „Höhle der Löwen“ zu begeben. Viele waren der Überzeugung, ich würde dort gut hinein passen.

Ein Team aus Redakteuren hat bei uns zu Hause mehrere Stunden Probeaufnahmen gedreht und mich etwa eine Woche vor der Teilnahme mit der Nachricht überrascht, ich sei eingeladen. Ich glaube, ich konnte die Redakteure in dieser Bewerbungsphase vor allem dadurch überzeugen, dass ich mein Konzept und mein Produkt sowohl lebe als auch liebe.

Mit dem Überwinden der Hürde der Einladung war jedoch nur die Hälfte der Miete bezahlt, schließlich ab es in der zweiten Staffel ausreichend andere junge Modefirmen, die kein Investment erhalten haben.

Martina Berg:
Was hat sich seit dem Auftritt bei den „LÖWEN“ in Ihrem Unternehmen und auch für Sie persönlich verändert?

Dirk Schirrmacher:
Für das Unternehmen hat sich einiges verändert. Die Bestellungen in unserem Onlineshop sind um ein vielfaches gestiegen. Wir machen seitdem konstant in wenigen Tagen den Monatsumsatz des Vorjahres.

  • Auch haben uns die große Erfahrung und die vielen Netzwerke der Investoren – Frank Thelen, Judith Williams und Vural Öger – enorm zugenommen.

Für mich persönlich hat sich vor allem auf der Kommunikationsebene einiges geändert: Geschäftspartner sehen mich mittlerweile als Business-Partner und nicht mehr als den jungen Studenten, mit einer ganz netten Geschäftsidee.

Vereinzelt erkennen mich sogar Leute auf der Straße und sprechen mich auf die Sendung und mein Unternehmen an, vor allem in Restaurants. Auch das ist neu, wird aber – hoffentlich – nicht allzu lange anhalten.

Martina Berg:
In 5 Jahren möchten Sie die Nummer 1 für hochwertige Accessoires aller Art sein. Für dieses Ziel drücke ich Ihnen ganz fest die Daumen. Ich bin mir ganz sicher, dass Sie mit Ihrer besonderen Begeisterung dieses Ziel erreichen werden – da bin ich mir ganz sicher!

Für das überaus interessante Interview und den Einblick in VON FLOERKE bedanke ich mich von ganzem Herzen!

Kennen Sie die Höhle der Löwen – heute, Dienstag, 20:15 Uhr,
einschalten auf VOX

– es lohnt sich reinzuschauen!

Bis ganz bald!
Herzlichst Ihre
MARTINA BERG

  • IHK-zertifizierte Knigge- und Business-Trainerin
  • Vorstandsmitglied der Deutschen Knigge Gesellschaft
  • Image- und Stil-Expertin
  • TV-Fashion-Stylistin