Wie Sie mit dem richtigen Stil
bei der nächsten Messe richtig ankommen

Die Jobmesse Deutschland ist eine der beliebtesten Messen, wenn es um eine berufliche Neuorientierung geht. Zahlreiche motivierte Bewerber haben die Chance, direkt mit interessanten Unternehmen in Kontakt zu treten. Die Bewerbungsunterlagen glänzen mit besten Referenzen, der Lebenslauf ist auf dem neuesten Stand und mögliche Antworten sind gut einstudiert.

GruppeBusiness

Das Wesentliche, was viele Bewerber unterschätzen, ist der persönliche Auftritt. Bedenkt man, dass

  • 7 % das gesprochene Wort,
  • 38 % die Mimik, Gestik, Stimme
  • und sogar 55 % die Körpersprache und das persönliche Erscheinungsbild

bei einem ersten Eindruck zählt, kommen viele Bewerber ins Staunen.

Abgetragene, verwaschene Jeans, Sneakers und das weiße T-Shirt sind nicht geeignet für den perfekten Messe-Auftritt. Aber was zieht man eigentlich an, um mit seinem ersten Eindruck beim zukünftigen Arbeitgeber zu punkten?

Tipps für weibliche Bewerber:

  • Gepflegte, einfarbige Jeans können getragen werden, wenn der Traumjob in der Kreativen- oder Modebranche zu gesucht wird.
  • Je konservativer ein Unternehmen ist, so eher sollte Kostüm, Hosenanzug oder die Kombination mit Rock, Hose und Blazer gewählt werden.
  • Die Handtasche sollte von guter Qualität und in einer dezente Farben gewählt werden.

DSCN1478

  • No Gos sind lange künstliche Fingernägel, zu viel Schmuck, zu hohe Absätze und sichtbare Make up-Ränder am Hals.

Tipps für männliche Bewerber:

  • Möchten Sie eine ersten souveränen Eindruck hinterlassen, ist der Anzug eine gute Wahl. Darunter ein weißes Hemd und eine farblich passende Krawatte, sowie saubere Anzugschuhe, sind ein Muss.
  • Schuhe und Gürtel sollten aus qualitativ hochwertigem Leder und aufeinander abgestimmt sein.
  • Bewerber, die sich für die kreative Branche interessieren, können flexibler in der Gestaltung ihrer Kleidung sein. Sakko, Hemd und passende Hose reichen aus.

Übrigens, die goldene Krawattennadel bleibt im Schrank.